»Post Vienna Blues«-Sujet in New York. © Vienna Tourist Board/Michael Nagle

»Post Vienna Blues«-Sujet in New York. © Vienna Tourist Board/Michael Nagle

»WienTourismus« spricht »Reisewarnung« für Wien aus

»Post-Vienna-Blues«: In einer Kampagne in den USA und Kanada warnt die Marketingorganisation vor einem psychologischen Phänomen, das Reisende nach ihrem Aufenthalt in der Bundeshauptstadt heimsuchen kann.

von Alexander Schöpf
07. Juni 2024

»Post-Vacation-Blues« – derzeit vielfach von internationalen Medien aufgegriffen – beschreibt das Stimmungstief nach einer langen Reise, meist einem Urlaub. Mit seiner aktuellen Kampagne rückt der »WienTourismus« die Destination Wien international ins Rampenlicht, indem er die eintretende Melancholie nach einem Wien-Besuch thematisiert und ihr einen Namen gibt: »Post-Vienna-Blues«, kurz PVB. Die zentrale Botschaft lautet: »Exposure to Vienna’s opulence may lead to Post-Vienna-Blues.«

Symptome online checken

Mit einem Augenzwinkern warnt der »WienTourismus« Besucher:innen der Stadt vor der Sehnsucht nach Wien, die sie nach ihrer Reise empfinden könnten. Die Sujets der Kampagne »Post-Vienna-Blues« sind großflächig auf dem New Yorker Times Square sowie an 70 digitalen Bushaltestellen und Newsstands in ganz Manhattan zu sehen.

Die Online-Bewerbung erfolgt in den USA neben New York auch in Washington D.C., Chicago, Los Angeles, San Francisco und – aufgrund der neuen Direktflugverbindung von »Austrian Airlines« ab Juli 2024 – auch in Boston. Seine Gäste verabschiedet der »WienTourismus« außerdem in Kooperation mit dem Flughafen Wien und den »Austrian Airlines« in den Lounges sowie dem restlichen Flughafen-Areal mit der Botschaft »Sorry, I gave you Post-Vienna-Blues.« Unter post.vienna.info bietet der »WienTourismus« zudem einen PVB-Symptom-Check an.

Wiens Opulenz im Fokus

Die drei Sujets der Kampagne, optisch angelehnt an die in den USA weit verbreiteten Pharmacy-Ads, fangen jene Momente ein, in denen Wien seine Besucher:innen überwältigt – und so den PVB begründet. Ob das prächtige Schloss Schönbrunn, der strahlende »Kuss« von Gustav Klimt im Oberen Belvedere oder die verlockenden Mehlspeisen der »K. u. K. Hofzuckerbäckerei Demel« – jedes Motiv stellt Wiens Opulenz in den Fokus.

Die Fotografien stammen von der international renommierten Fashion-Fotografin Tereza Mundilová, die bereits Heidi und Leni Klum für ihr bekanntes »Vogue«-Shooting vor der Linse hatte. Neben der Bewerbung auf dem TikTok-, Instagram- und Facebook-Kanal des »WienTourismus« machten am 4. Juni außerdem Wiener Institutionen auf ihren eigenen Social-Media-Kanälen auf den »Post-Vienna-Blues« aufmerksam.

»Wer Wien besucht, erlebt eine einzigartige Dichte an kulturellem und kulinarischem Angebot – und damit eine Fülle an visuellen und akustischen Reizen. Mit der Heimreise verblasst die opulente Pracht Wiens und der Kontrast zum grauen Alltag wird schmerzlich spürbar. Mit seiner aktuellen Kampagne ›Post-Vienna-Blues‹ thematisiert der ›WienTourismus‹ diese Sehnsucht und bietet gleichzeitig eine verlockende Lösung: Wien erneut zu besuchen«, so »WienTourismus«-Direktor Norbert Kettner.

Lesenswert

Blick in ein »Spark by Hilton«-Zimmer. © Hilton

Blick in ein »Spark by Hilton«-Zimmer. © Hilton

Hotellerie

Neue Budget-Brand: »Hilton« will jetzt »Motel One« Konkurrenz machen

Der US-Luxushotelkonzern bringt »Spark by Hilton« jetzt auch nach Europa. Das erste Haus soll ausgerechnet in Deutschland eröffnet werden.

