Oliver Winter, CEO und Gründer von a&o Hostels Foto beigestellt

»a&o Hostels«-CEO und Gründer Oliver Winter, Foto beigestellt

»a&o Hostels« investiert 500 Millionen Euro in neue Standorte

Laut CEO Oliver Winter Gesucht werden vor allem ehemalige Büro- und Gewerbeimmobilien, egal ob Miete oder Eigentum

von Alexander Schöpf
12. März 2024

Bei den »a&o Hostels« stehen die Zeichen auf Wachstum. Wie CEO Oliver Winter im Vorfeld der Immobilienmesse »MIPIM«, die am heutigen Dienstag gestartet ist, angekündigt hat, will die Hostelkette in den kommenden Jahren rund 500 Millionen Euro für neue Standorte in die Hand nehmen.

Gesucht werden europaweit vor allem ehemalige Büro- und Gewerbeimmobilien – egal ob Pacht oder Eigentum. »Wir sind sehr flexibel hinsichtlich Größe und Grundrisse, das verschafft uns einen Vorsprung und erleichtert und beschleunigt die Realisierung«, so Winter. Verglichen mit einem Neubau, spart eine Konversion deutlich CO2 ein. Laut »a&o Hostels« entspreche die Einsparung dem CO2-Ausstoß von bis zu 30 Betriebsjahren. Das passe auch perfekt zum Ziel des Unternehmens, im Jahr 2025 Europas erste Hostelkette zu sein, die Net Zero wirtschaftet.

»Spannende Verhandlungen«

Die Zuversicht auf der MIPIM bezüglich der Suche nach passenden Immobilien »einen bedeutenden Schritt« weiterzukommen, ist beim »a&o Hostels«-CEO auf jeden Fall groß: »Wir sind bereits in einigen spannenden Verhandlungen – auf der MIPIM kann es sehr konkret werden.« Neue Standorte stehen ebenso auf der Expansions-Agenda wie bereits bestehende: London, Paris, Rom, Madrid oder Lissabon finden sich dort neben Berlin, München, Prag oder Amsterdam. Auch in Österreich gibt es mit Graz, Salzburg und zweimal Wien bereits vier Hostels.

»a&o« eröffnet diesen Sommer das »a&o Hostel Florenz«. Dieses ist zentral am Bahnhof »Campo di Marte« gelegen. © KK/a&o Hostels
»a&o« eröffnet diesen Sommer das »a&o Hostel Florenz«. Dieses ist zentral am Bahnhof »Campo di Marte« gelegen. © KK/a&o Hostels

Aktuell betreibt »a&o Hostels« 38 Häuser in 25 Städten und neun europäischen Ländern. Im Sommer wird mit dem »a&o Hostel Florenz« das 39. Haus der Kette eröffnet. Mit 6,1 Millionen Übernachtungen (2022: 5,55 Millionen), 2,7 Millionen Gästen (2022: 2,2 Millionen) und einem Umsatz von 217 Millionen Euro (2022: 172 Millionen) hat das Unternehmen mit 2023 sein bisher bestes Jahr erlebt. Alle aktuellen Trends deuten darauf hin, dass der derzeitige Reiseboom auch in den kommenden Jahren anhält.

Lesenswert

Simon Wagner © Andreas Kolarik

Simon Wagner © Andreas Kolarik

Karriere

Simon Wagner bringt Spitzengastronomie ins »Hotel Schloss Mönchstein«

Der Spitzenkoch leitet das Gourmet-Restaurant »The Glass Garden« im Salzburger 5-Sterne-Haus.

Yvonne Meindl-Cavar © Studio Való

Yvonne Meindl-Cavar © Studio Való

Design

Wettbewerb: Maßgeschneidertes Innenarchitekturkonzept im Wert von Euro 70.000 gewinnen

»Meindl Cavar Concepts« feiert sein fünfjähriges Jubiläum und startet einen Wettbewerb für Gastronomie- und Hotelleriebetriebe.

