Markus Lorbeck © Elisabeth Fotografie

Markus Lorbeck © Elisabeth Fotografie

Markus Lorbeck fokussiert auf »Arc to Eat«: Ein neuer Weg für kulinarische Visionen

Der Kochprofi, bekannt aus Gourmet-Kreisen und dem Fernsehen, verlässt das Restaurant »Die Fliegerei« in Zell am See, um sich vollständig seinem internationalen Beratungsunternehmen zu widmen.

von Alexandra Gorsche
09. Juli 2024

Der renommierte österreichische Kochprofi Markus Lorbeck gibt seinen Rückzug aus dem Restaurant »Die Fliegerei« in Zell am See bekannt. Künftig wird er sich intensiv seinem internationalen Beratungsunternehmen »Arc to Eat« widmen.

Architektur und Realisierung visionärer Gastro-Konzepte

Mit »Arc to Eat« konzentriert sich Markus Lorbeck auf die Realisierung innovativer kulinarischer Konzepte für Gastronomie und Hotellerie. Das Unternehmen bietet eine umfassende Beratung, die auf vier Ebenen basiert:

  1. Planung und Design: Von der Immobilienplanung über die Identitätsfindung bis hin zur Entwicklung des Corporate Designs.
  2. Kulinarische Konzeption: Auswahl des Geschirrs, Schulung der Köche und Gestaltung der Speisekarten.
  3. Coaching und Schulungen: Individuelles Coaching und zielgerichtete Schulungen für Gastgeber und Teams, um die Vision zu schärfen und erfolgreich umzusetzen.
  4. Strategie-Entwicklung: Operative Verwirklichung des Konzepts und Sicherung eines nachhaltigen Erfolgs.

»Ich nenne den Prozess gerne die Realisierung von kulinarischen und gastronomischen Visionen von der grünen Wiese bis zum gedeckten Tisch zur Begeisterung von Gästen und Gastgebern«, erklärt Markus Lorbeck seine Passion. Bereits 2016 startete Markus Lorbeck als Küchen-Coach. 2023 transformierte er seine Beratertätigkeit in das internationale Unternehmen »Arc to Eat«, mit Firmensitz in Maishofen bei Zell am See. Die Mission von »Arc to Eat« ist es, eine gastronomische Umgebung zu schaffen, die die Verbindung zwischen Essen, Raum und Erlebnis verstärkt und die Interaktion zwischen Gästen und Personal fördert.

»Arc to Eat« berücksichtigt sieben zentrale Aspekte:

  1. Ästhetik und Ambiente: Schaffung einer Atmosphäre, die die Sinne berührt.
  2. Funktionalität und Effizienz: Optimierung der Arbeitsabläufe und Raumnutzung.
  3. Identität und Markenbildung: Entwicklung einer einprägsamen Marke.
  4. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit: Berücksichtigung kulinarischer Trends und sich ändernder Gästevorlieben.
  5. Gastronomische Erlebnisräume: Schaffung von Räumen, die die Sinne anregen.
  6. Nachhaltigkeit und Verantwortung: Nutzung umweltfreundlicher Materialien und ressourcenschonender Umgang.
  7. Integration von Technologie: Optimierung des kulinarischen Erlebnisses.

Das Beratungsangebot richtet sich an Gastronomen, Hoteliers, Investoren, Projektentwickler, Architekten, Designer und visionäre Unternehmer.

Lesenswert

Jury-Mitglied Aaron Waltl mit den drei Erstplatzierten in der Kategorie »Küche« 2023: Theresa Putz (3. Platz), Sanna Elisa Kabas (1. Platz) und Mario Ludwig (2. Platz). © Conny Leitgeb Photography

Jury-Mitglied Aaron Waltl mit den drei Erstplatzierten in der Kategorie »Küche« 2023: Theresa Putz (3. Platz), Sanna Elisa Kabas (1. Platz) und Mario Ludwig (2. Platz). © Conny Leitgeb Photography

Young Talents Cup

»Falstaff Young Talents Cup 2024«: Jubiläumsedition feiert ein Jahrzehnt kulinarischer Spitzenleistungen

Zum zehnten Mal versammelt der YTC die besten Nachwuchstalente der Gastronomie, damit sie ihre Kreativität und ihr Können unter Beweis stellen können.