© Usama Akram/Unsplash

© Usama Akram/Unsplash

Systemgastronomie

Neuer Investor will »Starbucks« aufmischen

Der aktivistische Hedgefonds »Elliott Investment Management« des Starinvestors Paul Singer ist bei der größten Kaffeehauskette der Welt eingestiegen und drängt auf Veränderung.

© Eyestix Studio/Unsplash

© Eyestix Studio/Unsplash

Marketing

TikTok als Marketing-Booster für Gastronomen

Ab ins Rampenlicht ist die Devise! TikTok kann eine immense Reichweite für Restaurants, Cafés oder Bars bedeuten. PROFI gibt einen Überblick über innovative Strategien im digitalen Marketing – aktuelle Trends und Best Practices inklusive.

Jury-Mitglied Aaron Waltl mit den drei Erstplatzierten in der Kategorie »Küche« 2023: Theresa Putz (3. Platz), Sanna Elisa Kabas (1. Platz) und Mario Ludwig (2. Platz). © Conny Leitgeb Photography

Jury-Mitglied Aaron Waltl mit den drei Erstplatzierten in der Kategorie »Küche« 2023: Theresa Putz (3. Platz), Sanna Elisa Kabas (1. Platz) und Mario Ludwig (2. Platz). © Conny Leitgeb Photography

Young Talents Cup

»Falstaff Young Talents Cup 2024«: Jubiläumsedition feiert ein Jahrzehnt kulinarischer Spitzenleistungen

Zum zehnten Mal versammelt der YTC die besten Nachwuchstalente der Gastronomie, damit sie ihre Kreativität und ihr Können unter Beweis stellen können.

© Riccardo Giorato/Unsplash

© Riccardo Giorato/Unsplash

Hotellerie

Online-Reisebüros: »Booking« bleibt der unangefochtene Marktführer

Aktuelle Erhebung zeigt, dass Buchungsportale den Hotelvertrieb in Europa immer mehr dominieren.

Bäckerei

Gemeinsam stark: »Anker« und »Holzofenbäckerei Gragger« kooperieren erneut

Trendige Mini-Sauerteigbrote sollen sich optimal für die Salat- und Grillsaison eignen.

Meist gelesen

© Gagliardi Photography/Shutterstock

Food & Beverage

Erneut an der Spitze des Weltrankings: Wien ist auf Platz drei der lebenswertesten Städte

Der britische »Economist« veröffentlicht einmal im Jahr das »Global Liveability Ranking« und ehrt die Bundeshauptstadt mit der Platzierung erneut.

Symbolbild © FamVeld

Hotel

EM-Sensation für Österreich: »Burgenland Tourismus« verzeichnet Nächtigungsrekorde im Mai

Viele Feiertage in dem Monat und eine erfolgreiche Partnerschaft mit der Nationalmannschaft bringen dem Bundesland ein Plus im Tourismussektor.

Die »Soulsisters« Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer © Soulsisters' Hotel

Die »Soulsisters« Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer © Soulsisters' Hotel

Interview

»Durch das Rebranding sind viele Stammgäste weggefallen«

Warum das Konzept des Kapruner »Soulsisters’ Hotel« dennoch ein Erfolg ist, wieso sie den elterlichen Betrieb komplett umgekrempelt haben und wie sie traditionellen alpinen Charme mit kosmopolitischer Eleganz vereinen, verraten die beiden Schwestern Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer im PROFI-Interview.

© Shutterstock

© Shutterstock

Tourismus

Colin Michel, Ana Maria Doss, Julia Maria Winkler und Daniel Schmöltzer © Eugen Karl Creates

Colin Michel, Ana Maria Doss, Julia Maria Winkler und Daniel Schmöltzer © Eugen Karl Creates

Karriere

Unlock Your Potential: »Key Summit« begeistert 200 Gäste in der »Wirtschaftskammer«

200 Fachleute kamen in der WKÖ zusammen, um ihre Karrieren und ihr persönliches Wachstum zu fördern.

© Shutterstock

© Shutterstock

Deutschland

Fußball-EM, Taylor Swift und Co. lassen die Hotelpreise kräftig steigen

Das Fußballgroßereignis und Konzerte internationaler Stars sorgen in Städten wie München und Dortmund zum Teil für eine Verdoppelung und Verdreifachung der Übernachtungspreise.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!