(c) Instagram Gaetano Pesce

Nachruf Gaetano Pesce (1939 - 2024)

Die Nachricht verbreitete sich rasch: Gaetano Pesce ist tot. Mit ihm verliert die Design-Welt ein Kraftwerk für Innovation und Experimentierfreudigkeit, das über sechs Jahrzehnte den internationalen Kreativ-Kosmos maßgeblich beeinflusste.

04.04.2024 - By

Das ikonische Sofa mit der Manhattan-Skyline »Tramonto a New York« wurde unlängst von Cassina in einer Limited-Edition neu aufgelegt, es gilt als Design-Ikone des 20. Jahrhunderts und ist jener Stadt gewidmet, in der der Italiener seit 1980 lebte. Mit dem italienischen Premium-Hersteller verband Gaetano Pesce eine Jahrzehntelange Zusammenarbeit. 1972 gründete das Unternehmen eine Sparte für experimentelles Design das der 1939 geborene Italiener leitete. Ein Desgin-Match »made-in-heaven«, denn Pesces Name stand als Synonym für eine schier unermessliche Innovations- und Experimentierfreude. Er galt internationalen Unternehmen aus Interior und Mode als Inkubator wegweisender Designs. Am frühen Morgen des 4. April 2024 veröffentlichte der Instagram-Account des Italieners sein Ableben. Nach dem Tod von Rodolfo Dordoni und Andrea Branzi ist es ein weiterer schwerer Verlust für das italienische Design innerhalb weniger Monate.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gaetano Pesce (@gaetano.pesce)

Mutige Experimentierfreudigkeit

Diese Neugierde des Erforschens und des Ausreizens galt nicht nur der Formenführung, sondern auch dem Austesten neuer Serien-Materialien, was bereits den Beginn seiner steilen, internationalen Design-Karriere nach dem abgeschlossenen Architekturstudium in Venedig markierte. Gaetano Pesce war es auch, der als einer der ersten Kunstharz und Filz als Standardmaterialien für eine serielle Produktion einsetzte. Seinen Erfolg begründete der 1969 für B&B-Italia entworfene, aufblasbare Sessel »Up5_6«, für Pesce das Sinnbild eines mütterlichen Schoßes. Das innovative Design avancierte rasch zum Bestseller. Doch Pesces Tätigkeit ging weit über reines Produktdesign hinaus. In Projekten widmete er sich immer wieder der Stadtplanung, Architektur und Kunst. Pesces architektonisches Oeuvre umfasst mitunter das Bio-Gebäude in Osaka, das Kinderhaus im Parc de la Villette, die Galerie Mourmons in Belgien und das  TBWA-Chiat-Day Büro in New York. Er hinterlässt ein multidisziplinäres Werk, das in den permanenten Sammlungen der weltweit wichtigsten Design-Institutionen vertreten ist, darunter das MoMa und das Metropolitan Museum in New York, das Victoria and Albert Museum in London, das Centre Georges Pompidou in Paris, das Vitra Museum in Deutschland und das Montreal Museum of Art. 

Das Cassina-Sofa »Tramonto a New York« gilt als innovative Design-Ikone des 20. Jahrhunderts.

(c) Cassina

Seinen internationalen Durchbruch begründete der Sessel »Up« für B&B Italia.

(c) B&B Italia

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Lifestyle & Genuss – das sind die zentrale Themen der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU LIVING 24/03