Die besten Restaurants in Frankfurt am Main

Die besten Restaurants in Frankfurt am Main
© Shutterstock
Sortieren nach
Zur Karte
Zur Liste
Sortieren nach
96
Luxus/High End

Die Nummer eins in Hessen. Andreas Kroliks grandiose Küche der Aromen adelt das wunderschöne Restaurant. Auch sein veganes Menü ist eine Klasse für sich. Erstklassiger Service, imposante Weinkarte.

Palmengartenstraße 11, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland
94
Modern/Kreativ

Jochim Busch kocht immer besser: souveräner, prägnanter und inzwischen unverwechselbar sowie möglichst nachhaltig mit Produkten aus der Region. Großes kulinarisches Kino in sehr angenehmer Kulisse.

Reuterweg 57, 60323 Frankfurt am Main, Deutschland
Luxus/High End

Tolles Bistro mit erstklassiger französischer Küche und super Weinen. Patron Eric Huber und Küchenchef Valéry Mathis bilden seit drei Jahrzehnten ein Dream-Team. Perfektion, die locker daherkommt.

Liebigstraße 15, 60323 Frankfurt am Main, Deutschland
Ethno/International

Lieblingsadresse für alle, die unverfälschte italienische Gerichte aus hochwertigen Produkten schätzen. Selten so gekonnt und interessant in Szene gesetzt wie von Carmelo Greco. Schickes Ristorante.

Ziegelhüttenweg 1, 60598 Frankfurt am Main, Deutschland
Luxus/High End

»Super Mario« (Lohninger) ist Everybody’s Darling. Der Österreicher kann Wiener Schnitzel und Kaiserschmarren – und vieles mehr aus aller Welt. Alles sehr geschmackvoll. Mutter Erika ist die gute Seele des Hauses.

Schweizer Straße 1, 60594 Frankfurt am Main, Deutschland
Modern/Kreativ

Ganz oben (im 53. Stockwerk) und mittendrin in der City: Neben der grandiosen Aussicht aus 187 Meter Höhe und dem stylishen Design begeistern die abwechslungsreichen und anspruchsvollen Kreationen.

Neue Mainzer Straße 52–58, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland
Ethno/International

Pionier und längst Kult: In diesem indischen »Tempel des feinen Geschmacks« muss man einmal gewesen sein – und kommt dann gerne wieder, auch wegen der leckeren Tandoori-Gerichte und Currys.

Taunusanlage 15, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland
Modern/Kreativ

Innen und außen sehr schön – und nach dreijähriger Pause sofort wieder top. Der junge Philipp Schlosshauer kocht an diesem geschichtsträchtigen Ort modern, kreativ, harmonisch und gerne regional.

Im Rothschildpark 1, 61462 Frankfurt am Main, Deutschland
Modern/Kreativ

Lichtblick im Bahnhofsviertel: Im modernen Restaurant genießt man ein bisschen Weltstadtflair und eine entsprechend weltoffene Küche mit starken regionalen Akzenten auf hohem Niveau. Umfangreiche Weinkarte.

Weserstraße 4, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland

Neue Mainzer Str 20, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland

Westendstraße 73, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland
Ethno/International

Mon Amie Maxi: Das sagen viele, die hier die französische Lebensart feiern und in prächtiger Kulisse beste Brasserie-Gerichte von Edelprodukten ebenso genießen wie Bœuf bourguignon. Austern-Bar!

Bockenheimer Landstraße 31, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland
Modern/Kreativ

Konsequent vegan, regional, saisonal und nachhaltig – und ungemein geschmackvoll. Ricky Saward setzt in seinem schmalen Mini-Lokal auf zwei Etagen Maßstäbe. Die Köche übernehmen auch den Service.

Mainkai 4, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland
Klassisch/Traditionell

Im eleganten Ambiente herrscht entspannte Atmosphäre – dank des vorbildlichen Services. Die Küche vereint Klassisches und Modernes und stellt das Produkt in den Mittelpunkt. Beliebter Chef’s Table.

Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt am Main, Deutschland
Ethno/International

Eschersheimer Landstraße 442, 60433 Frankfurt am Main, Deutschland
88

Manchmal sind es Details, die ­lange in Erinnerung bleiben, wie die duftige Lavendelbutter zu den selbstgebackenen warmen Brötchen oder der flüssige kräuterwürzige Botanical Tinte Gin. Dieser kommt in Begleitung von schwarzer Johannisbeere, Mandel, Olivenöl und geräuchertem Lavendel, der Aromen von Weihrauch und Kaminfeuer entfacht. Die Küche im »Sorriso« in Frankfurt am Main ist aber nur teilweise extravagant, gerne Old School und serviert auch Klassiker von der Qualität einer prallen Seezunge mit Kerbel Beurre blanc und Blumenkohl-Mousseline. Wir haben nie einen besseren Oktopus in Frankfurt erlebt als den im »Sorriso«, mit krosser Haut, schönen Röst­aromen und saftigem zarten Fleisch, begleitet von einer Jakobsmuschel mit Bottarga, Babyspinat-Emulsion und Süßkartoffelcreme. Auch vegetarische Gerichte werden expressiv umgesetzt, beim »geräucherten Joghurt« vibriert der Teller mit Pfeffer-Mürbeteig, karamellisierter Olive, Eiweiß-Wermut-Rosmarin-Sorbet und Olivenlake sowie Gin-Limetten-Bourbon-Schaum. Schön, dass es neben guten Desserts auch warme Käsegerichte als Abschluss gibt. Die Preise sind gemessen an den Leistungen ausgesprochen moderat, es lohnt sich, Menüs mit treffsicherer Weinbegleitung zu wählen. Das Restaurant »Sorriso« gehört zu den selten gewordenen kleinen Familienbetrieben. Das Team dahinter, Stella und Kiriakos Tompolides sowie Robert Bezjak, berät und arbeitet sehr persönlich und engagiert. Das warme Interieur schafft eine entspannte Atmosphäre, die Tische stehen in großem Abstand zueinander. Die Weinkarte ist auch deshalb gut, weil sie kleinen Winzern und interessanten Newcomern eine Chance gibt.

Oppenheimer Landstraße 49, 60596 Frankfurt am Main, Deutschland
Klassisch/Traditionell

Im Frankfurter Literaturhaus wird Klartext gesprochen, zumindest die Küche kommt schnell auf den Punkt: modernisierte Klassik mit französischem Akzent und leicht lokalem Ausdruck. Es schmeckt nach Töpfen und Pfannen, jeder Teller wird von emotionaler Kraft getragen. Der neue Küchenchef Daniel Schönberger hat gehörig Schwung ins Haus gebracht. Der saftige Seewolf mit süffiger Kartoffel-Mousseline, grünem Apfel, Pumpernickelkrokant und Kresse begeistert ebenso wie die zarte Perlhuhnbrust aus der Dombes mit Knusperhaut nebst gebratenen Austernpilzen, pikant gewürztem Spinat und Fenchelsamen. Das kross gebratene Zanderfilet mit aromatischen Erbsen, Bratkartoffelcreme, Pfifferlingen und Wildkräutern macht mit jedem Biss Lust auf den nächsten. Großartig auch der perfekt rosa gebratene Kalbstafelspitz in seidiger und ausdrucksvoller Jus mit Kohlrabi, Bohnen-Cassoulet, Holunderbeeren und luftgetrocknetem Schinken. Kein Gramm zu viel, keine Penetranz der Aromen, einfach nur Finesse. Diese ruhige Schlichtheit der Eleganz wirkt anziehender als die nervöse Pseudokreativität mancher Köche. Moderate Menüpreise, zudem gute vegetarische Offerte. Bei der Weinkarte darf man noch mit neuen Ideen, Newcomern und Spitzenerzeugern nachbessern. Das stilvolle Ambiente wird von einem freundlich-munteren Service sympathisch aufgelockert. Die Erzählung »Narziss und Goldmund« von Hermann Hesse stand Pate für den Restaurantnamen, wobei es im Literaturhaus das ganze Jahr über lohnenswerte Lesungen gibt.

Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland
87
Modern/Kreativ

Früh reservieren! Im coolen Gastraum oder »uff de Gass« gibt’s nicht viele Plätze, und die sind dank der anspruchsvollen Bistro-Küche und der unverkrampften Atmosphäre sehr begehrt. Günstige Menüs.

Kleine Bockenheimer Straße 14, 60313 Frankfurt am Main, Deutschland
Modern/Kreativ

Ob zum schnellen Mittagslunch, zum Kaffee und Kuchen oder zum Dinner mit regionalen Zutaten; ob im urbanen Restaurant oder auf der großen Terrasse im Grünen: eine gute Adresse für alle Anlässe.

Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt am Main, Deutschland
Modern/Kreativ

Viele Gäste schwärmen von Bouillabaisse, Gänsestopfleber und Seeteufel, andere von Käse- oder Schinkenteller. Ausgezeichnete Weinauswahl. Sympathisches Restaurant mit Großstadtflair.

Berliner Straße 70, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland