Die besten Restaurants mit 3 Falstaff-Gabel(n) in Estland

Sortieren nach
Zur Karte
Zur Liste
Sortieren nach

Im »Pädaste Manor« wird nordische Inselküche serviert. Genau wie das nordische Wetter ändern sich auch die Gerichte häufig, und die Speisekarte wird je nach Jahreszeit neu zusammengestellt. Serviert werden hier nicht die traditionellen, einfachen und rustikalen Gerichte der Vergangenheit, sondern davon inspirierte Gerichte mit denselben Zutaten. Davon abgesehen ist die Küche des »Pädaste« eine einzigartige Form zeitgenössischer Kochkunst.

Pädaste, 94716 Pädaste, Estland

Seit seiner Eröffnung bietet das Restaurant »Fotografiska« nachhaltig zubereitete Speisen ohne Abfall an. Die so produzierten Speisen sind in der Regel schmackhafter; am Teller finden sich mehr verschiedene Texturen und die Gerichte sehen bunter und edler aus. Heute ist die Verwendung der Zutaten vom Blatt bis zur Wurzel und »Nose-to-Tail« ein Novum, und die Neugier treibt die Menschen in »Fotografiska«. In der Zukunft muss sie aber alltägliche Realität werden. Die Küche des »Fotografiska« geht hier mit gutem Beispiel voran und teilt ihr Wissen auch.

Telliskivi, 10412 Tallinn, Estland

Das »Maidla Nature Resort« ist ein Mikro-Hotel mit drei kleinen Villen im Wald. Das »Soo« ist ein Restaurant für zehn Gäste innerhalb des Resorts – intimer geht es fast nicht mehr. Der Küchenchef bringt alle Gerichte persönlich an den Tisch und präsentiert sie den Gästen. Ein Privatkoch quasi, mit dem einzigen Unterschied, dass nicht der Gast entscheidet, was er isst – das tut der Küchenchef.

Maidla mõis 1, 79408 Maidla, Estland

Es heißt, dass sich ein gutes Lokal überall eröffnen lässt – Freunde des guten Essens werden es finden und auf jeden Fall kommen. »Lahepere Villa« ist genau so ein Ort: Chefkoch Silver Saa ist die treibende Kraft, die Freunde guten Essens dazu bringt, hier Schlange zu stehen, und seine Fine-Dining-Küche bildet einen interessanten Kontrast zu der Sommerhaus-artigen Atmosphäre des Restaurants.

Liivaranna tee 3, 76708 Lääne-Harju vald, Estland

Lee ist eines der ältesten Wörter in der estnischen Sprache und bedeutet »alte Feuerstelle der Vorfahren«. Im heutigen Restaurant »Lee« steht ein japanischer Koch am Herd, und das Ergebnis ist eine unverwechselbare Küche, die eine gewagte Kombination aus lokalen Aromen und japanischen Einflüssen bietet. Die Gerichte im »Lee« wollen geteilt und besprochen werden, um ihre ungewöhnlichen Aromen richtig zu verstehen.

Uus 31, 10111 Tallinn, Estland

Ein glamouröser Lebensstil ist den Estländern fremd. Wer ohne Glamour nicht leben kann, ist woanders besser aufgehoben, z. B. in Monaco. Es gibt jedoch einen Ort in Tallinn, der dem Vergleich mit Monaco standhält – das »Puri« im Yachthafen Haven Kakumäe. Man beginnt mit Champagner und Kaviar, weiter geht es mit Seezunge oder Heilbutt, und zum Abschluss gibt es ein Dessert namens Malibu Club. Tallinn ist gerade groß genug, dass ein gut geführtes Glamour-Restaurant hier Erfolg haben kann. Zumal der Glamour des »Puri« echt ist und nicht einfach anderswo abgekupfert.

