© SiljeAO/Shutterstock

»Soletti« feiert 75. Jubiläum: Schlichte Salzstangen auf einem lauten Snack-Markt

Kulinarik
Snack
Jubiläum

Die simple, dafür aber zeitlose Erfolgsrezeptur eines Wirtschaftswunder-Snacks aus der Steiermark - und was ein Rotationsschneider damit zu tun hat.

Die uns bekannten »Soletti« werden seit 75 Jahren in der Steiermark, in Feldbach, hergestellt. Das Wort hat sich längst als Synonym für Salzstangen etabliert. Dabei begann die Geschichte des ikonischen Snacks mit der Suche nach einer Lösung. Im Jahr 1901 gründeten die Brüder Josef und Ludwig Zach die »Erste österreichische Dampfbäckerei«. Neben den anfänglichen traditionellen Backwaren wie Brot und Brezeln stellte diese im Jahr 1922 erstmals »Feldbacher Zuckerzwieback« her. Zu dieser Zeit wurden die Brezeln noch mit der Hand geformt, da sich dieses Verfahren allerdings als äußerst zeitaufwändig herausstellte waren die Brüder Zach auf der Suche nach Methoden ihre Arbeitsabläufe weiterhin effizient zu halten. Der damals neu entwickelte Rotationsschneider führte zur Geburt der »Soletti«-Salzstangen, die sich rasch zu einem beliebten Snack entwickelten. Mit der Aufnahme der Salzstangerl in das Sortiment der Bäckerei begann die Erfolgsgeschichte der Familie Zach, denn nach dem Erfolg des Salzstangerls wurden 1933 die ersten Baby-Brezeln auf dem Markt eingeführt. Bereits 1949 wurde die Produktlinie für Salzgebäck eingeführt, in diesem Jahr wurde auch die Marke »S O L E T T I« geboren.

»Soletti« haben mittlerweile Ikonenstatus und sind ein Synonym für Salzstangerl.
© SiljeAO/Shutterstock
»Soletti« haben mittlerweile Ikonenstatus und sind ein Synonym für Salzstangerl.

Bereits zu den Anfängen der Marke, wurde diese im blau-gelben Design präsentiert – zweifelsohne wurde hier der Grundstein des Wiedererkennungswertes der Marke aber vor allem des Produktes gelegt. Im Laufe der Jahre etablierte sich Soletti als eine führende Marke für Salzstangerln in Österreich. Im Jahr 1998 wurde »Soletti« von der »Kelly«-Gesellschaft übernommen.

Simple Rezeptur mit Durchschlagskraft

Wie hält sich »Soletti« nun seit über sieben Jahrzehnten auf dem lauten Snack-Markt? Die Antwort dürfte in der kurzen Zutatenliste liegen. Bereits zu Beginn des Salzstangerls ist den Brüdern Josef und Ludwig Zach ein Spagat zwischen süchtig machender Herbe und salzigem Gaumenkitzel gelungen. Das geschmackliche Understatement gepaart mit dem schlanken Format ....

Die Verpackung von »Soletti« im Laufe der Jahre.
© Kellys
Die Verpackung von »Soletti« im Laufe der Jahre.

Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Tamara Kalny
Autor
Mehr zum Thema
Kirsch-Schoko-Parfait
Ein köstliches gefrorenes Dessert, das sich ganz ohne Eismaschine zubereiten lässt.
Von Redaktion