Fünf Spitzenköche locken mit ihren Gerichten auf die Paznauner Hütten.

Fünf Spitzenköche locken mit ihren Gerichten auf die Paznauner Hütten.
© TVB Paznaun Ischgl

Premiere bei der Eröffnung des Kulinarischen Jakobswegs

Am 10. Juli startete der Kulinarische Jakobsweg im Paznaun unter der Schirmherrschaft Eckart Witzigmanns mit zwei Neuheiten in seine achte Saison.

Genusswandern im Paznaun: Am zweiten Juli-Wochenende wurde im Tiroler Paznaun der 8. Kulinarische Jakobsweg eröffnet. Gemeinsam mit zahlreichen Gästen wanderten mit Bobby Bräuer (Deutschland), Tanja Grandits (Schweiz), Viki Geunes (Belgien), Josef Steffner (Österreich) und Stephen Crane (Großbritannien) fünf internationale Sterneköche auf den Genussrouten zu ihren »Patenhütten«.
Tagesziel waren die Jamtalhütte, Friedrichshafener Hütte, Heidelberger Hütte, Ascher Hütte und die Niederelbe Hütte im Paznaun. Dort stellten die Küchenchefs ihre Rezepte aus regionalen Produkten vor und kochten die Gerichte erstmals gemeinsam mit dem Hüttenwirt. Die Kreationen der ausgezeichneten Gourmets stehen ab sofort bis Ende September auf den jeweiligen Speisekarten.
Österreich vertritt in diesem Jahr Josef Steffner vom mit drei Falstaff Gabeln und 94 Punkten ausgezeichneten »Mesnerhaus« in Mauterndorf. Erstmals war mit Tanja Grandits vom »Stucki« in Basel auch eine Frau mit dabei. Sie zeigte sich begeistert vom Konzept: »Sterneküche auf die Hütten zu bringen ist eine tolle Idee. Die größte Herausforderung für mich war es, ein Rezept zu kreieren das auf den Hütten umsetzbar ist, lokale Produkte beinhaltet und trotzdem noch unverwechselbar ›Tanja‹ ist.«

Die Hütten im Überblick

  • Niederelbe Hütte: Bobby Bräuer (»EssZimmer«, München)
    
Gericht: Conchiglioni mit Paznauner Schafl, Zucchini und Ricotta
  • Ascherhütte: Tanja Grandits (»Stucki«, Basel)

    Gericht: Rote-Bete-Risotto mit Ziegenkäse und Zimt-Ducca
  • Heidelberger Hütte: Viki Geunes (»'t Zilte«, Antwerpen)
    
Gerichte: Rostbraten vom heimischen Rind mit Sellerierisoni, eingelegten Pfifferlingen und wilden Kräutern
  • Friedrichshafener Hütte: Josef Steffner (»Mesnerhaus«, Mauterndorf)

    Gericht: Eachtling, Alm Weide Schwein, Flechte, Tauernroggen und Sauerkraut
  • Jamtalhütte: Stephen Crane (»Ockenden Manor«, Sussex)
    
Gericht: Geschmorte Schweinebäckchen auf Alm-Käse-Püree, Apfel-, Sellerie- und Wildkräutersalat

www.paznaun-ischgl.com

Marion Topitschnig
Autor
Mehr entdecken
Mehr zum Thema
Käse
Tiroler Kaspressknödel
Schmeckt nicht nur in den Bergen: Die berühmten Tiroler Kaspressknödel – Falstaff weiß, wie...