Die Besten aus »Falstaff Online Deutschland 2023« in Berlin

Daniel Pahmeier/Shutterstock
97 Top-Restaurants aus Berlin mit einer Bewertung aus »Falstaff Online Deutschland 2023« in der Falstaff 100 Punkte Wertung. Komplett mit Anschrift, Telefonnummer und Öffnungszeiten.
Zur Karte
Zur Liste
Sortieren nach
Modern/Kreativ

Als einziges Parlamentsgebäude weltweit beherbergt der Deutsche Bundestag ein öffentliches Restaurant. Dort erwartet einen ein Dachgarten und moderne deutsche Küche mit frischen, regionalen Produkten – sowie ein exzellenter Service.

Platz der Republik, 11011 Berlin, Deutschland
Modern/Kreativ

In dem neuen perfekt durchgestylten Restaurant von Giacomo Mannucci spielt exzellentes italienisches Fleisch die Hauptrolle mit hochwertigen on- und off the Bone-Filetstücken des italienischen Metzgers Dario Cecchini. Das Bistecca Fassone vom toskanischen Chianina-Rind ist first class Fine Dining.

Torstraße 96, 10119 Berlin, Deutschland

Highlights: Real Poke Salmon Bowl mit Avocado, Granatapfel und Raw Fish. Die Zubereitung kann man in der offenen Edelstahlküche beobachten. Chefkoch Daniel Finke und Holger Hellmuth ließen sich durch die traditionelle Hafenküche Hawaiis inspirieren. Gegessen wird an zwei massiven aus Beton gegossenen Tischen auf Steinhockern – minimalistisch cool.

Rosenthaler Straße 69, 10119 Berlin, Deutschland

Am Ende der Friedrichstraße hat der ehemalige Beuster-Bar-Koch Uri Triest das entspannte wie elegante Mirari eröffnet. Serviert wird israelische Küche. Neben Mezze und Beilagen stehen Spieße auf dem Menü, die nach Baukasten-Prinzip kombiniert werden können.

Friedrichstraße 30, 10969 Berlin, Deutschland

Im Hotel Indigo Berlin zwischen der East Side Gallery und der Mercedes-Benz Arena. Stilvoll und hell mit Blick über das historische Berlin und die Spree. Drinks aus den Golden Twenties wie ein »Shimmy« oder aus Mexiko wie ein »Titty Twister« mit Mezcal – was braucht man mehr?

Mühlenstraße 19, 10243 Berlin, Deutschland

Schick trifft auf lässig-unaufgeregt, das »Gastrobar« im Namen ist Programm. Bei Holly schenkt man sorgfältig kuratierte Pet Nats und Naturweine zu einem saisonalen und stets gelungenen Menü mit Highlights wie gebackenem Camembert mit Kürbis-Miso aus.

Mainzer Str 23, 12053 Berlin, Deutschland

Brooklyn-Flair in einem Dachstudio mit vielen Grünpflanzen und japanisch-amerikanischer Küche. Der deutsche Ableger des House of Small Wonder, das in Williamsburg, New York, gegründet wurde, liegt mit crazy Kombinationen wie Matcha-Cappuchino, Taco-Fleisch mit Reis voll im Trend.

Auguststraße 11–13, 10117 Berlin, Deutschland
Modern/Kreativ

Treffpunkt der Kreativen in Mitte in den Räumen einer ehemaligen Brauerei. Berlins Slow-Food-Restaurant Nummer eins. Premium-Produkte aus der Region, vergessene Gemüse- und Kartoffelsorten und die Spezialität »Candy on Bone«, langsam und lange bei niedriger Temperatur geschmorte Fleischgerichte.

Bergstraße 22, 10115 Berlin, Deutschland

Französische Brasserie gegenüber des Willy-Brandt-Hauses. Beliebt bei Politikern und darüber hinaus für die herzhaften Quiches und Flammkuchen. Wer es noch deftiger mag, bestellt die Bourdin Noir, die französische Blutwurst. Beeindruckende Karte mit französischen Weinen und elsässischem Crémant.

