© Kikkoman

Fermentierter Rotkraut-Salat mit Walnüssen und Blauschimmelkäse

Das selbst eingelegte Kraut wird im Handumdrehen zum aromatischen Salat.

Zubereitungszeit: 00:10

Zutaten

Zutaten (5 Personen)
130 g gehackte Walnüsse
1 EL Walnussöl zum Rösten der Walnüsse
480 ml fermentiertes Rotkraut mit Apfel, Orange und Zimt (ca. 2 Tassen)
1 1 knackiger, süßer Apfel
ca. 100 g Blauschimmelkäse
1 Schuss Kikkoman natürlich gebraute Sushi & Sashimi Sojasauce
Walnussöl je nach Bedarf zum Abschmecken des Salats
Zubereitung

Die gehackten Walnüsse mit dem Öl verrühren und im Backofen bei 180 °C für ca. 4-5 Minuten anrösten. Im Blick behalten und rechtzeitig aus dem Ofen nehmen, damit die Nüsse nicht anbrennen. Abkühlen lassen.
Je nach Bedarf die Menge des fermentierten Rotkrauts aus dem Glas nehmen, abtropfen lassen und die überschüssige Lake zur Seite stellen. Den Apfel vierteln, entkernen, in dünne Scheiben schneiden und rasch unter das Rotkraut mischen.

Den Blauschimmelkäse in kleine Stückchen zerbröseln. 2/3 davon und die Nüsse unter das Rotkraut mischen. Einen Schuss Kikkoman natürlich gebraute Sushi & Sashimi Sojasauce mit etwas von der Restlake und Walnussöl verrühren und in den Salat unterheben. Auf einem Teller anrichten und das restliche Drittel des Blauschimmelkäses auf den Salat streuen.

Tipp:

Den Salat mit Brot servieren. Es passen sowohl getoastetes Weißbrot, frisches Baguette als auch dunkles Sauerteig-Brot.
Für intensiven Geschmack können zusätzlich geröstete Speckwürfel in den Salat gegeben werden.

Rezept © Kikkoman / Ingrid Pametshofer, www.blubbergarten.work

Mehr zum Thema
Krauthäuptel-Salat
Die sommerliche Kreation von Walter Hintner, Chefkoch im Restaurant »Aiola im Schloss«, ist die...
Von Walter Hintner