© Ian Ehm

Kueh Rose (Rosenküchle) mit schwarzem Sesam

Achtung: Für diese prächtigen Kekse brauchen Sie eine spezielle Form aus dem Asia-Shop (oder aus dem Internet). Dann aber sind sie blitzschnell gemacht – und so gut!

Ethel HoonJakob Zeller

Zubereitungszeit: 00:15

ca. 50 Stück

Zutaten
410 g Reismehl
600 ml Kokosmilch
90 g Tapiokastärke
3 Eier
100 g Wasser
120 g Staubzucker
40 g Schwarzer Sesam
Salz
Öl zum Frittieren
  • Alle Zutaten für den Teig zu einem glatten Teig verrühren. Er sollte die Konsistenz von flüssigem Pfannkuchenteig haben, falls nötig, mehr Wasser hinzugeben. 12 Stunden rasten lassen.
  • Öl in einen Topf geben und auf 160 °C erhitzen. Die Kueh-Rose-Formen 5 Minuten im Öl baden, bis sie heiß sind. Mit einer Zange oder mit Stäbchen aus dem Öl nehmen und kurz abtropfen lassen. Bis knapp unter den Rand in den Teig tauchen (ca. 5 Sekunden), sodass der Teig darauf haftet, und wieder zurück ins Öl geben. Sobald die Küchle eine goldbraune Farbe haben, aus dem Öl nehmen, von der Form lösen und auf einem Gitter abtropfen lassen. Am besten noch warm servieren.

Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Erschienen in
Falstaff Rezepte 06/2023

Zum Magazin

Ethel Hoon
Koch
Jakob Zeller
Koch
Mehr zum Thema
Kulinarik
Der Tomatensuppen-Kuchen
Das Dessert kombiniert die herzhafte Wärme einer Tomatensuppe mit der angenehmen Süße eines...
Von Redaktion