Alle Käsekaiser-Sieger. Es gratulieren AMA-Chef Günter Griesmayr und Hans Seitinger, Steirischer Agrar-Landesrat (rechts).

Alle Käsekaiser-Sieger. Es gratulieren AMA-Chef Günter Griesmayr und Hans Seitinger, Steirischer Agrar-Landesrat (rechts).
© AMA/Meyer

Die besten Käse des Landes

Aus fast 200 Einreichungen wurden in groß angelegten Verkostungen Sieger in zehn Kategorien ermittelt.

Die Käsewirtschaft fieberte seit Wochen dem Jahreshighlight der Branche entgegen, der 21. Käsekaiser-Prämierung. Im Festsaal des Red Bull-Rings im steirischen Spielberg wurden im Rahmen einer stimmungsvollen Gala am Donnerstag, 23. November, die Sieger präsentiert. Aus 196 Einreichungen wurden in zehn Kategorien die besten Käse gekürt. Eine 80-köpfige Jury – Käsesommeliers, Fachjournalisten, Produzenten und Vertreter des Handels – bestimmte in der ersten Phase aus allen Einreichungen die besten fünf Käse je Kategorie. Daraus kürt ein national und international besetztes, unabhängiges Expertengremium die Besten der Besten. Bewertet werden Geruch und Geschmack, Aussehen, Teigbeschaffenheit sowie Konsistenz.

Die Käsekaiser 2017

  • Kategorie Frischkäse: Schlierbacher Bio Ziegenfrischkäse Natur, Käserei Stift Schlierbach
  • Kategorie Weichkäse: Schärdiger Kaisertaler, Ennstal Milch
  • Kategorie Schnittkäse mild-fein: Schärdinger Bergbaron, Berglandmilch, Betrieb Feldkirchen
  • Kategorie Schnittkäse g’schmackig: Ländle Weinkäse, Vorarlberg Milch
  • Kategorie Schnittkäse würzig-kräftig: Ländle Räßkäse, Vorarlberg Milch
  • Kategorie Hartkäse: Tirol Milch Urtyroler, Tirol Milch Wörgl, Betrieb Lienz
  • Kategorie Bio-Käse: Bio+ Sennerkäse, Kärntnermilch
  • Kategorie Innovation: Die Käsemacher Sunnypepp mit Frischkäse, Die Käsemacher, Betrieb Vitis
  • Kategorie Käsespezialität und –traditionen: Schärdinger Affineur Weinkäse, Ennstal Milch
  • Beliebtester österreichischer Käse in Deutschland: Ländle Klostertaler, Vorarlberg Milch

Käsesommelière des Jahres

Die Jury kürte Diplom-Käsesommelière Marianne Winkler zur Käsesommelière des Jahres. Die verdiente Expertin möchte Menschen für guten Käse begeistern. »Mit ihrer großartigen Käse-Kompetenz berät sie Kunden in kleinen Geschäften und großen Feinkostabteilungen, am Land und in der Stadt, in der Heimat und auf Messen rund um den Globus. So viel Wissen über, Liebe zu und Leidenschaft für Käse sind es wert, Marianne Winkler zur Käsesommelière des Jahres 2017 zu küren«, begründen der Verein der Käsesommeliers Österreich und die AMA-Marketing ihre Entscheidung.

Marianne Winkler mit der begehrten Statuette.
© AMA/Meyer
Marianne Winkler mit der begehrten Statuette.

Die schönste Käsetheken

Neben den Auszeichnungen für die besten Käse wurden auch die schönsten Käsevitrinen im Lebensmittelhandel in drei verschiedenen Größenkategorien prämiert. Experten bewerten für diesen Wettbewerb in unangemeldeten und anonymen Store-Checks die fachliche Kompetenz der Thekenkräfte, das Erscheinungsbild der Vitrine sowie die Vielfalt des Angebots.

  • Schönste Käsevitrine im Lebensmittelhandel bis 600 Quadratmeter: Unimarkt Wels, Ringstraße 21, 4600 Wels
  • Schönste Käsevitrine im Lebensmittelhandel von 601 bis 1.600 Quadratmeter: Spar Markt Eybel, Aibl 72, 8552 Eibiswald
  • Schönste Käsevitrine im Lebensmittelhandel über 1.600 Quadratmeter:  Interspar Hypermarkt, Feldkirch-Altenstadt, Königshoferstraße 79, 6804 Feldkirch-Altenstadt

www.amainfo.at 

Mehr entdecken
Die Preisträger 2016 mit TV-Kaiser Robert Palfrader
Käsekultur
Die Käsekaiser sind vergeben
Zum 20. Jubiläum wurden die Sieger wie vor 20 Jahren im Wiener Palais Ferstel gekürt. Die Preise...
Von Bernhard Degen