Nachhaltig auf den Asitz: Die Leoganger Bergbahnen setzen beim Treibstoff auf Pflanzenkraft. © saalfelden-leogang.com/Michael Geißler

Nachhaltig auf den Asitz: Die Leoganger Bergbahnen setzen beim Treibstoff auf Pflanzenkraft. © saalfelden-leogang.com/Michael Geißler

Als eine der ersten Regionen Österreichs: Saalfelden Leogang mit »Umweltzeichen« zertifiziert

Für die Vergabe des unabhängigen Gütesiegels werden unter anderem Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit, Entsorgungsmanagement, Mobilität und Ressourcenmanagement bewertet.

von Alexander Schöpf
17. Januar 2024

Belohnung für nachhaltiges Engagement: Saalfelden Leogang ist mit dem »Österreichischen Umweltzeichen für Destinationen« zertifiziert worden – als eine der ersten Regionen des Landes.

Das Umweltzeichen ist eine Bestrebung, den österreichischen Tourismus nachhaltiger zu gestalten. Für die Vergabe des unabhängigen Gütesiegels werden unter anderem Maßnahmen im Bereich Nachhaltigkeit, Entsorgungsmanagement, Mobilität und Ressourcenmanagement bewertet. Und genau das hat sich Saalfelden Leogang als Klimabündnis-Betrieb bereits seit langem auf die Fahnen geschrieben.

Green Events, saubere Energie und Co.

Das Thema Nachhaltigkeit findet sich in diversen Maßnahmen und Projekten in der Region Saalfelden Leogang wieder. So setzen die Leoganger Bergbahnen als erstes Seilbahnunternehmen Österreichs für die gesamte Fahrzeugflotte auf HVO100-Krafstoff, der aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird und bis zu 90 Prozent CO2 eingespart.

Zudem wird seit 2018 100 Prozent des benötigten Stroms aus regionalen Energiequellen bezogen, wie zum Beispiel Wasserkraft. Auch die Gemeinden engagieren sich stark, Saalfelden beispielsweise durch die Teilnahme am »e5«-Programm für Energieeffizienz und Leogang mit dem Einsatz des »Loigom-Soifen Shuttle«. Saalfelden Leogang ist nicht nur Klimabündnis-Betrieb, sondern auch Mitglied bei »respACT«.

Meilenstein und Richtschnur

»In unseren Bestrebungen zum Thema Nachhaltigkeit ist die Zertifizierung ein Meilenstein und gleichzeitig eine Richtschnur für die nächsten Jahre. Wir möchten, ohne erhobenen Zeigefinger, ein Beispiel für andere Regionen sein. Eine nachhaltig orientierte Destination ist möglich und für einen attraktiven Lebensraum für uns alle erstrebenswert«, kommentiert Thomas Wurzinger, zuständig für das Nachhaltigkeitsmanagement in der Saalfelden Leogang Touristik GmbH, die Auszeichnung.

Lesenswert

Winzer Philipp Grassl © Philipp Horak

Winzer Philipp Grassl © Philipp Horak

Carnuntum

Entdecke Carnuntum: Österreichs Bio-Wein-Vorreiter

Mit beeindruckenden 64 Prozent biologisch bewirtschafteten Rebflächen zeigt das Weinbaugebiet im Osten Niederösterreichs, wie nachhaltiger Weinbau die Branche revolutioniert und den Weg in eine umweltfreundlichere Zukunft weist.

© Transgourmet

© Transgourmet

Handel

Neue Maßstäbe in der Regionalität: »Transgourmet« launcht »Unsere Region«

Der Großhändler will in Deutschland mehr Transparenz und Qualität auf den Tisch bringen.

Die »Soulsisters« Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer © Soulsisters' Hotel

Die »Soulsisters« Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer © Soulsisters' Hotel

Interview

»Durch das Rebranding sind viele Stammgäste weggefallen«

Warum das Konzept des Kapruner »Soulsisters’ Hotel« dennoch ein Erfolg ist, wieso sie den elterlichen Betrieb komplett umgekrempelt haben und wie sie traditionellen alpinen Charme mit kosmopolitischer Eleganz vereinen, verraten die beiden Schwestern Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer im PROFI-Interview.

© Shutterstock

© Shutterstock

Tourismus

© Shutterstock

© Shutterstock

Deutschland

Fußball-EM, Taylor Swift und Co. lassen die Hotelpreise kräftig steigen

Das Fußballgroßereignis und Konzerte internationaler Stars sorgen in Städten wie München und Dortmund zum Teil für eine Verdoppelung und Verdreifachung der Übernachtungspreise.

Eva Fricke © Anja Jahn

Eva Fricke © Anja Jahn

Weinbau

Weinanbau nachhaltig und neu gedacht: Eva Fricke präsentiert ihr Vitiforst-Projekt

Auf den historischen Weinbergsparzellen des legendären Weinguts »Schloss Eltz« will die hessische Winzerin neue Maßstäbe für die Zukunft des Weinanbaus setzen.

Meist gelesen

»AUTfluencerin« Lieselotte und Influencerin xLaeta © Kaiserschnitt Film GmbH

»AUTfluencerin« Lieselotte und Influencerin xLaeta © Kaiserschnitt Film GmbH

Social Media

#iamAUT-Initiative: »Österreich Werbung« schickt Influencer in Social-Media-freie Auszeit

Die deutsche Lifestyle-Influencerin xLaeta hat die Auszeit für einen Entspannungsurlaub in Salzburg genutzt, während ihr Account in der Zwischenzeit von einer »normalen« Österreicherin übernommen wurde. Die Aktion soll zum Handyverzicht im Urlaub anregen.

© Pexels/Polina Tankilevitch

© Pexels/Polina Tankilevitch

Reisen

So revolutioniert die Gen Z den Reisemarkt

Der Trendreport »Next Generation Hotels« der »Prodinger Tourismusberatung« analysiert die Erwartungen und Anforderungen der jungen Gäste an die Hotellerie.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird auch der Schutz von Meeresschildkröten unterstützt. © Troy Mayne/WWF

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird auch der Schutz von Meeresschildkröten unterstützt. © Troy Mayne/WWF

Nachhaltigkeit

»Novotel« geht Partnerschaft mit dem WWF ein

Die französische Hotelmarke und die Umweltschutzorganisation werden sich mittels wissenschaftlich basierter Aktionen und Erhaltungsprojekten gemeinsam für den Schutz und die Wiederherstellung der Ozeane einsetzen.

Hallstatt leidet schon seit Jahren unter Overtourism. © Shutterstock

Hallstatt leidet schon seit Jahren unter Overtourism. © Shutterstock

Tourismus

Die zwei Gesichter des Tourismus: Das freut und frustriert Einheimische am meisten

Ein neues Analyseinstrument durchleuchtet die Stimmung in touristischen Orten und Regionen und zeigt die Auswirkungen auf die Lebensqualität der dort lebenden Bevölkerung.

Elena Linke © Koncept Hotels

Elena Linke © Koncept Hotels

Nachhaltigkeit

»Koncept Hotels«: Nachhaltigkeit wird zur Chefinnen-Sache

Geschäftsführungsmitglied Elena Linke wird sich um die systematische Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen und ESG-Kriterien in der Führungsspitze kümmern.

Thomas Heit © The Passenger Hotel

Thomas Heit © The Passenger Hotel

Karriere

Thomas Heit wird General Manager für neues Hotel in Salzburg

»The Passenger Hotel« richtet einen starken Fokus auf Businessreisende sowie Meetings und Events.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!