Ronny Paulusch wird durch den Kurs führen. © WIFI Klagenfurt

Diplom-Fleischsommelier Ronny Paulusch wird durch den Kurs führen.

© WIFI Klagenfurt

Mit dem Cortador-Kurs am WIFI zum/r Schinken-Spezialist:in werden

Wer Schinken mehr als aufschneiden möchte, der ist bei der Ausbildung zum Cortador, zum/r Schinkenspezialist:in, am WIFI Klagenfurt richtig. Besonderheit: Der Kurs findet erstmals in Kärnten statt und ist bislang im deutschsprachigen Raum einzigartig.

von Alexandra Embacher
31. Juli 2022

Zu jeder Tageszeit, zu vielen Mahlzeiten passt Schinken. Er ist eine Delikatesse, welche sich in vielen Ländern großer Beliebtheit erfreut. Grund genug, den Verkauf in der Gastronomie zu zelebrieren, um den Stellenwert des Produkts noch mehr zu betonen. Unter anderem hierfür schafft der Kurs zum ausgebildeten Cortador die Grundlage, man geht aber weiter in die Tiefe: Im Kurs wird Wissen in Theorie und Praxis über das Produkt, die Präsentation sowie Legen und Kalkulation vermittelt.

Und auch wenn der Begriff des Cortadors ursprünglich aus Spanien stammt, so stehen in Klagenfurt neben spanischen Spezialitäten auch regionale und Knochenschinken aus Deutschland, Italien oder Frankreich und Kroatien auf dem Plan. Wem die alleinige Beschäftigung mit Schinken dennoch zu wenig weit geht, der kann sich für die Ausbildung zum Fleischsommelier anmelden. Peter Springer zeichnet am WIFI Klagenfurt dafür verantwortlich und hat für den Start im September einen herausragenden Kooperationspartner gefunden: Die Feinkost-Fleischerei Goritschnigg in Velden.

Cortador werden

Ausbildung: Der viertägige Kurs wird vom WIFI Klagenfurt angeboten und vermittelt alle notwendigen Informationen in Theorie und Praxis zur Schinkenspezialität. Als Nachweis wird ein Zertifikat vergeben.

Inhalt: Im Kurs werden unter anderem die Themen Iberico und die spanische Schinkenkultur, Arbeitsplatz, manueller und mechanischer Schnitt, Präsentation, Kalkulation und Marketing sowie Netzwerk behandelt. Darüber hinaus sind Verkostungen und Rezepte Bestandteil des Programms. Die Ausbildung endet mit einer theoretischen und praktischen Prüfung.

Zielgruppe: Fleischer:innen, Küchenmeister:innen, Gastronom:innen, Caterer und Personen im Lebensmittelhandel mit Bezug zu qualitativen Fleischprodukten.

Kosten: Die Kosten für 32 Lehreinheiten inklusive Unterlagen und Prüfungsgebühr machen 1.400,– Euro aus. Selbst mitzubringen ist ein ganzer Rohschinken.

Nächster Termin: Der nächste Lehrgang wird vom 16. bis 19. Jänner 2023, Montag bis Donnerstag je 9 bis 17 Uhr, im WIFI Klagenfurt Hauptgebäude angeboten.

Erschienen in

Falstaff Profi Magazin

Nr. 03/2022

Zum Magazin

Lesenswert

Symbolbild © Ljiljana Bozovic/Shutterstock

Symbolbild © Ljiljana Bozovic/Shutterstock

Kärnten

»Karnerhof« begrüßt neuen Küchenchef: So schmeckt das Dreiländereck

Der traditionsreiche Betrieb in Kärnten serviert nun eine gelungene Mischung aus Regionalität und Innovation.

Stefan Glantschnig, Foto beigestellt

Stefan Glantschnig, Foto beigestellt

Kulinarik

Neueröffnung: Chef’s Table »Rouge Noir« von Stefan Glantschnig im »Neusacherhof« am Weissensee

Maximal acht Gäste werden an einem maßgefertigten, schwarzen Chef’s Table mit Panoramablick über den See ein 12-Gänge-Menü genießen dürfen.

Hubert Wallner © Daniel Waschnig

Hubert Wallner © Daniel Waschnig

Kärnten

»Bistro Seensucht«: Ein weiterer Geniestreich von Hubert Wallner

Das Lokal im »Aenea Suites«-Hotel in Sekirn bereichert die kulinarische Landschaft am Wörthersee. Unter der Leitung von Klaus Michael Dolleschall und gemeinsam mit Investor Norbert Oxèe und Spitzenkoch Hubert Wallner, präsentiert sich das »Bistro Seensucht« seit 9. Mai mit einem eigenständigen Konzept und einer traumhaften Lage direkt am Wasser.