Nooda tee 8, 13516 Tallinn, Estland

»Anno – Home Restaurant & Wine Corner« macht seinem Namen alle Ehre. Das gemütliche Restaurant ist aber nur solange unscheinbar, bis das erste Gericht auf den Tisch gebracht wird. Egal, auf welches Gericht die Wahl fällt, das Niveau liegt weit über dem, was man zu Hause zubereitet. Die bescheidene Weinkarte bietet eine bessere Auswahl an Getränken als so mancher Weinkeller: Der Wirt achtet auf hochwertige Weine und teilt sie freundlicherweise mit den Gästen.

Poldri 3, 10154 Tallinn, Estland

Unerwartete Geschmackserlebnisse in einer Umgebung, die man nicht erwartet. Das ist es, was die Gäste im Restaurant »38« erleben können. Die Wände sind mit Wandmalereien verziert, die drohen, die Aufmerksamkeit vom Essen abzulenken. Genauso ansprechend und köstlich ist jedoch, was aus der Küche von Chefkoch Joonas Koppel kommt.

Olevimägi 9, 10123 Tallinn, Estland

Wenn Sie wissen wollen, welche Produkte gerade Saison haben, gehen Sie nicht auf den Markt. Rado übernimmt jeden Morgen die harte Arbeit für Sie – Sie müssen nur noch hinkommen und genießen. Die simplen Gerichte enthalten oft nur eine einzige Hauptzutat, sie werden aber immer mit viel Know-how und Wertschätzung für die Zutaten zubereitet.

Vene 7, 10123 Tallinn, Estland

Das Restaurant verbindet französischen Hedonismus mit nordischem Minimalismus und schlägt damit ein neues Kapitel in der estnischen Gastronomie dar. Mit seiner einzigartigen Küche hebt es sich radikal vom Rest ab, vor allem in einer schwierigen Zeit, in der die meisten Restaurants nach einem Mittelweg zu suchen scheinen.

Nunne 14, 10133 Tallinn, Estland

Geringstmöglich verarbeitet und gewagt kombiniert: Das ist vielleicht die kürzeste Art, die Essenz der Küche des »Barbarea« zu beschreiben. Dieser Stil ist denjenigen vertraut, die häufig Restaurants in Kopenhagen besuchen. Fermentieren ist eine der Lieblingsbeschäftigungen des »Barbarea«-Küchenpersonals, und nur wenige andere Restaurants verwenden auch nur annähernd so viele lokale Bio-Zutaten.

Marati 5, 11712 Tallinn, Estland

Das kleine gelbe Holzhaus hat das winzige Dorf Lüllemäe in einem einzigen Sommer bei allen estnischen Foodies bekannt gemacht. Hier ist der Weg der Lebensmittel vom Bauernhof zum Teller sowohl zeitlich als auch räumlich am kürzesten, da die meisten Zutaten von den namensgebenden drei Schwestern (»Kolm Sõsarat« = »drei Schwestern«) entweder im Gewächshaus oder in mehreren umliegenden Schrebergärten angebaut werden.

Kirikumõisa tee 9, 68116 Valga vald, Estland

Im Laufe der Jahre habe Name, Besitzer und Personal des Restaurants gewechselt, doch es ist immer die beste italienische Trattoria der Stadt geblieben. Das Einzige, was gleich geblieben ist, ist das Interieur und die Speisen, die immer noch mit echter italienischer Leidenschaft zubereitet werden. Heute sind der Name und die Fertigkeit von Orm Oja, wahrscheinlich der berühmteste Küchenchef Estlands, ein Garant für Qualität.

Vene 4, 10123 Tallinn, Estland
NOA
90
Modern/Kreativ

Das Restaurant »NOA« ist der kleine Bruder des berühmten »NOA Chef's Hall« und im selben Gebäude untergebracht. Das zwanglose Essen hier steht dem Fine-Dining-Erlebnis im Restaurant nebenan jedoch so gut wie in nichts nach. Und der Blick auf die Tallinner Bucht und die Skyline von Tallinn ist sogar noch ausschweifender. Bei der Küche folgt man den aktuellsten Trends.

Ranna tee 3, 12112 Tallinn, Estland