Gerhard Stübe und Renate Androsch-Holzer © Thomas Grundschober/Austrian Convention Bureau/convention-photography.at

Gerhard Stübe und Renate Androsch-Holzer © Thomas Grundschober/Austrian Convention Bureau/convention-photography.at

Karriere

»Austrian Convention Bureau«: Renate Androsch-Holzer ist die neue Präsidentin

Gerhard Stübe gibt nach fünf Jahren sein Amt ab. Erstmals führt eine Frau den Dachverband der Kongress- und Tagungsbranche

Die Vertreter:innen der Restaurants, die mit 2 Sternen ausgezeichnet wurden. © Fleystars

Die Vertreter:innen der Restaurants, die mit 2 Sternen ausgezeichnet wurden. © Fleystars

Auszeichnung

Sternenregen in Dubai

Die neue Ausgabe des »Michelin Guide Dubai« zeigt, wie sich das kulinarische Angebot im Wüstenstaat zunehmend diversifiziert und verbessert.

Andreas Birngruber © Voi.bio

Andreas Birngruber © Voi.bio

Neueröffnung 2024

»VOI.bio«: Salzburgs neuer Stern für Bio-Gourmetgenuss

Mit einem durchgängigen Bio-Konzept für Fine Dining, Bistro und Bar lädt der Bio-Pionier Andreas Birngruber in Puch-Urstein zu einem kulinarischen Erlebnis über den Dächern von Salzburg ein.

Die Auszubildenden am Feldberger Hof kommen unter anderem aus Tadschikistan, Marokko, Thailand, Vietnam.

© Feldberger Hof

Arbeitgeber-Check

Erfolgreiche Personalstrategie im Hotelgewerbe: Wie der »Feldberger Hof« von ausländischen Fachkräften profitiert

Der Gastronomietrieb setzt auf internationale Talente und demonstriert wie dem Fachkräftemangel innerhalb der Branche entgegengewirkt werden kann.

Vivien Schulter spricht über Mitarbeiterbindung und was diese in der Hotellerie, Gastronomie und im Tourismus bewirken könnte.

© Rene Strasser

Food & Beverage

Erfolgsstrategien zur Mitarbeiter:innenbindung: Tipps für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus

Vivien Schulter im Interview: Die Expertin für Personalentwicklung und Motivation spricht über Mitarbeiterbindung in der Hotellerie, Gastronomie und im Tourismus. Sie gibt praktische Tipps zur Überwindung branchenspezifischer Herausforderungen, zur Schaffung einer positiven Arbeitskultur und zur Förderung beruflicher Entwicklung. Mitarbeiter langfristig binden und den Wettbewerbsvorteil steigern – das ist das Ziel!

Meist gelesen

Veggie-Kochlehre kommt nun fix. © Shutterstock

Veggie-Kochlehre kommt nun fix. © Shutterstock

Ernährung

Vegan-vegetarische Kochlehre kommt 2025

Bereits ab Anfang 2025 startet in Österreich die Ausbildung zur »Fachkraft für vegetarische Kulinarik«.

Der Heurigenhof Bründlmayer.

© Studio Pilens

Food & Beverage

Einblick in die kulinarische Vision von Matthias Schütz im Heurigenhof »Bründlmayer«

Neue Wege im Heurigenhof Bründlmayer: Victoria und Martin Schierhuber im Gespräch über den neuen Küchenchef und ihre Zukunftsvisionen.

Der Sternekoch Gareth Ward.

© Helge Kirchberger Photography

Fine Dining

Im »Hangar 7« treffen walisische Tradition auf japanische Perfektion

Gareth Ward, innovativer Sternekoch aus Wales liefert sich im »Hangar 7« ein kulinarisches Gastspiel.

Bäckerei

Gemeinsam stark: »Anker« und »Holzofenbäckerei Gragger« kooperieren erneut

Trendige Mini-Sauerteigbrote sollen sich optimal für die Salat- und Grillsaison eignen.

© Barilla

Digitalisierung

Blockchain-Technologie und QR-Codes: »Barilla« denkt die Produktion neu

Der Konzern möchte mit Hilfe der moderner technischer Gegebenheiten für Transparenz in der Lebensmittelindustrie sorgen.

© Julia Keinrath

Ernährung

Neue Partnerschaft: »Karma Food« und »Hermann.bio« revolutionieren die Bio-Küche

Ab dem 5.Juli lautet jeden ersten Freitag im Monat das Motto: »We go Fungi – gehst du mit?«

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!