Die drei Staatsmeisterinnen: Anna Lea Hausberger, Verena Pöttler und Emily Langegger. © bild[ART]isten

Die drei Staatsmeisterinnen: Anna Lea Hausberger, Verena Pöttler und Emily Langegger. © bild[ART]isten

Aus- und Weiterbildung

»JuniorSkills 2024«: Das sind die besten Lehrlinge in Hotellerie und Gastro

81 Lehrlinge stellten bei den Tourismus-Staatsmeisterschaften in Klagenfurt ihr Talent in den Disziplinen Kochen, Restaurantservice und Hotelrezeption unter Beweis.

Manuel Rubey © Lensecape

Manuel Rubey © Lensecape

Marketing

Serie »Am Wörthersee«: April-Scherz entpuppt sich als PR-Stunt der »Tourismusregion Wörthersee«

Roland Sint hatte genug von immergleichen »Werbesujets, TV-Spots und Social Media-Filmchen« und setzte stattdessen auf das Who-is-Who der österreichischen Schauspiel-Garde, einen Plot mit allen Zutaten, die eine internationale Erfolgsserie ausmachen und einen spektakulären Trailer in Kino-Qualität. Das Ergebnis: ein viraler Hit.

Andreas Senn und Ana Roš © Hannes Krainz

Andreas Senn und Ana Roš © Hannes Krainz

Gastronomie

Spitzenköchin Ana Roš: »Warum Restaurantführer mehr Glaubwürdigkeit brauchen«

Eine lebhafte Diskussion beim Tag der Gastronomen der »Wirtschaftskammer Kärnten« enthüllt die Bedeutung von Restaurantführern. Ana Roš und andere Experten teilen ihre kontroversen Ansichten über die Rolle von Guides.

Meist gelesen

Daniel Dukic und Geri Tsai © Falstaff/Weninger

Daniel Dukic und Geri Tsai © Falstaff/Weninger

Bar

Ein »Bar-Austausch« zwischen Wien und Kärnten als innovatives Ausbildungsmodell

Daniel Dukic, stellvertretender Barchef des »Hotel Schloss Seefels«, verbrachte den gesamten Februar in der »Tür 7« in Wien und kehrt mit einer neu entwickelten Barkarte an den Wörthersee zurück.

© Oliver Pichler Media

© Oliver Pichler Media

Tourismus

Die »Großglockner Bergbahnen« werden von den Eigentümern selbst weiterbetrieben

Verkauf wurde abgeblasen, nachdem die potentiellen Investoren »nicht zu Gesprächen bereit« waren.

»Alps Resorts« und »Riedergarten Tourismus« kooperieren am Nassfeld: »Riedergarten«-Chef Herbert Waldner, Bergbahnen-Nassfeld-Aufsichtsrätin Elfriede Pucher, »Alps Resorts« -CEO Gerhard Brix UND »Riedergarten Immobilien«-Chef Bernd Rausch © Roland Felber Photography

»Alps Resorts« und »Riedergarten Tourismus« kooperieren am Nassfeld: »Riedergarten«-Chef Herbert Waldner, Bergbahnen-Nassfeld-Aufsichtsrätin Elfriede Pucher, »Alps Resorts« -CEO Gerhard Brix UND »Riedergarten Immobilien«-Chef Bernd Rausch © Roland Felber Photography

Kärnten

»Alps Resorts« übernimmt zwei Häuser am Nassfeld

Das Tourismusunternehmen betreibt nun insgesamt 39 Urlaubsresorts mit über 1.400 Wohneinheiten in Österreich und Bayern.

Kochlehrer Markus Smole (2. v. re.) mit seinen Schützlingen. Foto beigestellt

Kochlehrer Markus Smole (2. v. re.) mit seinen Schützlingen. Foto beigestellt

Karriere

Junge Talente überzeugen bei der Lehrlingsmesse 2024 in Klagenfurt

Die gastronomischen Betriebe, Tourismusschulen und der »Klub der Köche Kärnten« präsentierten sich und boten den Jugendlichen einen Einblick in die faszinierende Welt der Hotellerie und Gastronomie.

Mario Hofferer mixt den größten Negroni der Welt. Foto beigestellt

Mario Hofferer mixt den größten Negroni der Welt. Foto beigestellt

Cocktails

»International Winter Cocktail Congress«: Die Stars der Bar-Szene treffen sich in Pörtschach

Die Champions League der Mixology vereint sich wieder beim IWCC im »Hotel Werzers****s«. Barkeeper-Weltmeister Mario Hofferer lädt vom 17. bis 19. März 2024 zur internationalen Cocktail-Winter-Edition ein. Mit hochkarätigen Wettbewerben, kreativen Cocktails und einer exklusiven »Rookie of the Year Competition« für Nachwuchstalente aus österreichischen Tourismusschulen.

Peter Peschel © Privat

Peter Peschel © Privat

Karriere

Neuer Geschäftsführer für die Tourismusregion Wörthersee-Rosental

Peter Peschel folgt auf Roland Sint, der nach Nassfeld wechselt.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!