© Del Fabro Kolarik

© Del Fabro Kolarik

»Del Fabro Kolarik« und »Höfinger & Maller« verschmelzen

Die »Höfinger & Maller«-Kunden haben dadurch Zugang zu einem noch größeren Getränkesortiment und zusätzlichen Services.

von Alexander Schöpf
26. Februar 2024

Der Getränkegroßhändler »Del Fabro Kolarik GmbH« hat die Integrierung des niederösterreichischen Tochterunternehmens »Höfinger & Maller GetränkegmbH« bekanntgegeben. Im Zuge des Verschmelzungsprozesses, erfolgt eine Anpassung an das »Del Fabro Kolarik«-Markenbild sowie eine Modernisierung des Standort-Erscheinungsbildes von »Höfinger & Maller« in Ybbs an der Donau.

Für die »Höfinger & Maller«-Kunden bedeutet die Verschmelzung, dass sie ab 1. März Zugang zu einem Sortiment von 8.000 Getränken sowie zusätzlichen Services bekommen.  Zu letzteren zählen unter anderem ein Webshop mit zeitsparenden Funktionen für B2B-Kunden. Die Ansprechpartner bleiben hingegen die gleichen. Der Getränkemarkt »Saftladen« in Ybbs und Amstetten bleibt seinen Kund:innen erhalten.

Als Tochterunternehmen der »Del Fabro Kolarik GmbH« ist die »Höfinger & Maller GetränkegmbH« Teil der »Ottakringer Getränke AG«, zu der auch die »Vöslauer Mineralwasser GmbH« und die »Ottakringer Brauerei GmbH« zählen. »Die Integration von ›Höfinger & Maller‹ markiert einen Meilenstein für ›Del Fabro Kolarik‹ und unterstreicht unsere Bestrebungen, unsere Services für Kundinnen und Kunden laufend zu verbessern«, sagt »Del Fabro Kolarik«-Chef Franz Del Fabro. »Höfinger & Maller«-Prokurist Philipp Scharner ergänzt: »Mit dem erweiterten Produktsortiment können wir noch besser auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kundinnen und Kunden und deren Gäste eingehen.«

Lesenswert

»Eco Austria«-Direktorin Monika Köppl-Turyna © BMF/Wenzel

Fachkräfte

1,2 Milliarden Euro: So viel kostet uns der Fachkräftemangel im Tourismus

»EcoAustria« hat die Effekte nicht besetzter Stellen im Tourismus berechnet.

Franz Eisl, Isabell Decker, Gerhard Höflehner, Barbara Hochkönig, Mathias Schattleitner, Renate Bauer und Gottlieb Stocker. © Gerhard Pilz

Franz Eisl, Isabell Decker, Gerhard Höflehner, Barbara Hochkönig, Mathias Schattleitner, Renate Bauer und Gottlieb Stocker. © Gerhard Pilz

Employer Branding

Innovation bei Employer Branding: Tourismusverband »Schladming-Dachstein« präsentiert neues Mitarbeiterkonzept

Unter dem Leitsatz »Gewinnen-Binden-Belohnen« soll nicht nur das Finden, sondern auch das Binden von neuen Fachkräften gefördert werden.

Alois Gölles © Manufaktur Gölles

Alois Gölles © Manufaktur Gölles

Interview

»Wir machen im Grunde Convenience auf höchstem Niveau«

Alois Gölles, Chef der »Gölles«-Manufaktur verrät im Gespräch mit PROFI, wie seine Leidenschaft für Essig entstanden ist, wie er den Apfel-Balsamico erfunden hat, wie sich Klimawandel und Krisen auf die Essig- und Spirituosenproduktion auswirken und warum es keinen Bananen-Essig braucht.

© Olha Soldatenko/ÖIF

© Olha Soldatenko/ÖIF

Fachkräfte

Über 200 Flüchtlinge informierten sich bei ÖIF-Karriereplattform über einen Job im Tourismus

Hotels wie »Vienna Marriott«, »Imperial«, »Bristol«, »Ritz-Carlton« und die »Imperial Riding School« präsentierten auf Einladung des »Österreichischen Integrationsfonds« offene Stellen sowie Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten.

