© Dimo Feldmann

»Der Teppich ist für mich ein Medium«

Glühende Meteoriten, reflektierendes Wasser, blumige Fantasiewelten – Jan Kaths Teppichkreationen erzählen Geschichten, die bewegen. Neuerdings auch vom Krieg, in seiner von der Pop-Art inspirierten Kollektion »Rug Bombs« in Szene gesetzt. In der Wiener Hofburg geht es zum Design District ab 6. Oktober in seiner Ausstellung aber harmonisch zu. Das LIVING-Interview über Vergangenheitsbewältigung, barocke Entwürfe und geklautes Design.

04.10.2022 - By Angelika Rosam

Warten auf den Krieg Der Bildband »Armed America« des Fotografen Kyle Cassidy enthält diese Aufnahme, die Jan Kath in einen Teppich verwandelt hat.

© Foto beigestellt

Spiegel der Zeit »Big Mouse« von Kath ist ein innovativer Teppich mit einem Kopf im Stil von Mickey Mouse auf den Schultern eines bewaffneten Soldaten.

© Foto beigestellt

Fair Trade Jan Kath steht für faire Arbeitsbedingungen. Er arbeitet prinzipiell nur mit natürlichen Materialien – mit reiner Seide und Wolle.

© Lars Langemeier

Französisches Savoir-vivre Die »Savonnerie Surprise« Kollektion präsentiert Teppiche, die ihren Ursprung kurz vor der Zeit der Französischen Revolution haben.

© Foto beigestellt

Explosive Kreationen Jan Kath erweckt den Kriegsteppich in seiner ersten von der Pop-Art beeinflussten Kollektion »Rug Bombs« mit klassischen persischen Teppichmotiven zum Leben. jan-kath.de

© Dimo Feldmann

Die Magie der Nordlichter Die Farben des Polarlichts dienen der Kollektion »Spectrum« als Inspiration.

© Foto beigestellt

Erfolgreich verknüpft

Ali Rahimi besitzt mit seinem gleichnamigen Teppichunternehmen die Generalvertretung für Jan Kath in Österreich. Die beiden Unternehmer verbindet eine 20-jährige Freundschaft. Wir baten Rahimi zum Gespräch.

LIVING Wie haben Sie Jan Kath kennengelernt und wie ergab sich diese konstruktive Partnerschaft?
Ali Rahimi Rahimi ist für Teppiche mit klassischem Design bekannt, aber die Nachfrage nach modernen Unikaten -wurde immer größer, und so wussten wir, dass wir uns im Contemporary-Bereich weiterentwickeln müssen. Durch einen Freund wurde ich auf Jan Kath aufmerksam und wir haben uns schließlich getroffen – das ist mittlerweile rund zwanzig Jahre her. Wir haben uns auf Anhieb verstanden und sofort erkannt, dass wir in der Lage sind, mit unseren Unternehmen eine gegenseitige Symbiose einzugehen, und Ideen entwickeln können, wie wir uns bestmöglich unterstützen.

Als Experte wissen Sie: Was macht die Kath-Teppiche so besonders?
Seit Jahrzehnten hat man den Teppich wenig verändert, es waren immer dieselben Muster. Jan Kath hat es geschafft, mit klassischen Motiven zu arbeiten, -diese aber völlig neu zu interpretieren. Er erzählt mit seinen Kreationen Geschichten, lässt der Fantasie freien Lauf. Er spielt mit dem Material und verarbeitet nur reine Wolle und Seide, seine Teppiche sind »kunstfaserfrei«. Mit seiner eigens entwickelten »Brandtechnik« (die Seide verbrennt langsamer als die Wolle, so bleibt die Seide an der Oberfläche bestehen und es entsteht ein 3D-Effekt, der die Vintage-Optik ermöglicht) wird er als Vorreiter dieser einzigartigen Entwicklung gesehen.

Was sind die Trends für 2023?
Generell wird Fair Trade immer mehr zum Thema. Die Menschen legen beim Teppichkauf besonderen Wert auf Naturprodukte. Ebenso verlieren die Grautöne bei Teppichen, die über eine lange Zeit hinweg sehr gefragt waren, ein wenig an Bedeutung. Gefragt sind mutige Kreationen, starke Farben und altherkömmliches Verspieltes, aber neu interpretiert. Interessant ist auch seit der Energiekrise zu beobachten, dass nun viele Teppiche gekauft werden, um beispielsweise Fliesenböden wohnlicher zu gestalten. Das Zuhause soll mehr denn je ein gemütlicher Rückzugsort sein, und Teppiche spielen dabei eine große Rolle.

Gleiche Interessen V. l.: Jan Kath, LIVING-HG. A. Rosam und Ali Rahimi – bereits mehrmals lud man gemeinsam zu stimmigen Teppich-Events.

© Starpix/Alexandra TUMA

Erschienen in:

Falstaff LIVING Nr. 07/2022

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Lifestyle & Genuss – das sind die zentrale Themen der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU LIVING 24/02