Kleine Tische, große Küche im Seefelder Casino.

Kleine Tische, große Küche im Seefelder Casino.
Foto beigestellt

Bachls Restaurant der Woche: Le Treize

Bachls Restaurant der Woche
Restaurant
Kritik
Tirol

In dem unscheinbaren »Le Treize«, das sich in einem Casinogebäude im Tiroler Seefeld befindet, kocht Armin Leitgeb mit »Alpine Cuisine«-Linie groß auf.

Während sich mancher Betrieb in der Fußgängerzone von Seefeld laut in den Vordergrund spielt, könnte man am mit Respektabstand besten Restaurant leicht vorbeispazieren. Rückschlüsse von der Kleinheit der Bistrotische auf der Terrasse oder im dezent beleuchteten Inneren auf die Küche wären gefährlich. Denn das, was Armin Leitgeb auftischt, ist groß. Die Glückszahl »Le Treize« spielt auf die Lage im Casinogebäude an, der dreifache Familienvater sieht sein Glück nach langer Wanderschaft nun in der Heimat. Zu seinen illustren Stationen zählen »Tantris«, die »Auberge de L’ill« der Familie Haeberlin oder der Zweisterner »Les Amis« in Singapur, wo er den Head Chef gab. In Seefeld kocht Leitgeb eine »Alpine Cuisine« titulierte Linie mit unverkennbaren französischen Wurzeln.

Foie gras Haeberlin gibt sich mit säuerlichem Marillen-Thymian-Chutney, Banyuls-Reduktion und Apfelbrot überraschend leicht. Eine »Packt’l Suppe« wird in aufgeklappter grillfester Folie aufgetischt, darin ist eine aromatisch superkonzentrierte Minestrone mit Burrata Ravioli. Betörend: die punktgenau geflämmte Tranche vom Saiblingsbauch unter Persillade-Kruste mit junger Erbse, Eierschwammerln und Schabzigerklee. Und Taube wird am Tisch unter der Cloche kurz geräuchert und mit Sellerie-Müsli, Mangold, Roter Rübe und Süßholz arrangiert – herrlich klassisch. Das ruft nach formidablen Weinen, die hier in die exzentrischen doppelgeknickten Mark-Thomas-Gläser eingeschenkt werden. Und man braucht kein »Plein« im Roulette, um auf der freundlichst gepreisten Karte spannende Bouteillen zu finden. Dennoch liegen auch Pokerface 2004 von Sine Qua Non oder Romanée Saint Vivant 2011 von Romanée Conti bereit – man weiß ja nie.

Bewertung Alexander Bachl

Essen 47 von 50
Service 18 von 20
Weinkarte 17 von 20
Ambiente 9 von 10
GESAMT 91 von 100

€€€

Falstaff Restaurantguide

Essen 45 von 50
Service 17 von 20
Weinkarte 16 von 20
Ambiente 9 von 10
GESAMT 87 von 100

Le Treize
Bahnhofstraße 124
6100 Seefeld
T: +43 5212 2383
www.letreize.at

Erschienen in
Falstaff Nr. 07/2019

Zum Magazin

Alexander Bachl
Alexander Bachl
Autor
Mehr zum Thema
Restaurant
Le Treize
Im Restaurant des Casinos Seefeld flirtet Frankreich mit Tirol. Das Ergebnis: frankophile Gerichte...
Bahnhofstraße 124, 6100 Seefeld in Tirol