© Julian Kutos

Flammkuchen mit karamellisiertem Gemüse

Diese Herbstvariante von Julian Kutos bringt viel frisches Gemüse ins Spiel.

Julian Kutos

Für den Flammkuchen-Teig:

Zutaten (3 Personen)
350 g Weizenmehl**
150 ml Wasser
3 EL Olivenöl
1 EL Sojasauce
Prise Zucker
Prise Salz

Für den Belag:

Zutaten (3 Personen)
250 g Créme Fraiche
250 g Sauerrahm
2 TL Salz
2 Stück rote Paprika
2 Stück gelbe Paprika
1 Stück Lauch
etwas frischer Thymian
5 EL Teriyaki Sauce (z.B. Kikkoman)
3 EL Olivenöl
Prise Salz

Zum Servieren:

Zutaten (3 Personen)
Schnittlauch
Schwarzer Pfeffer
  1. Für den Teig, alle Zutaten zu einem Teig kneten. Teig abschmecken. Teig für zirka 10 Minuten kneten. Den Teig mit Folie einwickeln und für 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Backofen für 30 Minuten auf 250°C Ober/Unterhitze vorheizen. Den Teig portionieren und sehr dünn ausrollen. Sauerrahm mit Crème Fraîche, Olivenöl und Salz in einer Schüssel cremig rühren. Paprika und Lauch in dünne Ringe schneiden. Salzen, Thymian darüber streuen und mit Olivenöl und Teriyaki Sauce beträufeln. In einer Pfanne anbraten, bis das Gemüse karamellisiert.
  3. Den Teig mit der Sauerrahm-Creme großzügig bestreichen. Karamellisiertes Gemüse hinzugeben. Den Flammkuchen in der untersten Schiene backen. Je nach Größe 8 bis 15 Minuten backen, bis der Rand braun ist und die Creme geschmolzen.
  4. Flammkuchen teilen und heiß servieren. Mit fein gehacktem Schnittlauch bestreuen, pfeffern.

**in Österreich Type 700, in Deutschland Type 550.

Tipp:

Besonders gut schmeckt der Flammkuchen vom Grill. 

Zum Rezept-Video:

Julian Kutos
Julian Kutos
Blogger
Mehr zum Thema