© Stocksy/Andrew Cebulka

Air Mail

Falstaff präsentiert den Champagnercocktail des Jahres 2024: Der Air Mail ist ein Rum-basierter Sour mit Honig als süßer Note, mit Champagner aufgegossen.

Redaktion

Die Fusion bestehender Cocktails ist keine neue Errungenschaft. Der »Air Mail« vereinte schon vor 90 Jahren die Vorzüge eines French 75 (Rum und Champagner) mit dem Honig als Zutat eines Honey Bee oder Canchánchara. So ganz genau weiß man nicht, wann der Drink entstand, der als echtes Kind des »Jazz Age« die Geschwindigkeit feiert. Der Postflug nach Havanna wurde jedenfalls 1930 aufgenommen – und wenig später bewarb man den Champagnercocktail, der dekadent mit einer Briefmarke versehen wurde.

Der Name für die flotte Fernverbindung via Postflugzeug unterstreicht die beiden Antipoden, die er verbindet: Prickelnde Champagner-Frische trifft auf die Würze und Süße des Rums. Zitronensaft und Honig runden diese Begegnung ab. Die populärste Rezeptur stammt aus dem »Handbook for Hosts« (1949) des US-Magazins Esquire, trotzdem gehört der Air Mail heute zu den wiederentdeckten Cocktails. Es war die New Yorker Bar »Please Don’t Tell« (PDT), die ihn ab 2010 popularisierte. Und wenn er – wie einst in Kuba – mit einer Briefmarke garniert wird, weht ein Hauch von Nostalgie durchs Digitalzeitalter.

Zutaten (1 Personen)
3 cl Rum
15 cl Limettensaft
15 cl Honigsirup
Champagner
  • Rum, Limettensaft und Honigsirup abmessen und einem geeigneten Glas miteinander vermengen.
  • Mit Champagner aufgießen und genießen.

Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Redaktion
Mehr zum Thema
Cocktail
Fire & Desire
Der Falstaff Barkeeper des Jahres 2023, Glenn Estrada, serviert uns an dieser Stelle in jeder...
Von Redaktion
Rezept
Margarita Spritz
Für all jene, die den Geschmack einer Margarita nicht missen, den Drink aber alkoholreduziert...
Von Redaktion
Rezept
Original Margarita
Ein beliebter Cocktailklassiker, der die Sinne mit einem Hauch von Süße und Säure verwöhnt.
Von Redaktion
sour
Gold Minga
Am 22. Februar ist der »Tag der Weißwurst«. Als ob das noch nicht genug Grund zum Frohlocken...
Von Reinhard Pohorec