Die acht »Kalk&Kegel«-Sommeliers. © Falstaff Karriere / Ian Ehm

Die acht »Kalk&Kegel«-Sommeliers und »Kalk&Kegel«-Herausgeber Michael Pöcheim-Pech.

© Falstaff Karriere / Ian Ehm

»Spruch mit Sprudel«: Neue Podcast-Reihe beleuchtet Gastro-Zukunft

Mit nichts Geringerem als den brennendsten Zukunftsfragen der Gastronomie beschäftigt sich der neue Podcast von »Kalk&Kegel«. Top-Sommeliers sprechen dazu.

von Alexandra Embacher
15. April 2022

»Die Branche ist im Wandel und darauf müssen wir reagieren«, sagt »Kalk&Kegel«-Magazin-Herausgeber Michael Pöcheim-Pech zum Start der neuen Podcast Reihe »Spruch mit Sprudel«, welche sich ab sofort mit den brennendsten Zukunftsfragen der Gastronomie beschäftigen will: Vom akuten Personalmangel bis hin zur Nachhaltigkeit. Dabei stehen hinter dem neuen Podcast einige der besten Gastgeber Österreichs wie etwa René Antrag (»Steirereck im Stadtpark«, Wien), Matthias Pitra und Steve Breitzke (»Mast Weinbistro«, Wien) oder auch Simon Schubert (»Reznicek«, Wien). Sie sind es, die aus ihrer täglichen Arbeit die Entwicklungspotenziale, aber auch Schwachstellen der Branche kennen und mit diesem Know-how die Podcast-Serie inhaltlich begleiten.

Erste Folge: Karriere im Service

In der ersten Folge von »Spruch mit Sprudel« beschäftigt sich Host und Journalistin Christine Lüftner mit der Frage, wie eine Karriere im Service möglich wird und welche Chancen die Gastronomie bietet. Auskunft darüber geben im Podcast vier Gesprächspartner: Katja Scharnagl (Chef-Sommelière im »Le Bernadin«, New York), Gerhard Retter (Inhaber »Cordo« in Berlin), Matthias Pitra (Inhaber »Mast Weinbistro«, Wien) und Christian Schweinzer (internationaler Headhunter). »Wir brauchen im Service heute einen neuen Typus von Mitarbeitern, nämlich Menschen mit Gastgeber-Qualitäten«, beschreibt Pitra. »Die Gastronomie ist eine Branche, die nach wie vor Top-Chancen bietet, wenn man es richtig angeht.«

Der »Kalk&Kegel«-Podcast »Spruch mit Sprudel« ist ab sofort über die Webseite sowie über Podigee und sämtliche Podcast-Plattformen wie Spotify, Apple, Amazon und Google abrufbar.

Lesenswert

Die Eruptionswinzer, Foto beigestellt

Die Eruptionswinzer, Foto beigestellt

Wein

Vulkanische Weinrevolution: Die Eruptionswinzer enthüllen bahnbrechende Neuerungen, soziales Engagement und exklusive Events

Ein Blick hinter die Kulissen des steirischen Vulkanlands: Die neunköpfige Gruppe von Winzern aus dem steirischen Vulkanland, bekannt als Eruptionswinzer, strebt eine tiefgehende Auseinandersetzung an.

© Foto beigestellt

Weinviertel DAC

Den neuen Weinviertel DAC 2023 gemeinsam genießen

Advertorial

Nach einem Jahr Arbeit in Weingarten und Keller kann man den Jahrgang 2023 des echten Grünen Veltliners aus dem Weinviertel endlich kosten – am 6. März 2024 erfolgt der Start in der Wiener Hofburg, dann folgen Götzis, Salzburg, Linz und München mit fulminanten Jahrgangspräsentationen.

Petra Huber, Andreas Ernhofer, Günther Fuchs, Anita Petschning und Sabine Weber-Treiber, Foto beigestellt

Petra Huber, Andreas Ernhofer, Günther Fuchs, Anita Petschning und Sabine Weber-Treiber, Foto beigestellt

Charity

Bergheidengasse: »Martin Widemann Wein-Charity« war ein voller Erfolg

Schüler, Spitzen-Köche, Top-Winzer und Lehrpersonal haben sich in den Dienst der guten Sache gestellt und die Gäste haben es mit einer Spendensumme gedankt, die die Erwartungen weit übertroffen hat.

