© Rolls-Royce

Fürstlich speisen – Die edelsten Picknickkörbe

Am Strand Wein trinken und die mitgebrachte Kost aus feinen Läden genießen. Das ist Picknicken par excellence. Fehlt nur noch der passende Korb für den Weg dahin.

12.04.2022 - By Moritz Weinstock

In einer Zeit vor Walkman und Take-Away-Essen waren Kofferradio und Picknickkorb beliebte Gegenstände, um den Zwängen des Stadtlebens stilvoll für ein paar Stunden zu entfliehen. Doch das Schlemmen auf einer Decke in der Streuobstwiese oder am Strand hieß nicht, dass auf feines Geschirr und edle Gläser verzichtet wurde. Ohne nahegelegene Hausküche war man darauf angewiesen, was der Kofferraum des Autos mitführen konnte. Es entstand: Der Picknickkorb. 

Heute präsentieren vor allem stolze Oldtimer-Fans die edlen Rattangeflechte auf historischen Veranstaltungen. Doch ein paar Hersteller bedienen die Gourmets der Freiluftküche noch immer. Ihre Versionen sind an Luxus und Exklusivität kaum zu übertreffen – und erfüllen doch ihren Zweck. Der Champagner bleibt kalt, die Gläser zum Anstoßen ganz, Käse, Oliven und sonstige Leckereien vor der Umwelt geschützt. So wird aus dem Picknick ein echtes Vergnügen mit Wiederholungsbedarf.

Klassiker

© Joop!

Raumwunder

© Rolls-Royce

Minimalist

© Sacai

Barkeeper

© Rolls-Royce

Very British

© Aston Martin

»Koa« Wunder

© Rolls-Royce

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Lifestyle & Genuss – das sind die zentrale Themen der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU LIVING 24/04