Valentin Wagner hat die Ausbildung zum »Junior Master Chef« absolviert. Foto beigestellt

Valentin Wagner hat die Ausbildung zum »Junior Master Chef« an der Tourismusschule Klessheim absolviert. Foto beigestellt

Österreichischer »Junior Master Chef«: Kulinarische Zusatzausbildung für Lehrlinge und Tourismus-Schüler

Entwickelt in Zusammenarbeit mit dem »WIFI Tirol« und dem »Verband der Köche Österreichs«, bietet der »Junior Master Chef« nicht nur praktische Fähigkeiten, sondern auch einen Schlüssel zum kulinarischen Aufstieg.

von Alexandra Gorsche
23. Februar 2024

Die österreichische Zusatzausbildung »Junior Master Chef« (JMC) für Lehrlinge und Tourismus-Schüler im Bereich Kulinarik wurde ins Leben gerufen, um junge Talente zu fördern und zu unterstützen. Zusammen mit dem »WIFI Tirol«, hat der »Verband der Köche Österreichs« (VKÖ) das Projekt als Kooperationsprojekt zwischen ausgewählten österreichischen Tourismusschulen etabliert. Das Ziel ist es, den Schülern eine qualifizierte Ausbildung im Kochen zu bieten und die Wertigkeit des Berufsstandes Koch zu verankern.

Der JMC ist als professionelles Modul aus der österreichischen Meisterküche konzipiert, das auf dem Weg von der Lehrabschlussprüfung Koch (NQR IV) bis zum WIFI-Diplom-Küchenmeister (NQR VI) absolviert werden kann.

Ideale Vorbereitung auf Lehrabschlussprüfung

Die breite Zielgruppe des »Junior Master Chef« umfasst Lehrlinge und Schüler:innen an Tourismus- und Berufsschulen sowie Fachschulen und einschlägigen Abteilungen von Pädagogischen Hochschulen. Die Ausbildung ist eine ideale Vorbereitung für die LAP (Lehrabschlussprüfung) im Beruf Koch/Köchin und bietet eine attraktive Zusatzqualifikation, die auf dem Weg zum Diplom-Küchenmeister angerechnet werden kann.

Die Organisation des Lehrgangs beinhaltet einen Regellehrplan mit schulautonomen Ergänzungen, Wahlpflichtfächer und Schulautonome Erweiterungen des Regellehrplans. Die Ausbildner:innen sind Lehrkräfte mit dem Diplom-Küchenmeister, WIFI-Diplom-Küchenmeister (NQR6) oder anerkannte, namhafte Köche:innen.

Breite Wissensvermittlung

Der JMC-Lehrgang vermittelt nicht nur Inhalte der Warenkunde und Garmachungsarten, sondern auch Themen wie Hygiene, Lebensmittelsicherheit, Menüplanung, Küchenorganisation und -management, sowie Küchentechnologie und -innovation. Durch theoretische und praktische Unterrichtseinheiten sowie ein Praktikum in einem anerkannten Betrieb sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer umfassende Fähigkeiten im Kochen erlangen.

Die didaktischen Grundsätze des »Junior Master Chef« legen den Fokus auf die Anwendbarkeit der erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in der beruflichen Praxis. Die Förderung des richtigen Auftretens und der fachlichen Kompetenz steht im Mittelpunkt, um den Teilnehmer:innen den Grundstein für eine qualifizierte Berufslaufbahn zu legen. Praxisnähe wird durch Kontakte mit der Wirtschaft, insbesondere Produzenten regionaler Produkte und anerkannten Köchen und Küchenmeistern, gewährleistet.

Die Fakten

  • Inhalt: Um den Abschluss zu erreichen, müssen die Teilnehmer:innen in 160 Stunden Schwerpunkte wie Regionalität, Nachhaltigkeit, moderne Dekoration und Anrichteweisen in vier Modulen absolvieren. Eine selbstständige Projektarbeit und praktische Prüfung runden die Ausbildung ab.
  • Voraussetzung: An der Tourismusschule Klessheim ist es Voraussetzung, den Schwerpunkt »Culinary Art Food & Beverage« zu besuchen, um an der Ausbildung teilnehmen zu können.
  • Kosten: Die Kosten beschränken sich auf Prüfungskosten, da die Zusatzqualifikation im Rahmen der Ausbildung angeboten wird. Der »Junior Master Chef« bietet somit eine herausragende Möglichkeit für junge Talente, sich auf eine erfolgreiche Karriere als Koch und Köchin vorzubereiten.

Lesenswert

Florian Mayer © fotohofer.at

Florian Mayer © fotohofer.at

Employer Branding

Florian Mayer: »Unser Ziel ist es, die negativ assoziierten Eigenschaften der Hotellerie in Pluspunkte umzuwandeln«

Der »Familux Resorts«-Geschäftsführer setzt auf emotionales Recruiting und innovative Mitarbeiterbindung. Wie er das in der Praxis umsetzt, verrät er im Gespräch mit PROFI.