Chris Yorke © ÖWM/Anna Stöcher

Chris Yorke © ÖWM/Anna Stöcher

Wein

ÖWM: »Jede exportierte Flasche verschafft jenen Winzer:innen Luft, die ihre Weine in Österreich verkaufen«

Der Weinabsatz kam 2023 überall unter Druck. Die Österreich Wein Marketing reagierte mit einer Absatz-Offensive auf dem Heimmarkt und forcierte ihre Exportaktivitäten. Auch für das Jahr 2024 wurde ein breites Maßnahmenpaket geschnürt.

»Wein Burgenland«-Geschäftsführer Christian Zechmeister © Weintourismus Burgenland/Maria Hollunder

»Wein Burgenland«-Geschäftsführer Christian Zechmeister

© Weintourismus Burgenland/Maria Hollunder

Wein

»Wein Burgenland« erteilt »Österreichischen Traditionsweingüter« eine klare Absage

Von elitärem Gedankengut im feinen Zwirn ist die Rede. Auch inhaltlich passe das Burgenland mit den Visionen der ÖTW-Winzer nicht zusammen und setzt auf eine klar verständliche Herkunftspyramide für alle Winzer:innen.

André Drechsel und Paul Ivić © Ingo Petramer

André Drechsel und Paul Ivić

© Ingo Petramer

Event

»Rough Wine, Fine Food, New Art«: Verschmelzung von Aromen, Kunst und außergewöhnlichen Weinen

Paul Ivić und André Drechsel feiern mit den drei burgenländischen Winzern, Roland Velich, Hannes Schuster und Christian Tschida am 25. Jänner im »Tian am Spittelberg« die nächste Weinparty unter dem Titel »Rough Wine, Fine Food, New Art«.

Meist gelesen

Thomas Hahn © Café Prückel/Roland Unger

Thomas Hahn

© Café Prückel/Roland Unger

Karriere

»Café Prückel«: Eine Wiener Kaffeehaus-Legende wird behutsam in die Zukunft geführt

Christl Sedlar hat den Chefsessel mit Jahresanfang geräumt. Die neuen Betreiber wollen das Lokal am Stubenring als »lebendigen Ort der Wiener Kaffeehauskultur« bewahren.

Die Bremer Weinhandelsdynastie Heiner und Lucas Lobenberg, Foto beigestellt

Die Bremer Weinhandelsdynastie Heiner und Lucas Lobenberg, Foto beigestellt

Deutschland

Hat Covid den Weinhandel für immer verändert?

Als die Pandemie durch die Lande zog, schien es so, als würde die Digitalisierung keinen Stein auf dem anderen lassen. Zeit für ein Resümee.

Die 10 Carnuntum-Winzerinnen © Anna Stöcher

Die 10 Carnuntum-Winzerinnen

© Anna Stöcher

Female

Die weibliche Revolution im Carnuntum

10 Winzerinnen leiten in Zukunft 9 relevante und namhafte Betriebe.

Gramer, Rosier und Kreis über das Weinbaugebiet Steiermark, Foto beigestellt

Gramer, Rosier und Kreis über das Weinbaugebiet Steiermark, Foto beigestellt

Wein

Weinbaugebiet Steiermark: Österreichs Weinjuwel mit drei Glanzstücken

Die Steiermark, ein Paradies für Weinkenner:innen und Sommeliers, lockt mit einer Fülle an Aromen und Terroirs, die ihresgleichen sucht.

Die Intergastra, ein unvergessliches Erlebnis für Gastronom:innen und Hoteliers. © Intergastra

Die Intergastra, ein unvergessliches Erlebnis für Gastronom:innen und Hoteliers.

© Intergastra

Messe

Intergastra 2024: Digitalisierung, Vending und Gastronomie-Trends

Drei Monate vor dem Start der Intergastra 2024 gewährt Projektleiter Markus Tischberger exklusive Einblicke. Von digitalen Lösungen über innovative Vending-Konzepte bis zur weltweit renommierten IKA/Olympiade der Köche – die Messe verspricht ein unvergessliches Erlebnis für Gastronom:innen und Hoteliers.

Franz-Josef Gritsch © Gregor Semrad

Franz-Josef Gritsch

© Gregor Semrad

Wein

Das Weingut FJ Gritsch kündigt den Ausstieg aus der »Vinea Wachau« an

Der Wachauer Spitzenwinzer setzt in Zukunft ausschließlich auf das DAC-Klassifizierungssystem.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!