© Kramer & Kramer

Trends, Farben & Stile - Der Adventkranz 2022

In der schönsten Zeit des Jahres, dem Advent, lassen Florist:innen ihrer Fantasie und Kreativität wieder freien Lauf. Mit viel Liebe ins Detail und Geschick werden mit kostbaren Materialien aus der Natur einzigartige Kränze gestaltet. LIVING hat sich zu den Farben und Trends 2022 umgehört.

10.11.2022 - By Birgit Pototschnig

Auch für viele Gartengestalter und Floristen ist jetzt die schönste Jahreszeit, schmücken doch all’ ihre Kreationen unser Zuhause in der vorweihnachtlichen Zeit und versprühen Vorfreude auf Weihnachten. Dabei kristallisiert sich zumindest punkto Farbe ein eindeutiger Trend heraus. Zudem stehen alle Zeichen auf Natur!

Adventfloristik, die sich vom klassischen Design abhebt und mit einer natürlichen, edlen und trotzdem stimmungsvollen Optik punktet. Darauf setzen wir bei Nentwich Gartenbau in der kommenden Adventzeit. (Michaela Nentwich, Nentwich Gartenbau)

Nentwich Gartenbau

Gedrehte Stabkerzen in gedämpften, zarten Farben wie Pudertöne oder dezentem Eukalyptus liegen dieses Jahr bei Nentwich im Trend. Ausgewählte Naturmaterialien wie Eukalyptusblätter, Wacholder, Zypressen oder Reisig schmücken die exklusiven Gestecke und Kränze. Dabei runden edle Goldakzente das Advent-Arrangement stimmig ab.

Donati Floristik

Im Vordergrund bei der Gestaltung der Donati Werkstücke steht die Verwendung von Naturmaterialien aus dem eigenen Schaugarten. Steineiche, Thymian und verschiedene Sorten von Salbei schaffen die farbliche Struktur, welche mit Fruchtständen der Pfingstrose und Astilbe stimmig kombiniert wird. Die Kerzen im braunen Farbton runden den harmonischen Eindruck gekonnt ab.

Freitagsblumen

Sanfte Beigetöne sind in der heurigen Saison laut Katrin Freitag ein eindeutiges Must-Have und werden unsere vier Wände wohlig und kuschelig gestalten. Vor allem die wiederverwendbaren Trockenblumen Pampasgras und Schleierkraut im luftigen Arrangement stehen ganz im Zeichen der Erneuerung und dem generellen Öko-Trend. Wer aktiv gegen die Wegwerf-Kultur antreten will, kann also jetzt mit schnellen Handgriffen ein schönes und eindrückliches Zeichen setzen.

Lederleitner Floristik

Romantisch verträumt und sehr elegant präsentiert sich heuer Gabriele Lederleitners Weihnachtsdeko. Dazu passt der in zartem Blush und pudrigem Rosé gehaltene Adventkranz. Allein die Kerzen werden mit ihrem kräftigen Farbton zum Hingucker. Der Kranz ist gebunden aus Nobilis Reisig, blauer Zypresse und Eukalyptus. Für mehr Individualität sorgen Hauswurzen, gebleichte Farnblätter, rosé lackierte Pinuszapfen, golden glänzende Dekobonbons und verzierte Christbaumkugeln.

Kramer & Kramer

Um die längere Haltbarkeit des Kranzes zu gewährleisten, werden diese bei Kramer & Kramer auf einen feuchten Steckschwamm aufgearbeitet. Da der Trend heuer Richtung Natur geht, werden ausschließlich ungefärbte, natürliche Materialen verwendet. Dieser Kranz beinhaltet etwa Kryptomeria, Seidenkiefer, Cryptantus, Skimmia, Pfeffer und getrocknete wilde Karotte. Die Kerzen stammen von der Schweizer Kerzenmanufaktur Weizenkorn, welche mit sozial schwachen Jugendlichen und behinderten Kindern arbeitet.

Blumen Knoll

In diesem Jahr geht der Trend bei Kränzen von Blumen Knoll in Richtung zarter Pastellfarben mit dezentem Einsatz von Früchten und Zweigen. Die Kerzen sind mit Bedacht gewählt und durchgefärbt. Alle Kränze sind ausnahmslos selbst von Hand mit sehr viel Detailliebe gebunden. Dazu verwendet das Team ausschließlich Tannenreisig und Koniferen aus dem Wienerwald sowie Moos aus dem Waldviertel.

© Falstaff - Kann Produktplatzierung enthalten

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Lifestyle & Genuss – das sind die zentrale Themen der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU LIVING 24/04