Stresemannstraße 21, 10963 Berlin, Deutschland

Im Jahr 2015 eröffnete Mani in Pasta ein Geschäft in der Gourmet-Oase Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg. Angelo ist der Pastameister, der die beste sizilianische Küche nach Berlin brachte. Jetzt gibt es in Kreuzberg das Restaurant dazu, das an die Tradition bester italienischer Küche anknüpft.

Reichenberger Straße 125, 10999 Berlin, Deutschland

Apulien im Süden Italiens wird für seine schlichte Küche mit hervorragenden Zutaten gerühmt. Aus dieser Region stammt Chefkoch Antonio Lagalante, der für eine kreative Küche bekannt ist. Ein Gedicht: Tagliolini mit Pecorinokäse, Kokosnuss und Limette.

Grunewaldstraße 82, 10823 Berlin, Deutschland

Japanisches veganes Fine Dining in minimalistischer Atmosphäre mit dunklem Holz und Schwarztönen. Gemäß buddhistischer Tradition ist alles im Einklang: Jede Speise vereint fünf Farben, Geschmacksrichtungen und Zubereitungsarten auf dem Teller.

Ackerstraße 144, 10115 Berlin, Deutschland

»Sexy und wild« ist das Motto dieses komplett in Rot gehaltenen Restaurants, authentisch italienisch die Küche. Die Produkte stammen von 180 kleinen Erzeugern aus ganz Italien, die Chefkoch Fabio Fisicaro mit 27 jungen Köchen in tolle Gerichte verwandeln. Herrlicher Ausblick in den Weinmeisterpark!

Veteranenstraße 9, 10119 Berlin, Deutschland

Von Kaviar über Riesengarnelen bis hin zu einer herzhaften Fischsuppe: Im Raymons wird Seafood zu einer kulinarischen Erweckung. Zu den fangfrischen Delikatessen gibt es eine feine Auswahl französischer und Pfälzer Weine oder Champagner von Pommery

Frieda-Arnheim Promenade 7, 13585 Berlin, Deutschland

In einem Neuköllner Hinterhof unweit der Hasenheide werden japanische Omakase-Zubereitungstechniken auf regionalen Zutaten angewandt. Zu Sake oder Naturwein werden beispielsweise Kushikatsu, Dashimaki, cremiger Kartoffelsalat oder Ramen-Ei mit Natto serviert.

Hasenheide 16, 10967 Berlin, Deutschland
Klassisch/Traditionell

Idyllisch liegt das 1612 gegründete älteste Restaurant Berlins in der historischen Mitte. Ein Pferdeknecht war hier der erste Wirt. Die heutigen Betreiber bieten Gerichte an, die sich an der modernen deutschen Küche orientieren. Die Weinkarte mit Tropfen von großen deutschen Winzern rundet den Besuch ab.

Waisenstraße 14-16, 10179 Berlin, Deutschland

Junge, moderne Küche in einem hellen Gastraum mit Blick auf den Tegeler See und auf die Berliner Ausflugsschiffe. Heringe in allen Variationen speisen oder delikate Meeresfrüchte genießen ist deutlich besser, als auf einem Boot herumzuschippern.

Eisenhammerweg 20, 13507 Berlin, Deutschland

Auf dem Areal des Büros des Stararchitekten David Chipperfield, der unter anderem das Neue Museum umgestaltete. Ein beliebter Treff für einen ungezwungenen Lunch, im Sommer im Hof unter den Platanen.

Joachimstraße 11, 10119 Berlin, Deutschland

Traditionell indisches Essen in modernem Ambiente – das ist Gapshap im gemütlichen Güntzelkiez. Das Besondere: Neben Klassikern wie Samosa, Chaat, Tikka, Dal und Paneer gibt es am Wochenende Frühstück. Highlights sind Egg Dosa sowie Kardamom French Toast.

Güntzelstraße 19, 10717 Berlin, Deutschland

Im trendigen Hotel Michelberger in Friedrichshain wechselt die Mittagskarte jeden Monat. Das minimalistische Design mit dunklen Holztischen und hell gekachelten Wänden lenkt nicht von Gesprächen unter Geschäftspartnern ab. Geeignet für internationale Gäste: Das Servicepersonal spricht englisch.

Warschauer Str 39, 10243 Berlin, Deutschland