Die besten Restaurants in Mannheim

Sortieren nach
Zur Karte
Zur Liste
Sortieren nach
Ethno/International

Das beliebte Restaurant von Gabriele und Norbert Dobler ist eine Mannheimer Institution. Hier punkten die französisch angehauchte Gourmetküche, eine umfangreiche Weinkarte und der herzliche Service.

Seckenheimer Straße 20, 68165 Mannheim, Deutschland
Modern/Kreativ

Mannheim wird von seinen Einwohnern scherzhaft als kleines New York bezeichnet – und im Opus V wird bewiesen, dass sich die Quadratestadt tatsächlich auch kulinarisch mit jeder Metropole dieser Welt messen kann.

O5 9–12, 68161 Mannheim, Deutschland
Luxus/High End

Eigentlich ist der schöne Ausblick über die Dächer von Mannheim fast verschwendet. Man kann den Blick sowieso nicht von den fein arrangierten Tellern nehmen. Besonders: die Regenbogenforelle.

O5 9–12, 68161 Mannheim, Deutschland
Ethno/International

An manchen Ecken Mannheims hat man ohnehin das Gefühl, eher in Marseille zu sein – jetzt schmeckt es hier auch so. Herrliche Blutwurst, frische Austern und ein Sashimi von der Meeräsche zum Niederknien.

Lameystraße 17, 68165 Mannheim, Deutschland
Modern/Kreativ

Gerade einmal drei Hauptgerichte verzeichnet die Speisekarte im »Friedrichs«, einem charmanten Lokal im Stadtzentrum Mannheims. Die Auswahl leidet trotzdem nicht, schließlich findet sich ein gutes Dutzend weiterer Speisen in der Karte, die unter Kleinigkeiten firmieren. Man könnte meinen, das »Friedrichs« sei somit ausgerichtet, im Einklang mit der aktuellen Mode auch in gehobenen Restaurants Speisen zum Teilen anzubieten, also auf das sogenannte Foodsharing. Leider spielt die Möblierung nicht mit, denn an den kleinen Bistrotischen finden nur mit großer Anstrengung mehr als zwei Kleinigkeiten auf einmal Platz, was hungrige Besucher auf eine Geduldsprobe stellt. Ein Abend hier ähnelt eher einer Stop-and-go-Fahrt. Die Speisen selbst sind etwas wechselhaft. Bei unserem Besuch zeigte sich insbesondere die Forelle Matjes Art auf der Höhe, die mit grünem Apfel und Roter Bete säurebetont angerichtet war. Ebenfalls gut, wenngleich nicht sonderlich aufregend: der gratinierte Ziegenkäse mit gehobeltem Fenchel und karamellisierten Walnüssen. Der Teig der Teigtäschle war hart geraten, die Füllung, ein Ragout vom Ochsenschwanz, hingegen tadellos. Auch das Tataki vom Rind war unauffällig. Am Ende steht ein gemischtes Fazit: Mit ein bisschen mehr Detailgenauigkeit und Feineinstellungen ließe sich die Küchenleistung leicht um einiges steigern. Dass hier Ambitionen schlummern, verrät jedenfalls ein Blick in die (von Deutschland dominierte) kennerhaft kuratierte Weinkarte. Der Service agiert freundlich, weiß aber auf Nachfrage häufig nicht weiter. Auch hier liegt Verbesserungspotenzial.

Friedrichsplatz 14, 68165 Mannheim, Deutschland
Klassisch/Traditionell

Neckarstraße 58, 68259 Mannheim, Deutschland
Modern/Kreativ

6. Etage engelhorn Mode im Quadrat O5, 9-12, 68161 Mannheim, Deutschland

Seckenheimer Hauptstraße 114, 68239 Mannheim, Deutschland