© Ian Ehm

Darum grillen wir jetzt Steaks von der Melone

Spitzenköchin Theresia Palmetzhofer vom »Gasthaus zur Palme« verrät die besten Rezepte fürs fleischlose Grillen.

Wer in der Schule aufgepasst hat, der weiß um die Bedeutung der Äcker und Wälder rund um Neuhofen an der Ybbs, die in einer Urkunde von 996 als »Ostarrichi« bezeichnet werden – und deshalb als Urösterreich gelten. In jüngerer Zeit ist der Ort südlich von Amstetten eher wegen des Eissalons samt Café von Familie Palmetzhofer im Gerede. Seit ein paar Jahren hat dort nämlich Tochter Theresia das Sagen und das alte Haus in »Gasthaus zur Palme« umbenannt. Seitdem hat das alte Wirtshaus einen Gastgarten mit allerhand Palmen – und drei Hauben.

Am Boden geblieben

Theresia hat nämlich bei den wirklich Großen ihrer Zunft gelernt – bei Arzak in San Sebastian und bei Filippou in Wien – und ist nicht nach Hause zurück gekehrt, um fortan nur noch Schnitzel, Schweinsbraten oder gar Pizza zu servieren. Wobei: Das gibt es alles schon auch noch in der »Palme« (Eis ebenso, man will sich ja die Stammgäste nicht vergraulen), richtig großartig kreative Küche aber wird mit genau derselben Selbstverständlichkeit serviert. Dementsprechend hoch dekoriert ist Theresias Küche mittlerweile – aber keineswegs elitär oder gar abgehoben.

Von Eis bis Steaks

Die Preise sind geradezu rührend schmal gehalten, die Portionen aber ganz und gar nicht. So kann es durchaus sein, dass man gerade bei einem herrlichen, mehrgängigen Menü im palmenbestandenen Gastgarten sitzt und plötzlich drei junge Lausbuben dastehen, die sich jeder ein Eisstanitzel bestellen – und, natürlich, ganz genauso prompt und zuvorkommend bedient werden, wie alle anderen Kunden auch. Dass eine so feinsinnige und doch bodenständige Köchin wie Theresia Palmetzhofer auch den richtigen Zugang zum vegetarischen Grillen hat, ist also nicht weiter verwunderlich: Wer so fest im lokalen Dorfleben verankert ist und gleichzeitig so viel von der Welt des ganz großen Essens erlebt und mitgestaltet hat, der weiß genau, wie sich ein unvergesslicher Grillabend auch ganz ohne kapitale Steaks, Spareribs und Secret Cuts gestalten lässt. Nicht etwa, weil wir uns diese Köstlich­keiten versagen wollen. Sondern, weil es ­riesige Freude macht, einmal etwas Neues auszuprobieren – und zu erleben, wie ­rundum glücklich und verwöhnt man sich bei einem Gelage vom Grill fühlen kann, bei dem weder Fisch noch Fleisch eine ­Rolle spielen.

Veggie Grillen

Hier geht es zu den vegetarischen Grillrezepten von Theresia Palmetzhofer.

Erschienen in
Falstaff Rezepte 02/2020

Zum Magazin

Theresia Palmetzhofer
Theresia Palmetzhofer
Köchin
Mehr zum Thema
Restaurant
Top 10 Spareribs in Wien
Aromatisch mariniert, perfekt gegrillt bis das Fleisch fast vom Knochen fällt – an diesen...
Von Kristina Mitrovic, Marion Topitschnig, Bernhard Degen