Hugo Bichler übergibt an Stefan Kornberger. © Teekanne/Neumayr

Hugo Bichler übergibt an Stefan Kornberger. © Teekanne/Neumayr

Karriere

»Teekanne«: Hugo Bichler zieht sich als Verkaufsleiter Gastronomie zurück

Nach 42 Jahren Unternehmenszugehörigkeit hat er seine Agenden an Stefan Kornberger übergeben.

Wolfgang Michal © Sulzi

Wolfgang Michal © Sulzi

Interview

»Alle Schürzen werden ausnahmslos in Handarbeit hergestellt«

Erst mit einer Schürze sind Köch:innen, das Servicepersonal oder Barkeeper standesgemäß angezogen. Auf die Herstellung von maßgeschneiderte Schürzen für Profis hat sich »Schürzenmacher« Wolfgang Michal spezialisiert. Im Interview mit PROFI verrät er unter anderem, was eine gute Schürze auszeichnet und was sich Kunden wünschen.

Meist gelesen

Die Schüler:innen der Mittelschule Ehrenhausen verbreiteten »Gastrovibes« im »Ratscher Landhaus«. © Ratscher Landhaus

Die Schüler:innen der Mittelschule Ehrenhausen verbreiteten »Gastrovibes« im »Ratscher Landhaus«. © Ratscher Landhaus

Karriere

»Gastrovibes«: Michaela Muster will das veraltete Image der Gastronomie revolutionieren

Die »Ratscher Landhaus«-Chefin will mit ihrem Projekt Schüler:innen zeigen, wie toll die Branche sein kann.

Hans-Peter Ertl und Johannes Kattus © Leisure Communications/Christian Jobst

Hans-Peter Ertl und Johannes Kattus © Leisure Communications/Christian Jobst

Karriere

»Am Hof 8«: Hans-Peter Ertl ist neuer Gastronomie-Chef

Gemeinsam mit Gründer Johannes Kattus, Elena Hofmann und Michael Piroska bildet der Spitzengastronom mit internationaler Erfahrung die Führungsspitze des Private Members Clubs im »Kattus«-Gründungshaus.

© Shutterstock

© Shutterstock

Gastronomie

Aktuelle Umfrage: Besorgniserregende Veränderung des Gastronomieangebots

Während die Nachfrage durch die Zunahme von Ferienwohnungen, Appartements, Chalets steigt, sind immer weniger Gastronomiebetriebe in der Lage, die gewohnte Versorgung aufrechtzuerhalten.

Lukas F. Pichler, Andi Kollwentz und Benjamin Mayr © Martin Steiger

Lukas F. Pichler, Andi Kollwentz und Benjamin Mayr © Martin Steiger

Wein

»Del Fabro Kolarik« gewährt reife Einsichten

Der Getränkegroßhändler rückt mit seinem Programm »Selten gut gereift« österreichische Weine und deren Reifepotenzial in den Fokus.

YTC-»Gastgeber«-Sieger 2023 Leon Gunselmann und YTC-»Küche«-Siegerin 2023 Sanna Elisa Kabas © Conny Leitgeb Photography

YTC-»Gastgeber«-Sieger 2023 Leon Gunselmann und YTC-»Küche«-Siegerin 2023 Sanna Elisa Kabas © Conny Leitgeb Photography

Young Talents Cup

Falstaff YTC 2024: JETZT BEWERBEN!

Der »Falstaff Young Talents Cup« geht in die zehnte Runde und sucht erneut die größten Talente unter den Gastgeber:innen und Bartender:innen.

Andreas Senn und Ana Roš © Hannes Krainz

Andreas Senn und Ana Roš © Hannes Krainz

Gastronomie

Spitzenköchin Ana Roš: »Warum Restaurantführer mehr Glaubwürdigkeit brauchen«

Eine lebhafte Diskussion beim Tag der Gastronomen der »Wirtschaftskammer Kärnten« enthüllt die Bedeutung von Restaurantführern. Ana Roš und andere Experten teilen ihre kontroversen Ansichten über die Rolle von Guides.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!