Petra Huber, Andreas Ernhofer, Günther Fuchs, Anita Petschning und Sabine Weber-Treiber, Foto beigestellt

Petra Huber, Andreas Ernhofer, Günther Fuchs, Anita Petschning und Sabine Weber-Treiber, Foto beigestellt

Bergheidengasse: »Martin Widemann Wein-Charity« war ein voller Erfolg

Schüler, Spitzen-Köche, Top-Winzer und Lehrpersonal haben sich in den Dienst der guten Sache gestellt und die Gäste haben es mit einer Spendensumme gedankt, die die Erwartungen weit übertroffen hat.

von Alexander Schöpf
30. Januar 2024

In der »HLW Bergheidengasse« stand vergangenen Donnerstag wieder die traditionelle »Martin Widemann Wein-Charity« auf dem Stundenplan. Zahlreiche Spitzenköche, wie der frühere »Restaurant Fuhrmann«-Küchenchef Walter Leidenfrost, Ex-»Labstelle«-Küchenchef Kristijan Bacvanin, der hochdekorierte Robert Letz, »Hilton Vienna Danube Waterfront«-Executive-Chef Konrad Zellner und »Pichlmaiers zum Herkner«-Küchenchef Roman Artner stellten sich in den Dienst der guten Sache und hinter den Herd.

Für die zahlreich erschienenen Gäste – darunter unter anderem »Dancing Star« Conny Kreuter und Glücksagentin Su Mathurin – gab es unter anderem frisches Zanderfilet, Grammelknödel, Faschierte Kalbsbutterschnitzel, Saiblingsfilet mit eingelegtem Sellerie, Artners Karfioltraum, Powidertascherl, Schokobrownie und noch einiges mehr. Dazu hat »Hink« Pralinen und Pasteten zur Verfügung gestellt, die von den Köchen noch wunderbar verfeinert und dekoriert wurden. Unterstützung für das Event kam zudem von Anita Kolbinger und Caja Reiter und ihrem Unternehmen »Bunt & Gsund«.

Nina Krämer-Pölkhofer, Günther Fuchs, Piroska Payer, Anita Petschning, Petra Huber, Andreas Ernhofer, Sabine Weber-Treiber, Caja Reiter, Martin Distl und Anita Kolbinger, Foto beigestellt
Nina Krämer-Pölkhofer, Günther Fuchs, Piroska Payer, Anita Petschning, Petra Huber, Andreas Ernhofer, Sabine Weber-Treiber, Caja Reiter, Martin Distl und Anita Kolbinger, Foto beigestellt

Ein Höhepunkt jagt den nächsten

Und nachdem es sich bei dem Event von Österreichs wahrscheinlich modernster und größter Tourismusschule um eine Wein-Charity handelte, durfte auch die Weinbegleitung dem Menü in nichts nachstehen: die Burgenländer Winzerlegende Willi Opitz, das Wiener »Weingut Christ«, das »Weingut Stefan Bauer« aus Wagram, Martin Hirtl aus Poysdorf (»Weingut Hirtl«) und das Stift Klosterneuburg sorgten dafür, dass keine Kehle trocken bleiben musste. Als wäre das nicht genug, präsentierte »Moët & Chandon« ihre jüngste Schaumweininnovation. Um in den Genuss all dieser Köstlichkeiten zu kommen, mussten die Gäste lediglich eine Mindestspende von 35 Euro entrichten.

Medienprofi Nina Krämer-Pölkhofer, die für die erkrankte Nora Frey kurzfristig einsprang, führte als Moderatorin glänzend durch den Abend. Die musikalischen Highlights setzten hingegen die »Tenori Amici« und die Saxophonistin Daniela Krammer. Ein weiterer Höhepunkt war die Versteigerung des Schulweins der Bergheidengasse, der im eigenen Weingarten der Schule wächst. Die Spendensumme, die am Ende des Tages eingesammelt werden konnte und dem »Österreichischen Paralympischen Committe« (ÖPC) zugute kommt, belief sich auf rund 6.500 Euro.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bergheidengasse (@bergheidengasse)

»Die Erwartungen wurden weit übertroffen«, freut sich Günther Fuchs im Gespräch mit PROFI. Der Topkoch unterrichtet selbst an der Bergheidengasse und ist darüber hinaus Obmann der Sektion Wien der »Verband der Köche Österreichs«. »Die Schüler:innen und Lehrer:innen und alle, die an der Organisation dieses Events mitgeholfen haben, haben Großartiges geleistet.« Die jungen Menschen hätten sehr viele Stunden außerhalb der Unterrichtszeit investiert, um den Gästen einen tollen Abend zu bieten, verrät der frühere Privatkoch von Gunter Sachs nicht ohne Stolz: »Wir bilden nicht einfach nur fachlich kompetente Leute aus. Soziale Kompetenz hat bei uns einen ebenso großen Stellenwert. Mein Dank gilt auch den Köchen und Winzern, die ebenfalls dafür gesorgt haben, dass es ein unvergesslicher Abend für alle Beteiligten geworden ist.«

Lesenswert

Johannes Nuding © Patrick Kirchberger/Helge Kirchberger Photography

Johannes Nuding © Patrick Kirchberger/Helge Kirchberger Photography

Koch

Von Neuem inspiriert: Johannes Nudings kulinarische Reise von London nach Tirol

Nach dem Erfolg im berühmten »Sketch« in London, das mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde, entschied sich der 37-Jährige, ein 400 Jahre altes Traditionshaus in Hall in Tirol zu übernehmen.

