Foodstyling: Gitte Heidi Rasmussen

Foodstyling: Gitte Heidi Rasmussen
© Stine Christiansen

Gebackene, gefüllte Zucchiniblüten mit Mozzarella und Prosciutto Crudo

Wenn sich die ­geschmolzene Mozzarella aus der unendlich zarten, knusprigen Blüte der Zucchini ergießt, dann ist der Höhepunkt des Sommers erreicht: Besser wird es nicht!

Zubereitungszeit: 00:30

Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Zutaten (4 Personen)
100 g Mozzarella oder Fior di latte
100 g Prosciutto Crudo
8 große Zucchiniblüten
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Salz
8 Blätter Basilikum

Für den Teig

Zutaten (4 Personen)
150 g Mehl, glatt (+ etwas mehr zum Bestäuben)
1 Ei
250 ml Prosecco

Zutaten (4 Personen)
Erdnussöl zum Frittieren

Zubereitung:

  • Mozzarella und Prosciutto in Streifen schneiden, die leicht in die Zucchiniblüten passen.
  • Mozzarellastücke auf ein Stück Küchenrolle legen, mit einem weiteren Stück -Küchenrolle trocken tupfen und 10 Minuten weiter trocknen lassen. Gut salzen und pfeffern.
  • Vorsichtig die Blütenstände aus dem Inneren der Zucchiniblüten entfernen. Jede Blüte mit etwas Mozzarella, Prosciutto und einem Basilikumblatt füllen.
  • Aus Mehl, Ei, Prosecco und Salz einen einfachen Backteig herstellen – es ist nicht weiter tragisch, wenn er nicht ganz glatt ist.
  • Blüten mit ein wenig Mehl bestäuben und vorsichtig zudrehen. Durch den Backteig ziehen und bei 180 °C im Öl knusprig herausbacken.
  • Kurz auf Küchenpapier abtropfen, salzen und pfeffern und servieren.

Erschienen in
Falstaff Rezepte 02/2021

Zum Magazin

Mehr zum Thema
Symbolbild.
Opernball
Lammschulter-Burrito
Elīna Garanča kocht leidenschaftlich gern. Die Zutaten dafür baut sie im eigenen Garten an. Was...
Von Elīna Garanča
Opernball
Côtelette de Volaille
Piotr Beczala widmet dem Kochen genauso viel Herzblut wie dem Gesang. Mit seinen Kreationen wird...
Von Piotr Beczala
Opernball
Bacalao al Pil-Pil
Für die spanische Opernsängerin Serena Sáenz schafft Essen eine Verbindung zu ihren Wurzeln.
Von Serena Sáenz
Rezept
Gefüllte Hähnchenflügel
Ein Geschmackserlebnis, das nicht nur den Gaumen, sondern auch die Fingerfertigkeit herausfordert.
Von Redaktion