In den Schlumberger Kellerwelten kann man einen spannenden Blick hinter die Kulissen der Sektherstellung werfen.

In den Schlumberger Kellerwelten kann man einen spannenden Blick hinter die Kulissen der Sektherstellung werfen.
Foto beigestellt

175 Jahre Schlumberger: Kellerführung mit Verkostung gewinnen

2017 steht ganz im Zeichen des 175-jährigen Bestehens von Österreichs traditionsreichster Sektkellerei. Passend dazu verlost Schlumberger für jedes Monat ein Kellerführung durch die beeindruckenden Kellerwelten in Wien-Heiligenstadt.

Beim einem Streifzug durch die über 300 Jahre alten Gewölbekeller eröffnet sich dem Besucher nicht nur ein Labyrinth aus Kellern und Gängen sondern auch die gesamte 175-jährige Geschichte des Hauses Schlumberger. Darüber folgt man auch dem genauen Herstellungsprozess einer Flasche Schlumberger-Sekt nach der Méthode Traditionnelle. Anlässlich des Jubiläumsjahres verlost die Wein- und Sektkellerei für jedes Monat im Jubiläumsjahr eine Führung durch die Kellerwelten mit einer großen Verkostung der Sektspezialtäten des Hauses für jeweils zwei Personen.

Die Flaschen lagern in so genannten Rüttelpulten, in denen der Sekt reift.
Foto beigestellt
Die Flaschen lagern in so genannten Rüttelpulten, in denen der Sekt reift.

2,4 km lange unterirdische Gänge

Die Schlumberger Kellerwelten liegen tief verborgen unter dem Schlumberger-Stammhaus in Wien-Heiligenstadt. Der berühmte Architekt Carl Ritter von Ghega gestaltete die beeindruckenden Kellergewölbe im 19. Jahrhundert zum heutigen Keller um, in dem erlesene Sektkreationen reifen. Schon beim Betreten der eindrucksvoll beleuchteten Kellerwelten stechen die Rüttelpulte ins Auge: Hier sind Sektflaschen zur Klärung aufgesteckt während der zweite Gärungsprozess in der Flasche voranschreitet – ein wichtiger Schritt in der Sektherstellung nach der Méthode Traditionnelle. Jede Flasche wird hier von Hand gerüttelt, die jeweilige Position wird durch den weißen Kellereipunkt am Flaschenboden – ein Markenzeichen von Schlumberger – angezeigt.

Geschichte und Herstellungsmethode entdecken

Wer schon immer mehr über die Entstehung des »flüssigen Goldes« wissen wollte oder mit den Begriffen »Degorgieren« und »Dosage« bislang noch nicht viel anfangen konnte ist in den Schlumberger Kellerwelten gut aufgehoben. Aber auch Sekt-Kenner werden Wissenswertes und Neues erfahren. Bei einem Streifzug durch das über 300 Jahre alte Kellerlabyrinth werden spannende Geschichten zur 175-jährigen Tradition des Hauses Schlumberger erzählt und die Besucher auf eine Sinnesreise der Traube vom Rebstock bis in die Flasche entführt.

Vielfalt verkosten

Im Anschluss an die Führung ist eine Verkostung der breiten Sortenvielfalt aus dem Hause Schlumberger natürlich obligat. Vom edlen Schlumberger DOM, der österreichischen Antwort auf Champagner, bis zu sortenreinen Spezialitäten wie dem Exportschlager Schlumberger Grüner Veltliner, der neu im Sortiment ist, hat das Haus eine breite Palette zum Gustieren parat.

Schlumberger Kellerwelten


Heiligenstädter Straße 39, 1190 Wien


(Öffentlich erreichbar über die U4 und U6, Station Spittelau und die Straßenbahnlinie D, Station Radlmayergasse)
www.schlumberger.at

Beeindruckende Atmosphäre im Kellergewölbe.
Foto beigestellt
Beeindruckende Atmosphäre im Kellergewölbe.

Gewinnspiel

Im kommenden Jahr verlost Schlumberger anlässlich des 175-jährigen Jubiläums für jedes Monat eine Führung für je zwei Personen durch die Schlumberger Kellerwelten mit großer Verkostung. Insgesamt werden somit 12 Führungen verlost. Quizfragen beantworten und mitspielen!

Mehr zum Thema