© Pink City Prints

Influencerin Sarah Corbett-Winder als Interior Desingerin

LIVING präsentiert wöchentlich einen Namen der Designszene, den man sich merken sollte. Aktuell: Die britische Stylistin, Content Creator und Brand Consultant Sarah Corbett-Winder, die unter die Interior Designer gegangen ist und mit dem Hersteller für Inneneinrichtung und Home-Accessoires Birdie Fortescue eine eigene Kollektion kreierte.

12.12.2023 - By Carolin Schmid

Über 182.000 Menschen folgen Sarah Corbett-Winder auf Instagram. Dort zeigt sie Einblicke in ihr Londoner Leben mit Ehemann Ned, ihren drei Kindern und den zwei Hasen und sorgt mit ihrem Hang zum Maximalismus und ihrer Detailverliebtheit für eine tägliche Portion Inspiration. Ihr Stil? Sophisticated mit einem verschmitzten Augenzwinkern, das durchschimmern lässt, dass Mode sowie Interior in erster Linie Spaß machen und bringen soll. Dass sie damit dem Zeitgeist genau auf den Nagel trifft hat die britische Marke für Homeware Birdie Fortescue ebenfalls erkannt und kollaborierte mit Corbett-Winder. Herauskam eine verspielte Kollektion mit Kissen, Lampenschirmen, Möbel und Accessories, welche Corbett-Winders Liebe zu Streifen widerspiegelt.

Ihre Liebe für Streifen hate Sarah Corbett-Winder in die Kollektion mit Birdie Fortescue einfließen lassen.

© Birdie Fortescue

Die Kollektion umfasst Lampenschirme, Kerzen und Kissen in einer fröhlichem Farbpalette.

© Birdie Fortescue

Die bestickte Kissen in rot-blau und rot-weiß verleihen jedem Raum einen fröhlichen Farbtupfer.

© Birdie Fortescue

Keine Dinnerparty ohne Kerzen! Die passenden Ständer dazu gibt es in der Kollektion von Sarah Corbett-Winder und Birdie Fortescue.

© Birdie Fortescue

Ein bunter Mustermix trifft auf britische Gemütlichkeit

Ihren Hang zum Maximalismus und die Liebe zur Farbe ließ Corbett-Winder in ihrer Home-Kollektion mit Birdie Fortescue einfließen. Dort finden sich rot-blau und rot-weiß gemusterte Kissenbezüge, Kerzenständer mit bunten Kugeln und vor allem viele Streifen. Das Wort »stripey«, also gestreift, findet sich in fast jeder Produktbeschreibung und ist eines der Lieblingsmuster der Creatorin. Nach Minimalismus und reduziertem Design sucht man bei den Interior-Teile vergeblich. Die Lust am laut und fröhlich sein, die sich in jedem Outfit von Corbett-Winder findet, hat die Britin auch auf die Möbelstücke und Home-Accessoires übertragen. Eine hervorragende Ergänzung zur britischen Cozyness der nach der Gründerin und Inhaberin benannten Marke Birdie Fortescue, die ihre Anfänge im Antiquitätenhandel hat.

Content Creator & Stylistin Sarah Corbett-Winder mit Gründerin und Inhaberin Birdie Fortescue.

© Birdie Fortescue

Von der Vogue-Assistentin zur Influencerin

Die Liebe zur Mode begleitet Sarah Corbett-Winder schon ihr ganzes Leben. Als Kind habe sie sich leichter an die Outfits der Menschen in ihrem Leben erinnern können als an deren Namen. Nach der Schule studierte sie an der Londoner Slade School of Fine Arts und arbeitete zunächst als Malerin bis sie bei Condé Nast International ein Praktikum anfing und sich bis zur Assistentin des Fashion Directors der russischen Vogue hocharbeitete. Sie bezeichnet sich selbst als modesüchtig und möchte mit ihren Outfits Frauen dazu inspirieren sich im Alltag mehr aus der Komfortzone zu bewegen und Mode nicht ganz so ernst zu nehmen. Mit ihrem eigenem Label Kipper bietet sie Kleidung im Stil der 70er Jahre in Schneiderqualität an. Wer sich nach mehr Abwechslung im eigenen Instagram Feed sehnt, sollte Sarah Corbett-Winder auf jeden Fall folgen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von SARAH CORBETT-WINDER (@sarah.corbettwinder)

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Lifestyle & Genuss – das sind die zentrale Themen der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU LIVING 24/05