© Geba Rugs

Fall is coming: Farben & Trends für den goldenen Herbst

Unser Leben bleibt aufregend bunt wie klassisch zeitlos zugleich. Nur bloß nicht anecken, sich zurückziehen in seinen eigenen, gemütlichen Kokon, um es sich abseits einer derzeit turbulenten Welt so angenehm wie möglich zu machen. Das sind die Trends!

06.09.2022 - By Birgit Pototschnig

Leatrice Eiseman, Executive Director des Pantone Color Institutes, trifft es mit ihrer Aussage zum kommenden Herbst/Winter sehr gut: 

»Wenn wir in die Zukunft blicken, sehen wir zwei sich abzeichnende Wege, die zwar völlig unterschiedlich, aber unweigerlich miteinander verbunden sind. Diese intensive Zweiteilung kommt in unserer Farbauswahl für Herbst/Winter 2022/2023 zum Ausdruck, wo wir kräftige und auffällige Farben sehen, die sich für übertriebene Aussagen eignen, welche unseren Wunsch widerspiegeln, das Leben mit voller Kraft anzunehmen. Verbinden sie sich mit einer Reihe neutraler und natürlicher Töne, verkörpern sie ein Gefühl der Ruhe und Beherrschung und befriedigen unser Bedürfnis nach Harmonie und Ruhe.«

In der Farbe liegt die Kraft

So hat das farblich tonangebende Pantone Color Institute zehn intensive Farbtöne für die kühleren Monate ausgesucht, welche tatkräftig von internationalen Marken und Interior Designern bereits in Form von stylischen »Must-Have«-Produkten umgesetzt wurden. Im Kontrast zu Knallfarben für mehr Fröhlichkeit in unserem Leben stehen zarte Pastelltöne sowie fünf Klassiker, welche ihr absolutes Revival feiern. Dazu gehören Natur- und Erdtöne genauso wie das warme Peach Caramel, Iced Coffee sowie das blaublütige Blueberry. 

»Passend zu Peach Caramel - eine der Haupttrendfarben im klassischen Bereich - lassen sich weitere warme, erdige Töne wie Amber, Walnuss, Ocker, Gelb oder Gold zuhause zu einer stimmungsvollen Atmosphäre kombinieren. Dies unterstreicht auch der derzeit im Trend liegende Material-Mix aus Holz, Naturstein, Samt, Holzlamellen und goldenen Metallflächen. Auf diese Weise lassen sich die letzten warmen Sonnenstrahlen des Spätsommers ins Wohnzimmer holen!« (Louise Gauger, Lederleitner HOME)

Es bleibt wohnlich!

Schon während der letzten beiden Jahre waren Tapeten, Teppiche, Stoffbezüge und Vorhänge wieder erlaubt, um die Jahre des kühlen, eher minimalistischen Designs bei Möbel, Wänden und Böden langsam abzulösen. Um der draußen so turbulenten Welt den Rücken zu kehren, haben wir es uns in unserem privaten Kosmos gemütlich gemacht. Hierzu gehören ebenso Wohnaccessoires, Kissen und Plaids. Auch lieben wir es, wieder Haptik und Struktur bei Oberflächenmaterialien zu spüren. Denn gerade bei Teppichen und Stoffbezügen erleben wir Design mit allen Sinnen.

Wände einmal anders

Farbe, Muster und Tapeten statt kühle, weiße Wände. Auch über Böden und Wände zaubern wir Gemütlichkeit in unser Zuhause und treiben es auch mal bunt. 

Verliebt in Bouclé

Schon bei den Frühjahrsneuheiten auf der Mailänder Salone del Mobile waren wir ganz entzückt vom neuen Trendstoff Bouclé, welcher uns an Großmutters Wohnzimmer erinnert. Nun wird der Farbton Crème um zarte Pastelltöne rund um Rosé, Mint und Acqua ergänzt. Auch andere Stoffe wie Samt oder Cord lösen derzeit den Langzeit-Klassiker Leder bei Sofas und Sitzmöbel zumindest vorübergehend ab. 

Ohne Ecken und Kanten

Sie passen gut zu unserer derzeitigen Gemütsstimmung: abgerundete, sanfte Formen bei Designs, Möbel und Home Accessories. Waren es anfangs primär Chairs und ganze Sofalandschaften mit »rounded shapes«, zieht sich dieser Trend mittlerweile über alle Produktgruppen hindurch. Bishin zu Wandspiegeln.

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Lifestyle & Genuss – das sind die zentrale Themen der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU LIVING 24/04