In Zeiten der Krise können Weine auch virtuell verkostet werden.

In Zeiten der Krise können Weine auch virtuell verkostet werden.
© Shutterstock

Virtuelle Weinproben und Kochabend

Die Moselwinzer und der Winzerhof Stahl aus Franken laden jeweils zu virtuellen Weinproben. Bei Christian Stahl kann man dazu sogar noch gemeinsam kochen.

Auch auf gesellige Weinproben und Kochabende müssen wir momentan notgedrungen verzichten. Doch nicht gänzlich, wie die Moselwinzer und der fränkische Winzerhof Stahl beweisen. Sie laden zu virtuellen Weinproben – Winzer Christian Stahl geht noch weiter und veranstaltet gleichzeitig einen gemeinsamen Kochabend.

Kulinarische Jungweinprobe

Denn am 3. April hätte eigentlich die Kulinarische Jungweinprobe in dem zum Weingut gehörenden Restaurant stattfinden sollen. Stattdessen wird jetzt virtuell gekocht und verkostet. Um 18.30 Uhr geht es auf YouTube (Kochabend mit Weinverkostung) und Facebook (nur Weinverkostung) los – am 11. April, Ostersamstag, gibt es einen weiteren Termin. Die Weine bzw. die Zutatenbox inkl. Weine müssen von den interessierten Teilnehmern vorab ONLINE bestellt werden. Die Foodbox für zwei Personen beinhaltet die Rezepte inklusive Zutaten und den Weinen und kostet 125 Euro frei Haus, eine Flasche Chardonnay Grand Reserve von 2017 gibt es gratis dazu. Es wird gekocht, gebraten und gegart: Fagottini mit flüssiger Füllung, Steak und Gemüse im Salzteig. Wer nur Weine verkosten möchte bestellt sich lediglich die Weinbox für 70 Euro. Diese beinhaltet je eine Flasche:

  • Pinot brut natur 2017
  • Damaszener Stahl Silvaner 2019
  • Damaszener Stahl Scheurebe 2019
  • Damaszener Stahl Weißburgunder 2019
  • Damaszener Stahl Sauvignon blanc 2019
  • Damaszener Stahl Hasennest Müller-Thurgau 2018
weindotcom.de/stahl-dinner-zuhause

Weinprobe mit den Moselwinzern

Auch die Moselwinzer wollen trotz Corona nicht zur Gänze auf ihre Weinproben verzichten müssen. Die neuen Jahrgänge sind zu gut um in der Warteschleife hängen zu müssen. Deshalb haben Franz und Esther Melsheimer vom Klosterhof Siebenborn bei Maring-Noviand kurzerhand ein Video gedreht, in dem sie die Weine erklären. 13 ihrer Weine bieten sie in Viertelliter-Flaschen für die digitale Weinprobe an. Die Kunden bekommen nach Bestellung der digitalen Weinprobe ein Paket mit den 13 Flaschen und dazu eine Anleitung und einen Link zum Online-Video. Franz Melsheimer: »Nun kann es, auch mit geringen Internetkenntnissen, losgehen. Ein weiterer Vorteil: Es ist möglich, die Probe zu ›strecken‹ und somit mehrere, schöne Abende zu verbringen.«
Alle Infos und Bestellmöglichkeit auf arthur-melsheimer.de

Facebook Livestreams

Auf den Zug der virtuellen Weinproben sind auch die Winzer Michael Biewers aus Fellerich an der Obermosel und der Falstaff Weinbotschafter 2016 Ernie Loosen aufgesprungen. Biewers setzt auf Facebook-Livestreams, der erste startet am 2. April, die Weine dazu können hier vorbestellt werden. Biewers möchte so seinen Kunden die die fruchtig-frischen 2019er Elbling- und Burgunderweine kontaktlos nahebringen.
Alle Infos und Bestellmöglichkeit: weingut-biewers.de

Ernie Loosen hat seine Kunden vorab um Kontaktaufnahme gebeten: »Wenn Sie eine Flaschen Dr. Loosen-Riesling in Ihrem Keller oder Kühlschrank haben, senden Sie mir einfach eine persönliche Nachricht. Dann werde ich die gleiche Flasche öffnen und auf Instagram Live von diesem Wein erzählen.« Inzwischen stehen die Rieslinge fest, die am 1. April um 18 Uhr gemeinsam virtuell verkostet werden.

  • 2018 Kinheimer Rosenberg
  • 2013 Ürziger Würzgarten Réserve
  • 2017 Erdener Treppchen Riesling Spätlese
  • 2018 »Blauschiefer« Riesling trocken
In diesem Fall kann man zwar kein Weinpaket bestellen, wer aber mitmachen möchte und einen oder mehrere Weine noch nicht im Weinkeller hat, kann per Mail anfragen: kontakt@drloosen.de.


Patricia Astor
Patricia Astor
Redakteurin
Mehr zum Thema