© Tony Zheng / unsplash

Stimmungsaufheller: Home-Duftnoten für graue Novembertage

Mit Düften lassen sich ganze Räume neu einkleiden und sie können uns in verschiedene Stimmungen versetzen. LIVING präsentiert sechs Duftnoten und welche Wirkung sie in Ihrem Zuhause erzeugen.

03.11.2023 - By Redaktion

»Ich kann dich gut riechen«, dieser Satz lässt erahnen, wie sehr der Geruchssinn mit unseren Emotionen verbunden ist. Gerüche können uns in unsere Kindheit zurückversetzen, Erinnerungen an Reisen oder entfernte Orte hochkommen lassen und uns in die unterschiedlichsten Gefühlszustände transportieren. Über unsere Nase gelangen Duftaromen ins Gehirn, stimulieren dort das Nervensystem und sorgen für die Ausschüttung von Hormonen. Wie wir uns fühlen, können wir mit unterschiedlichen Düften beeinflussen. Besonders in den eigenen vier Wänden ist es wichtig, dass wir uns wohlfühlen. LIVING zeigt Ihnen sechs Duftnoten für Ihr Zuhause, die Sie als Öl oder Raumspray verwenden können.

1. Lavendel

Nicht nur die intensive violette Färbung von Lavendel wirkt sich positiv auf uns aus, sondern vor allem sein Geruch hat eine beruhigende Wirkung auf unseren Körper - physisch wie auch psychisch. Der Duft von Lavendel in Form von Ölen, Sprays oder den getrockneten Blüten senkt nachweislich Herzschlag und Blutdruck. Auch bei Schlafproblemen oder Angststörungen wirkt er sich positiv auf unser Wohlbefinden aus. Neue Studien lassen sogar vermuten, dass Lavendelduft Schmerzen lindern kann.

Lavendel hilft bei Schlafproblemen und Angstzuständen.

© Baraa Jalahej / unsplash

2. Zitrus

Egal ob Zitrone, Mandarine oder Orange - der Duft von Zitrusfrüchten belebt, erfrischt und muntert uns auf. Kein Wunder also, dass er in vielen Duschgels zu finden ist. Als Öl in einem Diffuser oder als Raumspray öffnet er unseren Geist, sorgt für positive Gefühle und ist daher der perfekte Duft am Morgen, um optimistisch in den Tag zu starten. Durch seine aktivierende und konzentrationsfördernde Wirkung sind Zitrusdüfte ein toller Begleiter am Arbeitsplatz.

Der Duft von Zitrusfrüchten belebt und wirkt aufhellend - perfekt also für den Morgen.

© Arianka Ibarra / unsplash

3. Minze

Der Duft der grünen Minzblätter wirkt kühlend, entspannend und hat außerdem eine antibakterielle Wirkung. Atmet man das Aroma ein, öffnet es die Nasennebenhöhlen und lindert somit Beschwerden in Nase und Lunge. Minze hilft in stressigen Situationen Ruhe zu bewahren und erdet uns. Bei Kopfschmerzen oder Übelkeit kann Pfefferminzöl auf der Schläfe oder Brust seine lindernde Wirkung entfalten.

Der Duft von Minze hat einen kühlenden Effekt und beruhigt zugleich.

© unsplash

4. Zirbe

Kam man einmal in den Genuss eine Nacht in einem Zirbenbett zu verbingen, ist es für ein normales Bett schier unmöglich ein vergleichbares Schlaferlebnis zu bieten. Der Duft des Zirbenholzes hat eine unglaublich beruhigende Wirkung auf uns, die wissenschaftlich bewiesen ist. Unsere Herzfrequenz sinkt beim Einatmen des Aromas, was zu einem tieferen und erholsameren Schlaf führen kann. Gleichzeitig wirkt sich Zirbenholz positiv auf unser gesamtes respiratorisches System aus und intensiviert unsere Atmung. Dadurch gelangt mehr Sauerstoff in unser Blut und wir sind vitaler und haben mehr Energie. Doch keine Angst, um all diese positiven Eigenschaften von Zirbenholz zu nutzen, müssen Sie nicht gleich ein Bett aus dem Holz kaufen. Das Öl und auch ein Diffuser aus Zirbe bietet Ihnen ebenfalls alle Vorteile und Benefits.

Ein Diffuser aus Zirbenholz sorgt für einen angnehmen Duft und verbessert Ihre Schlafqualität.

© Saint Charles

5. Rose

Sie sind nicht nur schön anzusehen, sondern riechen besonders verführerisch. Der Duft von Rosen ruft in uns Glücksgefühle hervor und kann Nervösität lindern. Generell wirken sich alle blumigen Düfte positiv auf uns Menschen aus - deswegen riechen wir wohl besonders gern an ihnen. Als Körperöl kann Rose Entzündungen auf der Haut reduzieren und sie stärken. Verwenden Sie ein Rosenöl in einem Diffuser und genießen Sie die harmonisierende Wirkung, die sich im Raum entfaltet.

Nicht nur eine Wohltat für unsere Augen - der Duft von Rosen wirkt sich positiv auf unsere Stimmung aus.

© Ed Robertson

6. Ylang Ylang

Die gelben filigranen Blüten des immergrünen Ylang Ylang Baumes versprühen einen angenehmen Duft, der eine entspannende Wirkung auf uns hat und unser Gemüt besänftigt. Er wirkt zudem stimmungsaufhellend und sorgt dafür, dass sich unsere Atemwege entkrampfen. Als Öl kann es ebenfalls auf der Haut verwendet werden und wirkt dort entzündungshemmend sowie antibakteriell. Um einen Liter Ylang Ylang-Öl herzustellen, braucht man 50 Kilogramm der Blüten. Dementsprechend teuer ist ein kleines Fläschen davon.

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU LIVING 24/01