Symbolbild © Yaruniv Studio/Shutterstock

Steak Tartare auf klassische Art

Rezept
Rindfleisch
kochen

Traditionell wird Steak Tartare ganz frisch bei Tisch angemacht – macht Hayward auch.

Tim Hayward

Zubereitungszeit: 00:30

Zutaten (2 Personen)
300 g Rindsfilet
3 Sardellenfilets
20 g Nonpareille-Kapern, gesalzen
1 Gewürzgurke, fein gehackt
2 große Eidotter
20 g Dijonsenf
30 g Schalotte, fein gehackt
20 g krause Petersilie, Blätter gezupft und fein gehackt
Olivenöl nach Geschmack
Zitronensaft nach Geschmack
Salz
schwarzer Pfeffer
Tabasco nach Geschmack
Worcestershiresauce nach Geschmack
Toast zum Servieren
  • ½ Stunde vor dem Essen das Fleisch in den Gefrierschrank legen. Sobald es vollständig gekühlt und fest ist, kann es viel feiner geschnitten und gewürfelt werden. In kleine Würfel schneiden, dann mehrmals mit dem Messer über den Haufen gehen, bis das Fleisch fein gehackt ist.
  • Sardellen, Kapern und Gewürzgurke zu einer Paste hacken, dann mit Dotter und Senf in einer Schüssel vermengen. Langsam das Olivenöl unter ständigem Rühren einträufeln, bis die Mischung aufgeschlagen ist, dann Zitronensaft, Salz und Pfeffer nach Geschmack hinzufügen.
  •  Das Fleisch, die Schalotte und die Petersilie hinzufügen und gründlich vermischen. Tabasco und Worcestershiresauce nach Geschmack hinzufügen (in meinem Fall eine Menge).
  • Moderne Brasserie-Praxis ist es, Tatare mit Pommes zu servieren, aber ich bin ein Fan von Originalität, also halte ich mich an Toast.

Nichts mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

Tim Hayward
Autor
Mehr zum Thema
Kirsch-Schoko-Parfait
Ein köstliches gefrorenes Dessert, das sich ganz ohne Eismaschine zubereiten lässt.
Von Redaktion