Emilia Orth-Blau (re.) und Fiona Saurer sind »Rosa & Marie«. © Mara Hola

Emilia Orth-Blau (re.) und Fiona Saurer sind »Rosa & Marie«. © Mara Hola

Event

»Gut Neufang x Female Chefs«: Spannende zweiteilige Pop-up-Serie in Feuersbrunn am Wagram

Hervorragende Köchinnen wie Simone Jäger und Winzerinnen wie Magdalena Haas präsentieren ihre Künste.

Viktoria Stranzinger © FotoloungeBlende8

Viktoria Stranzinger © Fotolounge Blende8

Oberösterreich

Cook up kitchen: »Kochgigantin« Viktoria Stranzinger eröffnet Eventlocation

Für die Spitzenköchin ist es nach den zwei Kochschulen am »Seyringer Gut« in Aurolzmünster und am »Grubauergut« in Ried in der Riedmark bereits der dritten Unternehmensstandort in Oberösterreich.

Simon Wagner © Andreas Kolarik

Simon Wagner © Andreas Kolarik

Karriere

Simon Wagner bringt Spitzengastronomie ins »Hotel Schloss Mönchstein«

Der Spitzenkoch leitet das Gourmet-Restaurant »The Glass Garden« im Salzburger 5-Sterne-Haus.

Lukas Mraz begutachtet das »ultimative Sandwich«. © WienTourismus

Lukas Mraz begutachtet das »ultimative Sandwich«. © WienTourismus

Marketing

Lukas Mraz ist wieder »Hungry for more«

Für die erste Folge der zweiten Staffel der »WienTourismus«-YouTube-Serie erkundet der Sternekoch die facettenreiche Welt der Sandwiches in Wien.

Josef Margreiter, Wolfgang Rosam, Elisabeth Gürtler und Thomas Reisenzahn © Florian Lechner/Prodinger Tourismusberatung

Josef Margreiter, Wolfgang Rosam, Elisabeth Gürtler und Thomas Reisenzahn © Florian Lechner/Prodinger Tourismusberatung

Event

»Alpine Hospitality Summit 2024«: Das Who’s Who des österreichischen Tourismus traf sich in Kitzbühel

250 Entscheidungsträger:innen diskutierten über den Rückgang der Hotelgastronomie, den Ferienwohnungen-Boom, wie die Branche genesen könnte, wie die Hotellerie der Zukunft aussehen könnte und welche Herausforderungen sich durch das aktuelle finanzielle Umfeld ergibt.

Meist gelesen

© Rene Strasser

© Rene Strasser

Event

»JRE-Servicetag« in Gamlitz: Nachwuchsförderung und Fachwissen im Fokus

Inmitten der südsteirischen Weingärten bot die Veranstaltung informative Workshops, exzellente Verköstigung und wertvolle Networking-Möglichkeiten.

Nicholas Ofczarek bei der Kampagnen-Premiere © Burgenland Tourismus/Andreas Lepsi

Nicholas Ofczarek bei der Kampagnen-Premiere © Burgenland Tourismus/Andreas Lepsi

Burgenland

Kultur-Offensive in bewährter Besetzung: »Burgenland Tourismus« setzt erneut auf Nicholas Ofczarek

Der »Burgtheater«-Star kostet sich als Markenbotschafter durch die Gustostückerl des Burgenlandes. Diesmal stehen die Kultur-Highlights am Programm.

Philipp Vogel, Gabriele Weiss Brummer und Mike Süsser © Rene Buko

Philipp Vogel, Gabriele Weiss Brummer und Mike Süsser © Rene Buko

Gastronomie

Mike Süsser und Philipp Vogel gehören jetzt zum exklusiven »Chef’s Irish Beef Club«

Die beiden Spitzenköche reihen sich in die Riege internationaler Sterne- und Gourmetköche ein, die sich als Botschafter für irisches Rindfleisch verdient gemacht haben.

»WienTourismus«-Direktor Norbert Kettner © WienTourismus/Peter Rigaud

»WienTourismus«-Direktor Norbert Kettner © WienTourismus/Peter Rigaud

Kongresse

Paris löst Wien als Top-Kongressdestination ab

ICCA-Kongress-Ranking 2023: Die Bundeshauptstadt hat es diesmal nicht in die Top 3 geschafft.

© The Guardians

© The Guardians

Marketing

Wien: Das hat es mit der Riesenpizza über der U-Bahn-Station Kagran auf sich

In den Sozialen Medien wird über die »gigantische Werbetafel« heiß diskutiert.

Jon Yao und Ryan Bailey, Foto beigestellt

Jon Yao und Ryan Bailey, Foto beigestellt

Kulinarik

Aufstrebendes Juwel der Gastronomie: »Kato« erhält den »Resy One To Watch Award 2024«

Das industriell-luxuriöse Restaurant überzeugte die »World’s 50 Best Restaurants«-Jury mit einer Mischung aus originellen Aromen und altmodischer Gastfreundschaft.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!