Eva Steininger (Weingut Steininger), Leopold Groiss (Ursin-Haus Langenlois), Präsident Karl Stoss (OEOC), Geschäftsführerin Petra Stolba (Österreich-Werbung), Franz Kolm (Weingut Kolm) und Wolfgang Schwarz (Ursin-Haus Langenlois)

Eva Steininger (Weingut Steininger), Leopold Groiss (Ursin-Haus Langenlois), Präsident Karl Stoss (OEOC), Geschäftsführerin Petra Stolba (Österreich-Werbung), Franz Kolm (Weingut Kolm) und Wolfgang Schwarz (Ursin-Haus Langenlois)
© ÖOC/GEPA

Pyeongchang: Kulinarische Unterstützung für Olympia

Nicht nur die österreichischen Top-Sportler geben in Südkorea ihr Bestes, auch Winzer, Bierbrauer, Bäcker und weitere Produzenten zeigen Höchstleistungen.

Am 9. Februar starten bereits die 23. Olympischen Winterspiele in Pyeongchang. Schnittstelle der österreichischen Sportler, Medien und Feierlichkeiten wird bei den Olympischen Winterspielen in Südkorea das Österreich Haus sein. Auf mehr als 1.000 Quadratmeter versammelt sich dort das ORF-Studio, das Medienzentrum, ein Ort für Hintergrundgespräche, ein »Gala-Raum«, die »Kamin-Lounge« und eine eigene Backstube. In den Bau des Österreich Hauses wurde somit fleißig investiert, um nach außen Ski-Österreich würdig zu vertreten. Was allerdings hinter den Mauern und vor allem zwischen den erwarteten Feierlichkeiten des Österreichischen Olympischen Comités (ÖOC) und aller weitgereisten Gäste konsumiert wird, präsentiert die Heimat nach außen ebenso gut: Wobei sich die Gäste weit mehr erwarten als Brot und Spiele.

Schlumberger prickelt im Österreich Haus

1.700 Flaschen österreichischen Qualitätssekt hat Schlumberger als exklusiver nationaler Schaumweinpartner des Österreichischen Olypischen Comités mit im Gepäck. Die Traditions-Sektkellerei motiviert also bereits im Voraus – mit umgerechnet 8.500 Sektflöten für die Feierlichkeiten und das Rahmenprogramm während der knapp zweieinhalb Wochen. Gemeinsam mit dem ÖOC und seinen Athleten präsentiert sich Schlumberger in Südkorea als Botschafter österreichischer Spitzenqualität. Besonders freuen dürfen sich die heimischen Medaillengewinner: Diese erhalten bei der Medaillenfeier vor Ort eine personalisierte 1,5 Liter Magnumflasche Schlumberger Sparkling Brut. Wie viele Magnumflaschen nach Pyeongchang mitreisen, bleibt allerdings offen.

ÖOC-Präsident Karl Stoss und Schlumberger (Neo-)Vorstand Arno Lippert
© GEPA/ÖOC
ÖOC-Präsident Karl Stoss und Schlumberger (Neo-)Vorstand Arno Lippert

Von Andau in die ganze Welt

Ein besonders Großer unter den Rotweinen mischt sich ebenso ins Österreich Haus und somit mitten unter die Top-Athleten: Der Rotwein Big John. 1.200 Flaschen vom Weingut Scheiblhofer reisen vom burgenländischen Andau nach Pyeongchang. Bereits seit Olympia 2016 in Rio de Janeiro unterstützt das Weingut die österreichischen Sportler und ist somit mitunter für den Weingenuss im Österreich Haus verantwortlich. Die Cuvée aus den Sorten Zweigelt, Cabernet Sauvignon und Pinot Noir ist vor allem durch ihre Würze und Vollmundigkeit beliebt.

Erich Scheiblhofer
© Scheiblhofer
Erich Scheiblhofer

»Geon-Bae« - ein kräftiges Prost aus dem Kamptal

Österreichs größte Weinstadt Langenlois blickt den Olympischen Winterspielen schon ebenso motiviert entgegen wie ihre heimischen Winzer-Freunde. Denn wer Österreich sagt, muss auch Grüner Veltliner sagen. Die Vinothek Ursin Haus ist erneut Supporter des Österreichischen Olympischen Comités. Spitzenweingüter wie Bründlmayer, Rabl, Steininger, Jurtschitsch, Topf, Schloss Gobelsburg und Kolm runden das vinophile Angebot mit einer edlen Auswahl an Weinen ab. Als exklusiver Weißwein-Lieferant des ÖOC bringen die Weingüter ihren Gästen mit Grünem Veltliner und Riesling den Geschmack des fernen Kamptals ins Österreich Haus.

© Ursin Haus Langenlois

300 Tonnen Lebensmittel

Im öffentlich zugänglichen Außenbereich des Österreich Hauses gibt es für die Gäste Glühwein, Kaiserschmarren und Schnitzel. Dafür und für andere Köstlichkeiten aus der Heimat wurden insgesamt 18 Container mit 300 Tonnen Lebensmittel, darunter zwei Tonnen Käse und 1,5 Tonnen Schinken und Speck, per LKW und Schiff aus Österreich nach Südkorea transportiert. Und auch das backaldrin-Kornspitz-Team ist bereits in Pyeonchang gelandet. Mit im Gepäck haben sie zehn Tonnen Bäckerei Rohstoffe, womit 150.000 verschiedene Gebäcksorten, drei Tonnen Brot und 2.500 Kilogramm Kuchen für die Athleten und Gäste frisch gebacken werden.

Auch das Bier, das den österreichischen Sportlern und den Gästen ein Gefühl von Heimat vermitteln soll, ist 9.808 Kilometer weit gereist. Bereits im November wurden 360 50-Liter-Fässer Bier von der Salzburger Stiegl-Brauerei verschifft. Bei jeder neuen Medaille soll ein neues Fass angeschlagen werden.

Rafaela Mörzinger
Redaktions- und Portalmanagerin Falstaff Schweiz
Bernhard Degen
Autor
Mehr zum Thema
Kulinarik
Crispy smashed Potato Salad
Diese Neuauflage des klassischen Kartoffelsalats entpuppt sich als Hit auf Social-Media-Plattformen...
Von Redaktion