© MONO Architekten

Wie wollen wir in Zukunft bauen?

Selten war ein Jahreswechsel dermaßen von Krisen gebeutelt und von trüben Aussichten geprägt wie der Eintritt ins Jahr 2023. Wie wollen wir in Zukunft bauen, das Klima in den Griff kriegen und unsere globalen Probleme lösen? Ein paar Ansätze machen Hoffnung.

03.03.2023 - By Wojciech Czaja

Kindergarten Alma, Paris

Ein Lehmbau in unmittelbarer Nähe
des Eiffelturms? Es geht! Régis Roudil architectes schufen einen ruhigen, unaufgeregten, zugleich authentischen Kindergarten, der sich auf die Psycho-logie der Kinder positiv auswirken sollte. Durch die natürliche Bauweise in Holz und Lehm wirkt die Crèche de l’Alma tatsächlich so, als sei sie immer schon hier gewesen. regisroudil.fr

Tankstelle und Museum

Ein Ort mit vielen Kontrasten: Direkt neben dem Leubinger Fürstenhügel, einer bedeutenden Grabstätte aus der Bronzezeit inmitten von Thüringen, führt die A71 vorbei, und genau hier errichteten die Mono Architekten eine Raststätte mitsamt einem archäolo-gischen Museum, das dem nahe gelegenen Hügelgrab gewidmet ist. So müssen wir in Zukunft Funktionen neu denken! monoarchitekten.de

Erschienen in:

Falstaff LIVING Nr. 01/2023

Genuss – das ist zentrales Thema der Falstaff-Magazine. Nun stellen wir das perfekte Surrounding dafür in den Mittelpunkt. Das Ambiente beeinflusst unsere Sinneseindrücke – darum präsentiert Falstaff LIVING Wohnkultur und Immobilien für Genießer!

JETZT NEU LIVING 24/01