Kulinarische Kenntnisse

Kulinarische Kenntnisse
© Shutterstock

Die Top 7 Kurse für Foodies

Kochen ist eine Kunst, aber es gibt auch viele kulinarische Fertigkeiten, die weit über das Zubereiten von Mahlzeiten hinausgehen. Hier sind sieben der besten Kurse für Gourmets.

Wenn Sie im neuen Jahr Ihre Kochkünste noch verfeinern möchten, um zu einem exzellenten Hobbykoch zu werden, dann sind diese sieben Kurse genau das Richtige, um Ihr kulinarisches Können aufs nächste Level zu heben.

Messerscharf

Über Messer Bescheid zu wissen, ist unbestreitbar der Schlüssel zu einer schnelleren und angenehmeren Küchenarbeit. Ein Workshop, in dem vermittelt wird, wie man die gängigsten Küchenmesser hält, benutzt und wie man sie schärft, ist von unschätzbarem Wert. Dazu gehört auch das Wissen, wie man Gemüse richtig tourniert, wie man Fisch filetiert oder wie man ein Huhn korrekt entbeint und füllt.

Messerkenntnisse
© Shutterstock
Messerkenntnisse

Das Metzgerhandwerk

Das gesamte Tier vom Kopf bis zum Schwanz zu verwerten, ist nicht mehr nur die Domäne von »St. Johns« Küchenchef Fergus Henderson. Er hat den Begriff »Nose to Tail Eating« geprägt und damit unzählige Köche dazu inspiriert, ganze Schlachtkörper zu kaufen, um so eine größere Vielfalt an erstklassigen Teilstücken und dabei weniger Abfall zu erzeugen. Ein guter Kurs vermittelt Kenntnisse über einheimische Rassen und nachhaltig gezüchtetes Fleisch sowie traditionelle handwerkliche Metzgerfertigkeiten.

Angehende Hausmetzger werden wissen wollen, wie man Fleisch nach Herkunft, Aussehen und Rasse auswählt, wie man ein Tier zerlegt, Fleisch aufhängt und reifen lässt und wie man aus ihnen Metzgerwaren wie Würste und andere Fleischspezialitäten herstellt.

Fleischer-Fertigkeiten
© Shutterstock
Fleischer-Fertigkeiten

Die Käseherstellung

Den Bruch und von der Molke zu trennen und Käse zu Hause herzustellen, erfordert erstaunlicherweise keine große Ausrüstung. Die einfachsten Frischkäsesorten sind schnell zubereitet und werden Ihre Freunde sicher beeindrucken. Bei der Herstellung von Käse mit gewaschener Rinde, Hart- oder Blauschimmelkäse gibt es allerdings mehr zu lernen, daher ist es am besten, sich bei einem handwerklichen Käser anzumelden, um einen echten Einblick zu bekommen.

Käse-Kenntnisse
© Shutterstock
Käse-Kenntnisse

Die Imkerei

Ein Bienenvolk zu halten war noch nie so modern wie heute. In den besten Kursen wird erklärt, welche Ausrüstung benötigt wird, wo und wie man einen Bienenstock aufstellt, wie man mit einem Bienenvolk wirtschaftet und wie der Lebenszyklus der Tiere aussieht. Und natürlich auch, wie man den Honig gewinnt. Einige Kurse in Großbritannien bieten sogar die Möglichkeit, einen eigenen Bienenstock zu entwerfen und zu bauen.

Imkerei
© Shutterstock
Imkerei

Das Räuchern

Ursprünglich dienten sie dazu, Lebensmittel haltbar zu machen. Heute gehören Pökeln und Räuchern zu den unverzichtbaren Techniken, um neue Geschmacksrichtungen und Texturen in die Küche zu bringen — ganz zu schweigen davon, dass man damit Freunde beeindrucken oder sogar ein eigenes Lebensmittelunternehmen gründen kann.

Sich die Techniken anzueignen, mit denen man Zutaten in ihrem besten saisonalen Zustand konservieren kann, ist außerordentlich bereichernd. In einem Räucherkurs erwerben Sie Kenntnisse über traditionelle Trockenpökelmethoden für durchwachsenen Speck nach Pancetta-Art, Chorizo, mit Apfelwein gepökelten Schinken sowie heiß und kalt geräucherten Fisch und Meeresfrüchte.

Räucher-Techniken
© Shutterstock
Räucher-Techniken

Fermentieren

Das Verständnis der Milchsäuregärung und das Wissen, wie man auf sichere und kreative Weise selbst eingelegtes Gemüse herstellt, ist ein entscheidender Vorteil und liegt voll im Trend. Fermentiertes von Gurken bis Sauerkraut ist nicht nur ernährungsphysiologisch wertvoll, sondern auch in Salaten, Sandwiches, auf Käseplatten und als Kimchi bei einer Vielzahl von Gerichten eine Bereicherung. Fermentiertes sorgt für zusätzlichen Pepp in Ihrer Küche.

Fermentier-Kenntnisse
© Shutterstock
Fermentier-Kenntnisse

Über Essen schreiben

Es mag nach der angenehmsten Art und Weise klingen, seinen Lebensunterhalt zu verdienen, und nach endlosem Schlemmen. Doch der Beruf des Kulinarik-Journalisten ist weitaus anspruchsvoller. Von der Einschätzung, was eine zeitgemäße Geschichte auszeichnet, wie man einen attraktiven Aufhänger formuliert, über das Pitchen, Recherchieren, auf die Wortzahl genau zu schreiben und Abgabetermine einzuhalten, sind wesentliche Fähigkeiten, die ein Food Autor braucht.

Das Verfassen von Restaurantkritiken erfordert ein tiefes kulinarisches Verständnis und das Bestreben, nicht nur den Genuss zu beschreiben, sondern auch den Geschmack, die Technik, das Ambiente und den Service, die den Restaurantbesuch unvergesslich machen. Ich gebe meine eigenen Kurse in kleinen Covid-sicheren Gruppen mit Mittagessen und auch online.

Schreibfähigkeiten
© Shutterstock
Schreibfähigkeiten

Sudi Pigott
Mehr zum Thema
Automobil
Ich sitze hinten
Autofahren und Genuss haben nicht viel gemeinsam? Da müssen wir widersprechen, nachdem wir mit dem...
Von Dominik Vombach