© Stine Christiansen | Foodstyling: Gitte Heidi Rasmussen

Laksa

Diese herrlich scharfe und aromatische Kokos-Hühnersuppe hat ihre Wurzeln in Malaysia, Indonesien, Südthailand und Singapur. Und genauso reichhaltig schmeckt sie auch. Wer mag, kann noch Garnelen mitgaren – die Suppe wird damit nur noch besser!

Redaktion

Zubereitungszeit: 0:45

Zutaten (4 Personen)
3 getrocknete rote Chilis
4 rote Thai-Chilis
5 cm Ingwer, in dünne Scheiben geschnitten
4 Knoblauchzehen
4 Schalotten
3 Stängel Zitronengras, geschält, die unteren 10 cm gehackt
1 EL Koriander, gemahlen
2 EL Currypulver
1 EL Kreuzkümmel, gemahlen
120 ml Pflanzenöl
4 EL Thai-Garnelenpaste (Asia-Shop)
800 ml Kokosmilch
750 ml Wasser oder Fond
2 TL Palmzucker oder hellbrauner Zucker
4 Hendlhaxerl
Fischsauce, nach Geschmack
250 g Reisnudeln, breit
4 Eier, groß, weichgekocht
2 Gurken, in Stifte geschnitten
130 g Bohnensprossen
½ Bund Minze, nur die Blätter
1 Limette, geviertelt
Sambal Oelek, nach Geschmack
  • Chilischoten, Ingwer, Knoblauch, Schalotte, Zitronengras, Koriander, Currypulver, Kreuzkümmel, 60 ml Pflanzenöl und die Garnelenpaste in einem Mixer zu einer sehr feinen Currypaste verarbeiten. Beiseitestellen.
  • Die Nudeln in eine Schüssel geben und mit kaltem Wasser bedecken. 15 Minuten einweichen, dann einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, die Nudeln abseihen und 3 Minuten im Wasser kochen. Abseihen, in kaltem Wasser auffrischen, nochmals abseihen, mit etwas Pflanzenöl vermischen und beiseitestellen.
  • Einen großen Topf auf großer Flamme erhitzen und das restliche Öl hineingeben. Die Currypaste hinzufügen und 45 Sekunden anrösten, dabei umrühren und die Paste in das Öl schmieren, bis sie aromatisch duftet. Kokosmilch, Wasser oder Fond und Palmzucker langsam mit dem Schneebesen einrühren, dann die Hendlhaxerl hinzufügen und zum Kochen bringen. Mindestens 30 Minuten kochen lassen, dabei das Huhn gelegentlich wenden, bis es löffelweich und die Suppe sehr schmackhaft ist. Mit viel Fischsauce und nur wenig Salz abschmecken. Die Nudeln hinzufügen und weitere 1–2 Minuten kochen lassen, bis sie weich sind.
  • Mit gekochten Eiern, Gurkenstiften, Bohnensprossen, Minze, Limettenspalten und Sambal Oelek garniert servieren.

Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Redaktion
Mehr zum Thema
Pink Espresso Tonic
Der »Coffeetail« nach dem Rezept von »Lavazza« ist der ideale Aperitif für laue Sommerabende....
J. Hornigs Favorit unter den Kaffee-Cocktails: Der Coffee Morgenthaler.
Coffee Morgenthaler
Hannes Andexer, Head Barista bei »J. Hornig« und »Austrian Coffee in Good Spirits Champion«...
Von Hannes Andexer