© Lukas Ilgner

Fire & Desire

Der Falstaff Barkeeper des Jahres 2023, Glenn Estrada, serviert uns an dieser Stelle in jeder Ausgabe einen exklusiven Drink passend zur Saison. Diesmal lässt er vom Herbst kosten: Karibischer Rum trifft auf Wiener Wermut, erdige Rote Rübe auf würzigen Zimt und weiße Schokolade. Kräftig wie Feuerzangenbowle, elegant und erfrischend wie ein Negroni.

Redaktion

Brugal ist ein Rum aus der Dominikanischen Republik, der in zwei verschiedenen Fässern – erst Bourbon, dann Sherry – gereift wird und damit besonders komplex und aromatisch schmeckt. Franz Wermut ist ein roter Wermut aus Zweigelt und St. Laurent. Beide – Brugal und Franz – können natürlich durch den Rum und den Wermut Ihrer Wahl ersetzt werden. Der Fireball-Zimt-Whisky-Likör ist eine spezielle Kreation der kanadischen Firma Sazerac und nur schwer zu ersetzen. Wer nicht die ganze Flasche vermixen will: Er macht sich auch in Schwarztee sehr gut! Alternativ kann man auch eine Stange Zimt mit Whisky bedecken und das Ganze ein paar Tage ziehen lassen.

Zutaten
50 ml Brugal 1888 Rum
15 ml Franz Wiener Wermut
10 ml Fireball-Zimtlikör
25 ml Limettensaft, frisch
20 ml Rote-Rüben-Saft, frisch gepresst oder gekauft
10 ml Monin Sirup Weiße Schokolade
  • Einen Cocktailshaker mit Eiswürfeln füllen und alle Zutaten darin shaken, bis sie ungefähr –3 °C haben oder die gewünschte Verdünnung erreicht ist, etwa 30 Sekunden. Durch ein Sieb in ein eiskaltes Tumbler-Glas gießen und servieren.

Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Redaktion
Mehr zum Thema
Rezept
Smoky Lake
Die Bar »Tür 7« verrät ein Cocktail-Rezept, das für die neue Sommerkarte des »Schloss...
Von Geri Tsai