Foto beigestellt

Gewinnspiel: Blaufränkisch Magnum Set vom IBY »Das Beste aus Horitschon«

Der Horitschoner Winzer Anton IBY stellt den Blaufränkischen über die Cuvée.

Blaufränkisch »ungeschminkt« und unverwechselbar

Die Rebsorte Blaufränkisch gelangte etwa im 10. Jahrhundert nach Österreich. Bereits 1777 wird die Rebsorte als wertvolle Keltersorte im Bereich der heutigen Thermenregion beschrieben. Blaufränkisch ist eine autochthone österreichische rote Qualitätsrebsorte und entstand durch eine Kreuzung zwischen Weißer Heunisch und einer bis dato nicht identifizierten europäischen autochthonen, höherwertigen »Fränkisch-Rebe«.

Fokus auf Blaufränkisch

Ende der 1990er Jahre ist Anton IV Iby zu der Einsicht gelangt, dass der reinsortige Blaufränkische noch besser sein muss, als der damals so beliebte Cabernet Sauvignon, sofern man sich um den Blaufränkisch in gleichem Maße bemüht, wie um den Cabernet. Als Konsequenz dieser Überlegung hackte Iby im Jahr 2001 und 2004 alle auf seinen Lagen befindlichen Rebstöcke der Sorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Pinot Noir und Syrah aus und pflanzte an deren Stelle Blaufränkisch-Reben.
Als Blaufränkisch-Pionier entwickelt Anton IV einen Blaufränkisch der Spitzenklasse - Blaufränkisch Juwel. Die über sechzigjährigen Rebstöcke auf der tiefgründigen Lage Dürrau eignen sich hierfür einmalig. Somit wird zum zweiten Mal seit 1993 im Jahr 2000 dieser Ausnahme-Blaufränkisch selektiv als »Dürrau« gefüllt. Das war die Geburtsstunde, für das internationale Image dieser unverkannten Rebsorte.

Impressionen vom Weingut und aus dem Weingarten in der Bilderstrecke.

Im selben Jahr  präsentiert Anton V sein Erstlingswerk: eine Blaufränkisch dominierte Cuvée namens »Quintus Terra Confessio«. Mit dem Quintus (Bekenntnis zum Terroir) Jahrgang 1999 erreichte der junge Winzer bei der Falstaff Rotweinprämierung sensationelle 94 Punkte, damit wurde ihm die Verantwortung der Vinifikation im Iby Rotweingut übertragen.
Der Blaufränkisch ist daher zur Leitsorte geworden, da dieser den tiefgründigen schweren Lehmboden  und das milde pannonische Klima am besten widerspiegelt. Dieser hochwertige Wein zeichnet sich durch seine saubere ausgeprägte Brombeer- und Weichselfrucht aus. Mineralisch, erdige Würze prägt seinen strafen, feingliedrigen dennoch eleganten harmonischen Körper.

Biologische und nachhaltige Wirtschaftsweise

Für diesen unvergleichlichen Geschmack waren die Rückbesinnung auf eine Bewirtschaftung ohne Herbizide und synthetische Pflanzenschutzmittel, sowie der Verzicht auf Kunstdünger zwingend notwendig. Stattdessen setzen die Ibys auf  Nützlinge im Weingarten und den Einsatz von Pheromontechnik.
Die Nährstoffe werden auf natürliche Weise durch hochwertigen Rindermistkompost oder durch gezielte Begrünungseinsaaten zugeführt. 

Durch den Einsatz des großen Holzfasses, der alt- österreichischen Tradition, ist es möglich diesen eigenständigen Charakter »ungeschminkt« und unverwechselbar zu produzieren.  Großes Holz und Bio Weinbau prägen die finessenreichen Weine, da der Wein so schmecken soll, wie er wächst und weniger wie er im Keller vergoren und ausgebaut wird. Eine sorgfältige Verarbeitung und Vinifikation ist dennoch notwendig, damit die Ursprünglichkeit im Wein erhalten bleibt.

IBY erhielt bereits viele Auszeichnungen und Preise
  • Dürrau 2000: Wine International 94 Punkte  
  • Dürrau Blaufränkisch 2008: 93 Falstaff-Punkte
  • Dürrau 2009: 94 Falstaff-Punkte
  • Dürrau Blaufränkisch 2011: 95 Falstaff Punkte, Premium Rotweine - Vinaria Platz 3
  • Dürrau Blaufränkisch 2012: 92 Falstaff-Punkte
  • Chevalier Blaufränkisch 2000: 95 Falstaff-Punkte
  • Chevalier Blaufränkisch 2002: 2. Falstaff-Sieger
  • Chevalier Blaufränkisch 2009: Profil Sieger als bester Blaufränkisch DAC    
  • Chevalier Blaufränkisch 2011: 93 Falstaff-Punkte und 94,6 AWC Punkte – Bester Blaufränkisch 1. Platz und somit Best Redwine of the Year 2013
  • Chevalier Blaufränkisch 2012: 92 Falstaff-Punkte
  • Blaufränkisch Ried Hochäcker 1995: 2. Falstaff-Sieger und Sortensieger

  • Blaufränkisch Classic 2015: 92 Falstaff-Punkte und Blaufränkisch Grand Prix Sieger
Foto beigestellt

Gewinnspiel

Gewinnen Sie ein IBY Blaufränkisch-Magnum-Set, bestehend aus 4 Magnum Flaschen. Darunter auch ein Blaufränkisch Classic des Jahrganges 2015, welcher den Falstaff Blaufränkisch Grand Prix gewonnen hat.

  • 2015 Blaufränkisch Classic
  • 2015 Hochäcker Blaufränkisch Mittelburgenland DAC
  • 2015 Chevalier Blaufränkisch Reserve
  • 2012 Dürrau Blaufränkisch Mittelburgenland DAC Reserve
Mehr zum Thema
»St. Martins Therme & Lodge«
Burgenland
Top 6 Thermen im Burgenland
Wer der Hektik des Alltags entfliehen möchte, ist in den burgenländischen Thermen und...
Von Florian Bartmann, Catharina Gruidl