Smruti Posch, Eduard Heilingsetzer und Andrea Jandrisevits © Linsberg Asia

Smruti Posch, Eduard Heilingsetzer und Andrea Jandrisevits © Linsberg Asia

Aus- und Weiterbildung

»Linsberg Asia« schickt zwei Lehrlinge »auf die Walz«

Das »Let’s Walz« Auslandsstipendium führt Smruti Posch nach Portugal und Eduard Heilingsetzer auf Gran Canaria.

© Olha Soldatenko/ÖIF

© Olha Soldatenko/ÖIF

Fachkräfte

Über 200 Flüchtlinge informierten sich bei ÖIF-Karriereplattform über einen Job im Tourismus

Hotels wie »Vienna Marriott«, »Imperial«, »Bristol«, »Ritz-Carlton« und die »Imperial Riding School« präsentierten auf Einladung des »Österreichischen Integrationsfonds« offene Stellen sowie Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten.

Hugo Bichler übergibt an Stefan Kornberger. © Teekanne/Neumayr

Hugo Bichler übergibt an Stefan Kornberger. © Teekanne/Neumayr

Karriere

»Teekanne«: Hugo Bichler zieht sich als Verkaufsleiter Gastronomie zurück

Nach 42 Jahren Unternehmenszugehörigkeit hat er seine Agenden an Stefan Kornberger übergeben.

© Shutterstock

© Shutterstock

Marketing

Hotels lassen noch viel Potenzial im Online-Marketing brachliegen

Die »Österreichische Hoteliervereinigung« bietet im Rahmen eines Lehrgangs die Möglichkeit, Kompetenzen in der Online-Vermarktung auszuweiten.

Die Schüler:innen der Mittelschule Ehrenhausen verbreiteten »Gastrovibes« im »Ratscher Landhaus«. © Ratscher Landhaus

Die Schüler:innen der Mittelschule Ehrenhausen verbreiteten »Gastrovibes« im »Ratscher Landhaus«. © Ratscher Landhaus

Karriere

»Gastrovibes«: Michaela Muster will das veraltete Image der Gastronomie revolutionieren

Die »Ratscher Landhaus«-Chefin will mit ihrem Projekt Schüler:innen zeigen, wie toll die Branche sein kann.

Meist gelesen

Hans-Peter Ertl und Johannes Kattus © Leisure Communications/Christian Jobst

Hans-Peter Ertl und Johannes Kattus © Leisure Communications/Christian Jobst

Karriere

»Am Hof 8«: Hans-Peter Ertl ist neuer Gastronomie-Chef

Gemeinsam mit Gründer Johannes Kattus, Elena Hofmann und Michael Piroska bildet der Spitzengastronom mit internationaler Erfahrung die Führungsspitze des Private Members Clubs im »Kattus«-Gründungshaus.

Nora Feist © Saskia Uppenkamp

Nora Feist © Saskia Uppenkamp

Female

5 Fragen, die Ihr Female-Employer-Branding auf den Punkt bringen: Die Schlüssel für eine inklusive Arbeitskultur

Um die Geschlechtergleichstellung zu fördern und eine vielfältige Arbeitsumgebung zu schaffen, ist eine authentische Female-Employer-Branding-Strategie entscheidend. Nora Feist erklärt, wie Unternehmen durch gezieltes Storytelling weibliche Talente ansprechen können.

Herbert Diess © Privat

Herbert Diess © Privat

Interview

Herbert Diess im Interview: Vom VW-Chef zum Schnapsbrenner, Rinderzüchter und Hotelier

Der ehemalige CEO der Volkswagen AG verrät, was er mit seinen neuen Unternehmen alles vor hat und wie es überhaupt dazu gekommen ist.

YTC-»Gastgeber«-Sieger 2023 Leon Gunselmann und YTC-»Küche«-Siegerin 2023 Sanna Elisa Kabas © Conny Leitgeb Photography

YTC-»Gastgeber«-Sieger 2023 Leon Gunselmann und YTC-»Küche«-Siegerin 2023 Sanna Elisa Kabas © Conny Leitgeb Photography

Young Talents Cup

Falstaff YTC 2024: JETZT BEWERBEN!

Der »Falstaff Young Talents Cup« geht in die zehnte Runde und sucht erneut die größten Talente unter den Gastgeber:innen und Bartender:innen.

Vik Geunes © Helge Kirchberger

Vik Geunes © Helge Kirchberger

Koch

Vik Geunes: Der Weg eines Autodidakten zur kulinarischen Exzellenz

Der Chefkoch des mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurants »Zilte« in Antwerpen, hat es geschafft, sich ohne formelle kulinarische Ausbildung an die Spitze zu kochen. Im April 2024 ist das »Restaurant Ikarus« im »Hangar-7« die Bühne für die vollendete Kochkunst von Geunes. 

Roman Bauer © Tom Binder

Roman Bauer © Tom Binder

Karriere

»Donauturm«: Roman Bauer wird neuer Geschäftsführer

Der Tourismusprofi folgt auf Hermann Krammer, der sich neuen Herausforderungen widmen möchte.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!