© Foto: Hardie Grant Books/ Pasta Grannies: Comfort Cooking

Tajedda Salentina – Muscheleintopf aus dem Rohr

Gemüse und Meeresfrüchte, das sind die Zutaten des italienischen Südens. Einfach und doch raffiniert kombiniert wie in diesem Gericht.

Vicky Bennison

Zubereitungszeit: 01:30

Zutaten

Zutaten (4 Personen)
300 g Arborio-Risottoreis
20 Kirschparadeiser, reif
1,5 kg Miesmuscheln, frisch
1 Zwiebel, gewürfelt
500 g Erdäpfel, festkochend, geschält und in 5 mm dicke Scheiben geschnitten
2 Zucchini, in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
2 EL Petersilie, fein gehackt
2 Handvoll Semmelbrösel, grob
Chiliflocken, getrocknet, nach Geschmack
Olivenöl zum Beträufeln
  • Den Reis 1 Stunde lang in kaltem Wasser einweichen. Dieser Schritt gewährleistet, dass der Reis nach dem Backen mit den restlichen Zutaten vollständig gar ist.
  • Die Kirschparadeiser über einer Schüssel vierteln, um den Saft aufzufangen, Paradeiser samt Saft salzen und beiseitestellen.
  • Die Miesmuscheln unter fließendem kaltem Wasser abspülen und die Bärte abziehen. Alle Muscheln, die noch offen sind, wegwerfen. Mit einem Messer mit kurzer Klinge die geschlossenen Muscheln mit einer Drehbewegung der Klinge zwischen den beiden Schalen aufstechen. Die Muschelhälfte mit der Muschel behalten, die leere entsorgen.
  • Das Backrohr auf 180 °C vorheizen.
  • In ein tiefes Backblech, etwa 30 mal 22 Zentimeter, so viel Öl gießen, dass der Boden bedeckt ist. Die Paradeiser abtropfen lassen und den Saft in einem Messbecher auffangen, dann die Zutaten in folgender Reihenfolge schichten: Zwiebel, die Hälfte der in Scheiben geschnittenen Erdäpfel, Zucchini, Paradeiser und Reis.
  • Jede Schicht leicht mit Salz, Chiliflocken, Petersilie und etwas mehr Olivenöl würzen. Mit einer Schicht der restlichen Erdäpfelscheiben abschließen und die Muscheln darauf anrichten. Prüfen, wie viel Paradeisersaft da ist: Wenn es weniger als 200 Milliliter sind, mit Wasser auffüllen und darübergießen.
  • Zum Schluss die Muscheln großzügig mit Bröseln bestreuen und mit mehr Öl beträufeln.
  • Das Blech mit Folie abdecken und 30 Minuten im Rohr backen. Die Folie entfernen und weitere 30 bis 45 Minuten backen; die Dauer hängt von der Tiefe der Tajedda ab. Garprobe: mit der Spitze eines Messers in die Erdäpfel stechen.

Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Vicky Bennison
Koch
Mehr zum Thema
Rezept
Top 10 Rezepte mit Knoblauch
Knoblauch, oft im Schatten anderer Zutaten, verdient eine Bühne für seine unverwechselbare Würze...
Von Hannah Speyer
Rezept
Bergkäse-Croque Monsieur
Paris meets Vorarlberg oder ein Schinken-Käse-Toast wie in der französischen Schweiz. Nach dem...
Von Redaktion
Rezept
Pasta mit Pilzen und Ei
Klassische Carbonara, ausnahmsweise ohne Speck. Der Dotter gart in der Pasta nach und macht sie...
Von Redaktion
Rezept
Olivenöl-Eis
Eine herrlich erfrischende Nachspeise für heiße Sommertage.
Von Thomas Brecher
Rezept
Crazy Funky Fizz
Zu diesem Cocktail passen auch hervorragend Oliven als kleiner Snack.
Von Marcus Philipp
Rezept
Protein-Cookies
Lange Zeit hatten proteinhaltige Alternativen zu Desserts und Keksen den Ruf, nicht gut zu...
Von Redaktion