Ein Ort, an dem Erinnerungen und zeitloses, zeitgenössisches Design koexistieren. © Design Hotels 2022

Ein Ort, an dem Erinnerungen und zeitgenössisches Design koexistieren.

© Design Hotels 2022

Ein italienisches Dorf im Mini-Format: Vocabolo Moscatelli

Das Vocabolo Moscatelli, Boutique-Hotel und Restaurant in der umbrischen Provinz liegenden Kleinstadt Umbertide, öffnete seine Tore im August 2022 mit einem Fokus auf ländliche Ruhe und gehobene Regionalität. Noch dazu ist es ein Design-Hotel, in das man einen Blick werfen sollte.

von redaktion
21. September 2022

Vocabolo Moscatelli gleicht einem italienisches Dorf im Mini-Format: In die Mauern eines ehemaligen Klosters aus dem 12. Jahrhundert gebettet, werden ursprüngliche Stein- und Ziegelkonstruktionen um frische, moderne Linien ergänzt. Tische mit Sonnenschirmen säumen die zentrale Piazza und jeder Raum – so die Hotelverantwortlichen – hat sein eigenes, individuelles Design. So stehen originale Holzbalkendecken, rustikale Steinkamine und weiche Holzböden in Kontrast zu luftigen Räumen mit erfrischenden Farbklecksen, eigens angefertigten Kunstwerken und von lokalen Künstler:innen und Kunsthandwerker:innen handgefertigten Möbeln.

Jeder Bereich hat eine eigene Identität, die durch verschiedene Farbpaletten, Materialien und Möbel ausgedrückt wird. © Design Hotels 2022
Jeder Bereich hat eine eigene Identität, die durch verschiedene Farbpaletten, Materialien und Möbel ausgedrückt wird.
© Design Hotels 2022

Zwei hinter dem Konzept

»Vocabolo ist ein Ort, an dem man sich zu Hause fühlt und den Herzschlag des großen, grünen Herzens von Italien spürt«, sagt Frederik Kubierschky. Der geborene Deutsche ist in Italien aufgewachsen und hat mehr als zehn Jahre als Chef Concierge in bedeutenden Fünf-Sterne-Hotels in der Schweiz gearbeitet. Durch seine Erfahrung stellt er zusammen mit seiner Partnerin Catharina Lütjens maßgeschneiderten Service in den Gebäuden sicher. Für die Restaurierung und das Interior Design war Jacopo Venerosi Pesciolini und sein Team von Studio Archiloop zuständig.

Von den zwölf Gästezimmern befinden sich acht in der Hauptvilla und vier weitere in dem nahegelegenen Anbau. Als besonderes Highlight gelten die zwei Suiten: Die Bridal Suite und die Spa Suite. Erstere verfügt über ein maßgefertigtes Sideboard aus Mahagoni und einen formellen Ankleidebereich mit extragroßem Spiegel, während Zweiteres mit einer Indoor-Sauna und einem Outdoor-Whirlpool ausgestattet ist. Bei Bedarf verwandelt sich die Spa Suite mit privaten Garten dank des maßgefertigten Klappbetts schnell in eine Behandlung-Oase.

Eine entspannte, historische Oase mit einem unverwechselbaren modernen Touch. © Design Hotels 2022
Eine entspannte, historische Oase mit einem unverwechselbaren modernen Touch.
© Design Hotels 2022

Vegetarischer Fokus

Im Erdgeschoss der Hauptvilla befinden sich die Bar »Matite« und das öffentlich zugängliche Restaurant. Obwohl das Lokal in einer für seine Fleischgerichte bekannten Region gelegen ist, bietet es eine pflanzenbasierte Speisekarte mit Zutaten aus der Region. Damit werden umbrische Gerichte auf vegetarische Art neu erfunden, die Zutaten stammen von Erzeuger:innen aus der Gegend oder aus dem hoteleigenen Garten und Obstgarten – und wenn Fleisch oder Fisch doch auf der Speisekarte steht, dann stammt es aus fairer Haltung. Im Zentrum des dorfähnlichen Anwesens befindet sich noch eine Piazza mit Tischen mit Sonnenschirmen, einem Springbrunnen und einer Kapelle. Letztere dient unter anderem für Vernissagen, Lichtinstallationen, Partys und Zeremonien.

Lesenswert

Yvonne Meindl-Cavar © Studio Való

Yvonne Meindl-Cavar © Studio Való

Design

Wettbewerb: Maßgeschneidertes Innenarchitekturkonzept im Wert von Euro 70.000 gewinnen

»Meindl Cavar Concepts« feiert sein fünfjähriges Jubiläum und startet einen Wettbewerb für Gastronomie- und Hotelleriebetriebe.

Das »Tribe Phnom Penh Post Office Square« wurde im Herbst 2022 eröffnet. © Tribe

Das »Tribe Phnom Penh Post Office Square« wurde im Herbst 2022 eröffnet. © Tribe

Hotellerie

Neue Hotels: »Accor« treibt Wachstum von »Tribe« voran

In den nächsten fünf Jahren sind weltweit 40 neue Häuser der Designmarke geplant – drei Viertel davon in Europa.

© Hotel Ambassador Zürich

Trend

Das sind die Hotel Interior Trends 2024

Advertorial

Von der beruhigenden Kraft von Soft Nature bis zu kräftigen Farben und dem fröhlichen Boho-Style – hier sind die Top-Hotel Interior- und Farbtrends, die Hotelgästen unvergessliche Aufenthalte bescheren.

Christian und Barbara Wymetal © SeVi

Christian und Barbara Wymetal © SeVi

Tourismus

»SeVi Boutique Hotel«: Österreichisches Hotelprojekt auf Zanzibar öffnet Türen für Investoren

Christian und Barbara Wymetal haben das Haus vor 13 Jahren eröffnet und haben jetzt für die Erweiterung der Luxusherberge eine Crowdinvesting-Kampagne auf »Conda« gestartet.

© Formdepot

Monica Armani © Formdepot

Design

Das war der »Formdepot Salon 2024«: Die ultimative Plattform für Handwerk, Design und Inspiration

Eine meisterhaft kuratierte Ausstellung mit 32 nationalen und internationalen Ausstellern, die 789 Besucher begeisterte. Ein einzigartiges Ambiente aus handgefertigten Produkten, überraschenden Texturen und innovativem Design erwartete Hoteliers und Gastronomen, um neue Inspirationen zu entdecken und Kontakte zu knüpfen.

Mike Süsser © Familux Resorts

Mike Süsser © Familux Resorts

Kulinarik

Premiere für Trendguide Mike Süsser im »Familux Resort Alpenrose«

Der bekannte TV-Koch sorgte gemeinsam mit dem »Alpenrose«-Kulinarik-Team unter der Leitung von Küchenchef Tobias Ritzler mit Live-Cooking für besondere Gourmeterlebnisse und Unterhaltung.

Meist gelesen

Das »JUFA Hotel Bad Radkersburg« © Harald-Eisenberger

© Harald Eisenberger

Hotel

Nachhaltiges Hotelkonzept: »JUFA« eröffnet 4-Sterne-Hotel in Bad Radkersburg

Begegnungszonen statt Isolation, Regionalität statt Standardisierung: Ein Konzept, dass nun auch in der Südoststeiermark zu finden sein wird.

Das »Nhow Amsterdam RAI« © Minor Hotels

Das »Nhow Amsterdam RAI« © Minor Hotels

Hotellerie

Neuer Name: Die »NH Hotel Group« heißt jetzt »Minor Hotels Europe & Americas«

Die Umbenennung soll die Integration in »Minor Hotels« bekräftigen und das Unternehmen unter einer einheitlichen Corporate Identity firmiert.

So wird das »Valamar Collection Pical Resort« in Poreč aussehen. © Valamar

So wird das »Valamar Collection Pical Resort« in Poreč aussehen. © Valamar

Hotellerie

Österreichisches Unternehmen startet die größte Investmentrunde im kroatischen Tourismus

»Valamar« wird für 450 Millionen Euro zwei neue Luxusresorts errichten.

Anita Drommer © Platzl Hotels

Anita Drommer © Platzl Hotels

Marketing

Vielsagende Bilder, weniger Text: »Platzl Hotels« überarbeitet seine Markenwelt

Das Münchner Unternehmen will sein Corporate Design »emotionaler und moderner« gestalten.

Florian Mayer © fotohofer.at

Florian Mayer © fotohofer.at

Employer Branding

Florian Mayer: »Unser Ziel ist es, die negativ assoziierten Eigenschaften der Hotellerie in Pluspunkte umzuwandeln«

Der »Familux Resorts«-Geschäftsführer setzt auf emotionales Recruiting und innovative Mitarbeiterbindung. Wie er das in der Praxis umsetzt, verrät er im Gespräch mit PROFI.

Elfi Schenkel (li.) und Thomas Wolfsegger (re.) mit den »Goldene Flipchart«-Gewinnern vom »Retter Bio Natur Resort« und vom »Gartenhotel Ochensberger«. © Tagen in Österreich/Michael Kainz

Elfi Schenkel (li.) und Thomas Wolfsegger (re.) mit den »Goldene Flipchart«-Gewinnern vom »Retter Bio Natur Resort« und vom »Gartenhotel Ochensberger«. © Tagen in Österreich/Michael Kainz

MICE

»Goldene Flipcharts«: Das sind Österreichs beste Seminarhotels

Den ersten Platz teilen sich heuer ex aequo zwei Häuser in der Steiermark.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!