© Messe Berlin GmbH

© Messe Berlin GmbH

»ITB Berlin«: So präsentiert sich Österreich auf der weltgrößten Tourismusmesse

64 Tourismuspartner stellen sich dem internationalen Publikum auf 750 Quadratmetern Standfläche vor. »Österreich Werbung« wird neue Kommunikationslinie präsentieren.

von Alexander Schöpf
20. Februar 2024

Vom 5. bis 7. März ist es wieder soweit: Die »Internationale Tourismus-Börse« (ITB), die weltgrößte Tourismusmesse, steigt in Berlin. Zum zweiten Mal ist sie als reine B2B-Fachmesse angelegt und das Tourismusland Österreich hat eine starke Präsenz angekündigt. Wie die »Österreich Werbung« (ÖW) am Dienstag mitteilt, werden auf dem Österreich-Stand insgesamt 64 Tourismuspartner den Messebesucher:innen den Facettenreichtum des Urlaubslandes Österreich vorstellen. Länderpartner in diesem Jahr ist »SalzburgerLand Tourismus«. Neu dabei: Die »Austrian Leading Sights«, die mit 27 bekannten Sehenswürdigkeiten vertreten sind und für einen starken Kultur-Fokus am Stand sorgen.

»Österreich setzt als beliebtes Urlaubsland seit Jahren erfolgreich auf Qualität. Darüber hinaus hat Österreich als ehrgeiziges Ziel, mit zu den nachhaltigsten Tourismusdestinationen der Welt zu gehören und platziert sich auch auf der internationalen Bühne mittlerweile ganz vorne«, sagt so Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler. »Die Präsenz Österreichs auf der ITB, der größten Tourismusmesse im wichtigsten Herkunftsmarkt Deutschland, ist mehr denn je von immenser Bedeutung. Der heimische Tourismus lebt auch in Zeiten der Digitalisierung weiterhin vor allem von authentischen Verbindungen, persönlichen Kontakten und dem direkten Austausch.«

Präsentation der neuen Kommunikationslinie

Der neu gestaltete Österreich-Stand im »Hub 27«, Standnummer 106 bietet auf insgesamt 750 Quadratmetern ausreichend Raum für die Aussteller:innen, ihre Produkte den Einkäufer:innen vorzustellen und neues Business anzubahnen.

Ein Highlight des diesjährigen ITB-Auftritts wird die Präsentation der neuen Kommunikationslinie der ÖW sein, die den Besucher:innen durch den Österreich-Stand selbst, authentische Bildwelten und eine Inszenierung im Rahmen der Abendveranstaltung nähergebracht werden soll. Symbolisch für die neue Kommunikationslinie stehen auch ausgewählte Botschafter:innen aus Österreich: Stardesignerin Lena Hoschek oder Pater Ludwig Wenzl vom Stift Melk werden neben anderen vor Ort sein und präsentieren, was das Urlaubsland Österreich für sie bedeutet.

»Es war uns in diesem Jahr sehr wichtig, gemeinsam mit der gesamten Branche noch schlagkräftiger aufzutreten«, verrät ÖW-Geschäftsführerin Astrid Steharnig-Staudinger. »Die neue Kommunikationslinie, die wir in Berlin erstmalig präsentieren, soll auffallen und unverfälschte Gefühle abseits der typischen Werbeklischees zeigen.«

Fokus auf Wintertourismus und Ski-WM

Neben acht Landestourismusorganisationen und den »Austrian Leading Sights« wird Österreich 2024 durch eine breite Palette an Aussteller:innen auf der ITB präsentiert. Der diesjährige Bundesländer- und Kulinarikpartner des Österreich-Standes ist das »SalzburgerLand« und legt dabei seinen Fokus auf die FIS Alpinen Ski Weltmeisterschaften 2025 in Saalbach Hinterglemm. Kulinarisch werden die Gäste am Stand mit Spezialitäten aus Salzburg verwöhnt, zubereitet vom österreichischen Sternekoch Franz Raneburger und seinem Eventcatering »Edelweiß«.

»Im Mittelpunkt unseres Auftritts stehen unsere Wintersportkompetenz und die Ski-Weltmeisterschaften 2025 in Saalbach als weltweit beachtetes Top-Sportevent«, so Leo Bauernberger, Geschäftsführer der »SalzburgerLand Tourismus Gesellschaft«. »Dabei spannen wir den Bogen von großem Sport zu unseren Kulturangeboten von Weltformat und gewähren mit dem Salzburger Landestheater einen ersten exklusiven Einblick in das Musical ›Skiverliebt‹, das rund um die WM Premiere feiern wird.«

Lesenswert

»Bonvivant«-Chef Jules Winnfield © Sarah Schlopsnies

»Bonvivant«-Chef Jules Winnfield © Sarah Schlopsnies

Vegetarisch

Kulinarische Talente im Fokus: Auszubildende servieren 4-Gang-Dinner im »Bonvivant«

Der Abend in dem Berliner Lokal steht ganz im Zeichen der vegetarischen Küche.

