© Unsplash

Ordnung zuhause: 5 Dinge, die Sie aussortieren können

Zu Hause Ordnung zu halten ist nicht immer einfach. Oft sind es Kleinigkeiten, die unseren Wohnraum vollgeräumt und unordentlich erscheinen lassen. Regelmäßiges Ausmisten hilft dieses Problem zu lösen. Welche Dinge Sie sofort ohne viel nachzudenken aussortieren können, weiß LIVING.

06.03.2023 - By Lena Luisa Fuchs

Werbegeschenke

Kugelschreiber, Notizhefte und Co. sind zwar oftmals ganz praktische Geschenke, verstauben aber erfahrungsgemäß schnell in Schubladen. Gehen Sie in Ruhe alle Laden durch, testen Sie einzelne Stifte, ob Sie diese benutzen beziehungsweise ob diese überhaupt funktionieren und sortieren Sie alle anderen aus. Auch andere kleine Gimmicks wie Saatgut, Mousepads oder Ähnliches dürfen gehen. Die Chance, dass Sie diese Werbegeschenke jemals nutzen, ist immerhin sehr gering. Für die Zukunft empfehlen wir Ihnen generell, Werbegeschenke auf Messen und Co. nur im Ausnahmefall anzunehmen, damit diese Ihren Wohnraum nicht wieder gleich voll räumen.

Einkaufstaschen

Wiederverwendbare Einkaufstaschen sind eine tolle Erfindung, um Geld und Ressourcen einzusparen, aber wie viele Taschen braucht man wirklich? Immerhin verwendet man im Normalfall immer dieselben zwei oder vielleicht drei Stück, der Rest verschwindet in einem Kasten oder liegt im Weg. Verfahren Sie auch hier gleich wie bei den Kugelschreibern. Welche Taschen nutzen Sie wirklich regelmäßig und gerne und welche sind sogar schon kaputt? Wenn Sie komplett auf das Taschen-Chaos verzichten wollen, können Sie sich einen Einkaufstrolley oder einen Einkaufskorb zulegen. Der Korb lässt sich auch toll als Deko-Element verwenden.

Defekte Textilien

Das eine Leintuch hat einen Fleck, das Sofakissen hat einen kaputten Reißverschluss und die Gästehandtücher sind teilweise löchrig. All diese Dinge haben keinen Grund, noch Teil Ihres Hausrates zu sein. Defekte Textilien schauen nicht nur unschön aus, man benutzt Sie auch nicht gerne und im Normalfall hat man immer auch einen Ersatz für diese. 

Ungenutzte Gadgets

Man kennt es nur zu gut, beim Einkaufen kommt einen ein Tool unter, bei dem man sich im ersten Moment denkt, dass es richtig praktisch sei. Nachdem die Euphorie aber einmal abgeflaut ist, evrstaubt das Teil neben dem letzten Fehlkauf in einer Schublade. Vor allem in der Küche gibt es hier einige Kandidaten. Sei es die Müsliriegel-Backform, die Avocado-Dose oder der To-Go-Deckel für die Lieblingstasse. Sind Sie ehrlich zu sich selbst und fragen Sie sich, ob Sie diese Gadgets wirklich noch benutzen, oder ob es jemanden gibt, der mehr Freude daran hätte.

Kabelsalate

Wir alle haben diese eine Schublade oder dieses eine Regal, in dem sich seit Jahren Kabel ansammeln, von denen niemand so genau weiß, wo sie dazugehören. Auch hier gilt, zuerst testen und dann ausmisten. Kabel für alte Telefone, Spielekonsolen oder Laptops müssen nicht aufbewahrt werden.

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Lifestyle & Genuss – das sind die zentrale Themen der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU LIVING 24/05