Die Cantina La Regola umgeben von Weinreben

Die Cantina La Regola umgeben von Weinreben
Foto beigestellt

Wein der Etrusker an der toskanischen Küste

Podere La Regola, ein Ort an dem, Natur, Menschen und Kunst aufeinandertreffen.

Im Herzen der Provinz Pisa liegt Riparbella. Neben einer Postkartenlandschaft bietet dieser Ort ein herausragendes Potenzial für Weinbau. Die Überreste antiker Siedlungen lassen darauf schließen, dass bereits die Etrusker in diesem Teil der Toskana die »dolce vita« zelebrierten. Die Menge an sichergestellten Tonamphoren zeugen von der historischen Disposition für die Weinproduktion von Riparbella.

Foto beigestellt

Das schlafende Potential dieser Gegend begann die Winzer der Neuzeit anzuziehen, allen voran den Urgroßvater von Flavio und Luca Nuti. Im 19. Jahrhundert begann er mit einer kleinen Weinproduktion, welche lediglich dem Familienverbrauch diente. Durch ständige Optimierung und dem Vertrauen in das Gebiet entstand die »Cantina La Regola«. Als erste erzielte sie in Riparbella exzellente Ergebnisse und bis heute gilt sie als Vorreiter des Weinbaus in dieser Zone.

Foto beigestellt

Mehr als »nur« eine Weinkellerei

Flavio und Luca spinnen den Gedanken ihres Urgroßvaters weiter – »La Regola ist nicht nur ein Produktionsbetrieb. Unsere Aufgabe ist es, durch Wein, Essen und Kunst, Emotionen zu vermitteln«, erklärt Flavio Nuti. Damit wird die Cantina zum Vertreter einer besonderen Lebensphilosophie. Teil dieser Philosophie ist auch die Nachhaltigkeit und der biologische Anbau. Architekt Sergio Scienza hat beim Entwurf der Weinkellerei ausschließlich auf umweltfreundliche Materialien gesetzt. Die Elektrizität für die Produktion wird natürlich aus Solarenergie gewonnen. Neben dem Gebäude an sich, gibt es in der Kellerei weiter Kunstwerke zu entdecken. Unter anderem zwei Werke von Maestro Stefano Tonelli. Darüber hinaus ist das Weingut ein Ort der Kulturförderung, in dem verschiedene Veröffentlichungen präsentiert werden, unter anderem »La Regola degli Chef«, sowie der hauseigene Literaturwettbewerb La Regola.

Foto beigestellt

Der Hauptdarsteller des 25 Hektar großen Grundstücks ist und bleibt jedoch der Wein. La Regola ist dafür bekannt auch auf reinsortige Weine zu setzen: Zu 100 Prozent aus Cabernet Franc besteht der Cru »La Regola« und mit dem »Strido« “ wurde der bisher einzige reinsortige Merlot dieser Weinbauzone geboren.

Chardonnay und Manseng sind hingegen die Grundlage für den Schaumwein »L'Eccezione«. Der Dessertwein »Sondrete« wird aus den einheimischen Rebsorten Malvasia, Trebbiano und Colombana gewonnen. Großes Augenmerk wird auch auf weitere Rebsorten gelegt wie Sauvignon, Viogner, Vermentino, Syrah und Sangiovese.

Alle Tastings und Weinnotizen finden Sie unter folgendem Link:

WEINGUT LA REGOLA 

Foto beigestellt

Info

Weitere Informationen finden Sie unter laregola.com

Vielleicht interessieren Sie sich auch für den exklusiven Wine Club von La Regola? Alle Informationen hierzu finden Sie unter laregola.com/wine-club

Mehr zum Thema