Jury-Mitglied Aaron Waltl mit den drei Erstplatzierten in der Kategorie »Küche« 2023: Theresa Putz (3. Platz), Sanna Elisa Kabas (1. Platz) und Mario Ludwig (2. Platz). © Conny Leitgeb Photography

Jury-Mitglied Aaron Waltl mit den drei Erstplatzierten in der Kategorie »Küche« 2023: Theresa Putz (3. Platz), Sanna Elisa Kabas (1. Platz) und Mario Ludwig (2. Platz). © Conny Leitgeb Photography

Young Talents Cup

»Falstaff Young Talents Cup 2024«: Jubiläumsedition feiert ein Jahrzehnt kulinarischer Spitzenleistungen

Zum zehnten Mal versammelt der YTC die besten Nachwuchstalente der Gastronomie, damit sie ihre Kreativität und ihr Können unter Beweis stellen können.

© Riccardo Giorato/Unsplash

© Riccardo Giorato/Unsplash

Hotellerie

Online-Reisebüros: »Booking« bleibt der unangefochtene Marktführer

Aktuelle Erhebung zeigt, dass Buchungsportale den Hotelvertrieb in Europa immer mehr dominieren.

Symbolbild © FamVeld

Hotel

EM-Sensation für Österreich: »Burgenland Tourismus« verzeichnet Nächtigungsrekorde im Mai

Viele Feiertage in dem Monat und eine erfolgreiche Partnerschaft mit der Nationalmannschaft bringen dem Bundesland ein Plus im Tourismussektor.

Die »Soulsisters« Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer © Soulsisters' Hotel

Die »Soulsisters« Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer © Soulsisters' Hotel

Interview

»Durch das Rebranding sind viele Stammgäste weggefallen«

Warum das Konzept des Kapruner »Soulsisters’ Hotel« dennoch ein Erfolg ist, wieso sie den elterlichen Betrieb komplett umgekrempelt haben und wie sie traditionellen alpinen Charme mit kosmopolitischer Eleganz vereinen, verraten die beiden Schwestern Jessica Leitner-Reitzer und Jennifer Franic-Reitzer im PROFI-Interview.

© Shutterstock

© Shutterstock

Tourismus

Meist gelesen

© Shutterstock

© Shutterstock

Deutschland

Fußball-EM, Taylor Swift und Co. lassen die Hotelpreise kräftig steigen

Das Fußballgroßereignis und Konzerte internationaler Stars sorgen in Städten wie München und Dortmund zum Teil für eine Verdoppelung und Verdreifachung der Übernachtungspreise.

»AUTfluencerin« Lieselotte und Influencerin xLaeta © Kaiserschnitt Film GmbH

»AUTfluencerin« Lieselotte und Influencerin xLaeta © Kaiserschnitt Film GmbH

Social Media

#iamAUT-Initiative: »Österreich Werbung« schickt Influencer in Social-Media-freie Auszeit

Die deutsche Lifestyle-Influencerin xLaeta hat die Auszeit für einen Entspannungsurlaub in Salzburg genutzt, während ihr Account in der Zwischenzeit von einer »normalen« Österreicherin übernommen wurde. Die Aktion soll zum Handyverzicht im Urlaub anregen.

© Pexels/Polina Tankilevitch

© Pexels/Polina Tankilevitch

Reisen

So revolutioniert die Gen Z den Reisemarkt

Der Trendreport »Next Generation Hotels« der »Prodinger Tourismusberatung« analysiert die Erwartungen und Anforderungen der jungen Gäste an die Hotellerie.

Hallstatt leidet schon seit Jahren unter Overtourism. © Shutterstock

Hallstatt leidet schon seit Jahren unter Overtourism. © Shutterstock

Tourismus

Die zwei Gesichter des Tourismus: Das freut und frustriert Einheimische am meisten

Ein neues Analyseinstrument durchleuchtet die Stimmung in touristischen Orten und Regionen und zeigt die Auswirkungen auf die Lebensqualität der dort lebenden Bevölkerung.

Die Lobby des »Fourside Freiburg«, das jetzt zum Portfolio der »HR Group« gehört. © Centro Hotel Group

Die Lobby des »Fourside Freiburg«, das jetzt zum Portfolio der »HR Group« gehört. © Centro Hotel Group

Hotellerie

»HR Group« übernimmt Hotelportfolio der »Centro Hotel Group«

Über 2.800 Zimmer in Deutschland, Österreich und den Niederlanden gehen dadurch in den operativen Betrieb des Berliner Hotelbetreibers über.

»Post Vienna Blues«-Sujet in New York. © Vienna Tourist Board/Michael Nagle

»Post Vienna Blues«-Sujet in New York. © Vienna Tourist Board/Michael Nagle

Marketing

»WienTourismus« spricht »Reisewarnung« für Wien aus

»Post-Vienna-Blues«: In einer Kampagne in den USA und Kanada warnt die Marketingorganisation vor einem psychologischen Phänomen, das Reisende nach ihrem Aufenthalt in der Bundeshauptstadt heimsuchen kann.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!