© Lena Staal

Schweinskotelett mit gesalzenen Zwetschken

Die natürliche Säure der Zwetschken wird in diesem asiatisch inspirierten Rezept durch kurzes Marinieren in Reisessig akzentuiert.

Vorbereitungszeit: 00:35

Zutaten (4 Personen)
4 Stück Schweinskoteletts am Knochen mit Fettrand
500 g Zwetschken, entsteint und in Scheiben geschnitten
1 Stück kleine rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
4 EL ungewürzter Reisweinessig oder frischer Limettensaft (+mehr nach Bedarf)
1 TL Fischsauce
2 EL Olivenöl (+etwas mehr zum Beträufeln)
1 Handvoll frische Minzblätter
etwas Salz
etwas Pfeffer

Zubereitung:

  • Koteletts mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Zwetschken und die Zwiebel in einer mittelgroßen Schüssel mit Essig und Fischsauce mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und eine Zwetschke probieren, sie sollte relativ sauer und salzig sein. Bei ­Bedarf mehr Essig oder Salz hinzufügen.
  • Das Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze erhitzen. Schweinskoteletts hineingeben und braten, bis sie auf ­einer Seite gut gebräunt sind, 4 bis 6 Minuten. Wenden und auf der anderen Seite weitere 3 bis 5 Minuten braun anbraten.
  • Das Fleisch auf einem Küchenbrett rasten lassen, währenddessen die Zwetschken-Zwiebel-Mischung in die heiße Pfanne ­geben. Von der Hitze nehmen, die Früchte umrühren und den Bratensatz mit einer Spachtel vom Pfannenboden lösen. Durch die Resthitze garen die Zwetschken und Zwiebeln leicht an.
  • Schweinskoteletts auf eine große Servierplatte geben. Mit den Zwetschken bestreuen, mit Minze garnieren und alles vor dem Servieren mit Olivenöl beträufeln.

Falstaff-Weinempfehlung

Grüner Veltliner, Weinviertel DAC Reserve
Ried Äußere Bergen 2019, Weingut Zull

Helles Grüngelb, Silberreflexe. Intensiver Duft nach Apfel, ein Hauch von Wiesen­kräutern, zarter Pfirsichtouch, einladendes Bukett. Kraftvoll, saftig, feinwürzig, eingebundener Säurebogen, weiße Tropenfrucht, tabakig im Nachhall, guter Speisenbegleiter.
zull.at, € 16,–

Mehr zum Thema
Symbolbild.
Opernball
Lammschulter-Burrito
Elīna Garanča kocht leidenschaftlich gern. Die Zutaten dafür baut sie im eigenen Garten an. Was...
Von Elīna Garanča
Opernball
Côtelette de Volaille
Piotr Beczala widmet dem Kochen genauso viel Herzblut wie dem Gesang. Mit seinen Kreationen wird...
Von Piotr Beczala
Restaurant
Top 10 Spareribs in Wien
Aromatisch mariniert, perfekt gegrillt bis das Fleisch fast vom Knochen fällt – an diesen...
Von Kristina Mitrovic, Marion Topitschnig, Bernhard Degen
Rezept
Lammhaxen-Curry
Es gibt kaum ein besseres Stück zum Schmoren als die Lammhaxe: Dank reichlich Bindegewebe und dem...
Von Severin Corti