© Julian Kutos

Pastrami-Sandwich aus dem Film Harry & Sally

Im Filmklassiker Harry & Sally isst Meg Ryan ein Pastrami-Sandwich. Hier finden Sie das Rezept dazu.

Zutaten (2 Personen)
4 Scheibe(n) Roggenbrot (z.B. Landbrot von Kasses)
1 kg Pastrami (schön saftig, also keinesfalls mager, z.B. von Fleischerei Hödl oder Thum Schinken)
4 EL American »Spicy Brown Mustard« z.B. Gulden’s (Eigenimport), ersatzweise Colmans English Mustard
6 frische Dillgurken (aus einem polnischen oder russischen Geschäft)
4 Tomaten, eventuell Kraut
  • Pastrami etwa 2 Stunden vor Gebrauch aus dem Kühlschrank nehmen. Im Dampfgarer 15-20 Minuten erhitzen.
  • Ersatzweise im Dämpfeinsatz eines Kochtopfs über gesalzenem, kochenden Wasser erwärmen.
  • Währenddessen die Roggenbrotscheiben großzügig mit scharfem Senf beschmieren.
  • Pastrami gegen die Faserrichtung mit einem richtig scharfen Messer in ca. 2 mm Scheiben schneiden. Auffächern und in unvernünftig reichhaltiger Menge auf jeweils eine Scheibe auftürmen, ca. 250 g je Portion. Die Pastrami-Reste für das Katerfrühstück aufbewahren.
  • Mit der anderen Scheibe besenften Roggenbrots belegen, andrücken und in der Hälfte durchschneiden.
  • Dillgurken je nach Größe der Länge nach vierteln oder halbieren, Tomaten ebenfalls vierteln und das warme Sandwich mit Bier und eisgekühltem Wodka servieren.

Tipp:

Die russische Community in Wien kauft ihre Gurken gern am Kutschkermarkt bei Emils Gemüsestand.

VIDEO EINBETTEN



Erschienen in
Dinner for Two – Falstaff Rezepte 01/2018

Zum Magazin


Mehr zum Thema