© Zweigstelle

Kreative Blumensträuße: Trends zum Valentinstag

Valentinstag steht vor der Tür und am »Tag der Liebe« darf ein prachtvoller Blumenstrauss natürlich nicht fehlen. Wir zeigen Ihnen die kreativsten Sträuße.

04.02.2023 - By Birgit Pototschnig

Der Valentinstag ist für namhafte Wiener Floristen kein Trend im eigentlichen Sinn, sondern vielmehr das erste spürbare Bedürfnis der Menschen nach dem Frühjahr. Mit dem 14. Februar fällt der »Tag der Liebe« auf einen Zeitpunkt Mitte Februar (meist in der Faschingszeit), wenn für viele gefühlt der Winter zu Ende geht. Diese Sehnsucht nach dem Frühling spiegelt sich auch in der Farbwahl bei Blumenbouquets wider. So steht die langjährige Valentinsfarbe Rot (symbolisch für die Liebe) im Kontrast zu einer Farbwelt rund um saisonale Frühjahrsblumen. Ergänzt um Ton-in-Ton oder zartes Grün.

Das Potpourri an Blumensorten ist entsprechend bunt: von heimischen Tulpen über Lilien, Anemonen, Ranunkeln bis hin zur klassischen roten Rose. Auch wenn Letztere aufgrund der steigenden Preise oft von Tulpen abgelöst wird. Leidenschaftliche Floristiker erfreuen sich zudem eines immer höher werdenden Respekts gegenüber dem Blumenhandwerk. Gerade bei Blumensträußen zum Valentinstag wünschen sich die Schenkenden nicht nur eine Top-Qualität der Schnittblumen, sondern auch eine gestalterische Kreativität im Handwerk. Falstaff LIVING hat sogar die eine oder andere Trockenblume in den aktuellen Valentinssträußen entdeckt.

Atelier Zweigstelle

Andreas Bamesberger, Inhaber des Ateliers Zweigstelle, ortet alle 10 bis 15 Jahre einen Trend in Richtung Trockenblumeneinflüsse. Der wahre Durchbruch kam allerdings erst in den letzten beiden Jahren. Er selbst kombiniert gerne frische, farbkräftige Frühjahrsblumen mit Trockenem, welches neu auszutreiben beginnt. »Austreiben, vergehen, neu erblühen, das ist ein Zyklus der Natur, den wir besonders im Übergang vom Winter zum Frühjahr verspüren.« So geht aus seiner Sicht der Blumenstrauß immer mehr weg vom Geschenkartikel, hin zur Verschönerung des Eigenheims.

www.zweigstelle.com/flowerlab

Blumenstrauß von Atelier Zweigstelle

© Zweigstelle

Lederleitner Börse

Auch Edith Westermayer, Filialleiterin von Lederleitner, assoziiert Valentin mit Frühling pur sowie dem symbolischen Winterende. Neben Trockenblumen werden gerne Naturmaterialien in Kombination mit Frischblumen nachgefragt. Wie etwa Ranunkeln, Anemonen und Tulpen, harmonisch kombiniert mit Blütenknospen der Kirschen oder Zierquitten. Aufgrund der natürlichen Wuchsformen (Knospen treiben erst nach einigen Tagen in der Vase aus), binden die Lederleitner Floristinnen die Sträuße nicht mehr in klassischer Kugelform, sondern locker, luftig, der Leichtigkeit des Frühlings entsprechend.

www.lederleitner.at

Blumensträuße von Lederleitner

© Lederleitner / Collage

Blumen Knoll

Eine sehr charmante Idee verfolgt Mathias Knoll. Neben den klassischen Rosen sowie farbenfrohen Frühjahrsblumen bindet er sehr gerne verschiedenste, blühende Zweige und Äste in die Sträuße, welche sich erst beim Kunden zu Hause in voller Blüte entfalten und das Wohnzimmer in einer pastelligen Blütenpracht erstrahlen lassen. »Besonders die Verbindung mit langstieligen französischen Tulpen sowie blühendem Mohn bringen jede Frau zum Lächeln«.

www.blumenknoll.at

Blumenstrauß von Blumen Knoll

© Blumen Knoll

Doll’s Blumen

Emil Doll fällt es schwer, sich kreativ respektive punkto Trends festzulegen. Seine persönlichen Lieblingssträuße zum Valentin sind zarte Blumensträuße in den Farbtönen Rosa, Flieder oder Apricot. Stilvoll ergänzt um die Farbe des Jahres Very Peri. Auch wenn Trockenblumen nachgefragt werden, bevorzugt er lieber bunte, frische Sträuße mit saisonalen Blüten, welche ein cooles Statement setzen und dem Zeitgeist entsprechen.

www.dollsblumen.at

Blumensträuße von Doll's Blumen

© Doll's Blumen / Collage

Blumenkraft

Christine Fink, Inhaberin von Blumenkraft, setzt auch zum Valentinstag auf die Kraft der Blumen als symbolischer Liebes- oder Freundschaftsgruß. Statt großer Frühlingssträuße respektive klassischer Rosenbouquets »finde ich zu Valentin auch kleine süße Sträußchen zu verschenken sehr romantisch und passend. Meine persönlichen Lieblinge sind daher Veilchen, Kamelien oder kleine französische Bellis Sträußchen.«

www.blumenkraft.at/galerie/

Blumen von Blumenkraft

© Blumenkraft

Donati

Auch wenn Markus Donati - trotz der Preise - einen leichten Trend wieder hin zur roten Rose wahrnimmt, so geht seine Leidenschaft für Floristik erst so richtig bei kreativ gestalteten Blumensträußen auf. Auch er setzt auf trockenes Gras und Fruchtgestänge aus dem letzten Jahr, um die Frische und Farblebendigkeit der heurigen Blumen zu unterstreichen. Eine charmante floristische Symbiose aus altem und neuem Jahr in einem traditionell gestalterischen Handwerk.

www.donati.at

falstaff living
Folge Falstaff Living auf

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Lifestyle & Genuss – das sind die zentrale Themen der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU LIVING 24/04