© Ian Ehm

Kaiserschmarrn à la Martin Kušej

Wunderbar leicht, fast wie ein Soufflé: Mit diesem Rezept verrät uns Burgtheaterdirektor Martin Kušej seine Version des österreichischen Klassikers.

Martin Kušej

Zubereitungszeit: 00:30

Schwierigkeitsgrad: 3 von 5

Für die Rosinen

Zutaten (4 Personen)
2 EL Rosinen
2 cl Jamaica-Rum

Für den Eischnee

Zutaten (4 Personen)
6 Eiklar
4 EL Kristallzucker
1 Prise Salz

Für die Masse

Zutaten (4 Personen)
6 Eidotter
2 EL Schlagobers
Zitronenschale, gerieben
Mark von 1 Vanilleschote
3 EL Kristallzucker
60 g glattes Mehl
100 g Butter
VIEL Staubzucker
800 g Zwetschkenröster

Zubereitung

  • Die Rosinen in einem Stamperl Jamaica-Rum quellen lassen. Eiklar mit Zucker und Salz einem steifem Schnee schlagen, beiseite stellen. Für die Masse alle Zutaten mittels Handmixer schaumig rühren, bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Dann den Schnee vorsichtig unterheben und das Mehl einsieben.
  • In einer großen Pfanne 50 g Butter zerlassen und die Masse dazu geben. Die Rosinen einstreuen und die Masse vorsichtig anbacken. Die Pfanne dann ins vorgeheizte Rohr (200 °C) geben und nach ca. 8–10 Minuten die Pfanne wieder auf den Herd stellen.
  • Vorsicht, der Pfannenstiel kann sehr heiß werden!
  • Die gebackene Masse mit zwei Gabeln in Stücke zerreißen (jetzt erst wird es ein Schmarrn!), die Stücke wenden und weiter mit etwas Butter anbraten.
  • Auf Teller anrichten und mit VIEL Staubzucker bestreuen.
  • Dazu reicht man Zwetschkenröster in einem separaten Schälchen.
Martin Kušej
Mehr zum Thema