Das »Tribe Phnom Penh Post Office Square« wurde im Herbst 2022 eröffnet. © Tribe

Das »Tribe Phnom Penh Post Office Square« wurde im Herbst 2022 eröffnet. © Tribe

Hotellerie

Neue Hotels: »Accor« treibt Wachstum von »Tribe« voran

In den nächsten fünf Jahren sind weltweit 40 neue Häuser der Designmarke geplant – drei Viertel davon in Europa.

© Interhome

© Interhome

Ferienhaus

»Interchalet« heißt jetzt »Interhome«

Die Vereinheitlichung der Markenkommunikation soll Urlaubsgästen ein einheitliches Markenerlebnis garantieren.

Philipp Fleming und Daria Schirmann © Loisium

Philipp Fleming und Daria Schirmann © Loisium

Karriere

»Loisium Südsteiermark«: Daria Schirmann ist die neue Hoteldirektorin

Die Wahlsüdsteirerin folgt auf Philipp Fleming, der innerhalb der Unternehmensgruppe zum Group Director of Operations aufsteigt.

© Towfiqu Barbahuiya/Unsplash

© Towfiqu Barbahuiya/Unsplash

Hotellerie

Hotelsterne: Die neuen Kriterien stehen fest

Die »Hotelstars Union« hat Klassifizierungskriterien im Rahmen eines einjährigen Prozesses überarbeitet und jetzt einstimmig beschlossen.

Meist gelesen

© Hotel Ambassador Zürich

Trend

Das sind die Hotel Interior Trends 2024

Advertorial

Von der beruhigenden Kraft von Soft Nature bis zu kräftigen Farben und dem fröhlichen Boho-Style – hier sind die Top-Hotel Interior- und Farbtrends, die Hotelgästen unvergessliche Aufenthalte bescheren.

Christian und Barbara Wymetal © SeVi

Christian und Barbara Wymetal © SeVi

Tourismus

»SeVi Boutique Hotel«: Österreichisches Hotelprojekt auf Zanzibar öffnet Türen für Investoren

Christian und Barbara Wymetal haben das Haus vor 13 Jahren eröffnet und haben jetzt für die Erweiterung der Luxusherberge eine Crowdinvesting-Kampagne auf »Conda« gestartet.

Die drei Staatsmeisterinnen: Anna Lea Hausberger, Verena Pöttler und Emily Langegger. © bild[ART]isten

Die drei Staatsmeisterinnen: Anna Lea Hausberger, Verena Pöttler und Emily Langegger. © bild[ART]isten

Aus- und Weiterbildung

»JuniorSkills 2024«: Das sind die besten Lehrlinge in Hotellerie und Gastro

81 Lehrlinge stellten bei den Tourismus-Staatsmeisterschaften in Klagenfurt ihr Talent in den Disziplinen Kochen, Restaurantservice und Hotelrezeption unter Beweis.

Gebhard Haas © Helge Kirchberger Photography GmbH

Gebhard Haas © Helge Kirchberger Photography GmbH

Tech

Pinzgauer Start-up »Onestephost« verspricht Hotels und Co. den »effektivsten Vermietungsprozess der Welt«

Die von Gebhard Haas entwickelte Software soll alle Prozesse – von der Buchung über die Onlinepräsenz bis hin zu sämtlichen administrativen Abläufen – automatisiert für die Gastgeber erledigen.

Mike Süsser © Familux Resorts

Mike Süsser © Familux Resorts

Kulinarik

Premiere für Trendguide Mike Süsser im »Familux Resort Alpenrose«

Der bekannte TV-Koch sorgte gemeinsam mit dem »Alpenrose«-Kulinarik-Team unter der Leitung von Küchenchef Tobias Ritzler mit Live-Cooking für besondere Gourmeterlebnisse und Unterhaltung.

Das »JUFA Hotel Bad Radkersburg« © Harald-Eisenberger

© Harald Eisenberger

Hotel

Nachhaltiges Hotelkonzept: »JUFA« eröffnet 4-Sterne-Hotel in Bad Radkersburg

Begegnungszonen statt Isolation, Regionalität statt Standardisierung: Ein Konzept, dass nun auch in der Südoststeiermark zu finden sein wird.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!