© Squarebytes

Urban & grün wohnen: Stadtluft macht high

Urban und grün: Das ist kein Widerspruch. Ob im Turm, unterm Dach oder draußen im Grünen: Das Wohnen mit Kontakt zu Himmel und Natur ist auch in der Stadt möglich.

06.06.2023 - By Maik Novotny

Ja, das wollen sie, spottete der Satiriker Kurt Tucholsky in den 1920er-Jahren sinngemäß über die Berliner Boheme: Nach vorne am Boulevard wohnen und nach hinten im Schrebergarten. Beides, so der deutliche Unterton, gehe aber eben nicht. So ganz richtig lag ­Tucholsky hier nicht, denn es geht natürlich sehr wohl. Das zeigen viele aktuelle Wohnprojekte in diversen Städten, die dem gestiegenen Bedürfnis nach Freiraum Rechnung tragen.

HIMMELSSTÜRMER

Ganz nach oben stürmt derzeit Österreichs höchstes Wohnhaus, die 180 Meter hohen »Danubeflats« an der Reichsbrücke, die mit unverbaubarer Aussicht in erster Reihe an der Donau werben. Das Projekt von SORAVIA und der S+B Gruppe ist in den ­unteren Geschoßen schon im Innenausbau, ganz oben arbeite man auch zügig der Fertigstellung entgegen. Die Wohnungsgrößen rangieren zwischen 40 und 500 Quadrat­metern, wer eine fertige Einrichtung will, kann unter »Classic«, »Style« und »Elegant« wählen. ­Balkone gibt es für jede Wohnung, auch eine Bepflanzung ist vorgesehen. 2025 wird die Eröffnung gefeiert. Schon bezogen sind die drei Türme namens »The Marks« im Stadtentwicklungsgebiet ­Erdberger Mais. Hier ist die ganze Stadt im ­Umbruch, das Hochhaustrio »TrIIIple« setzte die ersten drei Ausrufezeichen. Das Trio von »The Marks«, bestehend aus »Helio Tower« (BUWOG), »The One« (WBV-GPA und Neues Leben) und »Q-Tower« (ÖSW), bietet ein variantenreiches Angebot, verbunden sind die drei über 100 Meter hohen Türme durch eine Piazza, elegant gerahmt von einem stählernen Gerüst, in dem Wiens größte Fahrradgarage Platz findet. Denn wer urban wohnen will, braucht heute längst kein Auto mehr.

Header Bild: Hallo Steffl! Ab 2025 bewohnbare Realität wird der Fernblick vom Wohnturm »Danubeflats« an der Wiener Reichsbrücke. danubeflats.at

Hinauf zur Sonne Bereits bezogen ist der »Helio Tower« der BUWOG, einer der drei Türme von »The Marks« im Wiener Osten. buwog.at

© BUWOG

Hernalser Höhenlage Das »CUUBUUS HEAVENLY« am Wiener Schafberg bietet elf Wohnungen mit bis zu 190 Quadratmetern. Fertigstellung ist 2024. cuubuus.at

© AD Design Atelier

SCHLOSS UND PARK

Wem bei zu viel Höhe schwindlig wird und wer das bodenständige Grün in weniger dynamischen Stadtvierteln bevorzugt, für den gibt es ebenfalls Angebote. In Nussdorf im begehrten 19. Wiener Gemeindebezirk liegt der Schlosspark Freihof. Das lange leer stehende Anwesen wird von SORAVIA in ein elegantes Wohnensemble verwandelt, das von der Atmosphäre des Gartenpalais inspiriert wurde. Alle Eigentumswohnungen, mit Wohnfläche ab ca. 150 Quadratmetern, verfügen über großzügige Terrassen oder Balkone, im Zentrum befindet sich der 5.000 Quadratmeter große Schlosspark mit altem Baum-bestand. Derzeit wird eifrig umgebaut, die Möbelwagen werden hier 2024 anrollen. »Das Projekt soll als ein Ensemble aus sorgfältig renovierten bestehenden Flächen des historischen Schlosses sowie aus zeitlosen neuen Townhouses, Lofts und Apartments entstehen – eine stilvolle Verbindung von Historie und Moderne«, sagt Christian Farnleitner, Geschäftsführer der SORAVIA Tochter-gesellschaft SoReal GmbH.

DIESER ARTIKEL ERSCHIEN IM RESIDENCES 2023/01

Mitten im Leben Das elegante Gründerzeithaus in Wien-Alsergrund wurde von 3SI zur »Grand Park -Residence« veredelt. 3si.at

© 3si

Kleines Schwarzes In vornehm dunkler Eleganz sitzt der Wohnbau »König Franz« mitten im üppigen Grün eines ruhigen Grazer Wohnviertels. k1-group.at

© J. Zöbl

Durch die Blume Die Wohnanlage »Floriette« von Trivalue in Wien-Hietzing setzt mit altem Baumbestand ganz auf die Liebe zum Grün. floriette.at

© beigestellt

Für den LIVING Newsletter anmelden

* Mit Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Anrede

Lifestyle & Genuss – das sind die zentrale Themen der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU LIVING 24/04