Patrick Martinelli ist Geschäftsführer und Master Destiller bei Rick Spirits © Rick Spirit

Patrick Martinelli ist Geschäftsführer und Master Destiller bei Rick Spirit

© Rick Spirit

Martinelli: »Das sogenannte ›Daytime Drinking‹ erfreut sich immer größerer Beliebtheit.«

Untertags, aber ohne Alkohol: So könnten auch klassische Cocktails wie Gin & Tonic, London Mule, Mojito oder etwa Pina Colada komplett alkoholfrei, aber bei 100 Prozent Geschmack, genossen werden – sagt Martinelli.

von redaktion
09. August 2022

PROFI: Der neue Standort in Wien, das neue Rick Lab – wie kam es dazu? Welche Möglichkeiten ergeben sich dadurch?
Patrick Martinelli: Ein Ort, an dem Kreative und Gin-Liebhaber auf ihre Kosten kommen – das ist die Rick Spirit World. In der ersten Gin-Erlebniswelt Österreichs haben unsere Kunden auf zwei Ebenen und rund 500 Quadratmetern die Möglichkeit, unsere Premium-Spirituosen zu verkosten und mir bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Aber auch als Event-Location ist das Rick Lab perfekt: Die Räumlichkeiten mit einem eigenen Catering, großer Küche inklusive Granitbar, Barkeeper und DJ sowie einer großzügigen Lounge Area eignen sich als Location für Veranstaltungen für zehn bis zu 100 Personen.

»Spirituosen-Liebhaber und Unternehmen haben im Rick Lab die Möglichkeit, sich ihr ganz persönliches Gin-Rezept zu kreieren.«
Patrick Martinelli, Geschäftsführer und Master Destiller Rick Spirit

Welches Produkt-Portfolio umfasst Rick Spirit?
Zu Beginn 2016 drehte sich alles um Gin – bio, regional, nachhaltig und in Handarbeit hergestellt. 2019 wurde ein neuer Weg eingeschlagen und das erste alkoholfreie Destillat Rick Free auf den Markt gebracht, welches die Zukunft für weitere alkoholfreie Destillate bei Rick Spirit ebnete. Mittlerweile führt Rick Spirit neben dem Gin-Sortiment (alkoholisch und nicht alkoholisch) das Sortiment Rick Caribbean. Hierzu zählen unter anderem ein karibischer Rum XO und zwei alkoholfreie Rum Destillate (gleichzusetzen mit weißem und braunem Rum).

Wie gefragt sind personalisierte Brandings, ab wann machen sie Sinn?
Das Thema Individualität wird in Zukunft eine sehr große Rolle spielen. Sowohl als Person als auch als Unternehmen möchte man sich von der Masse abheben. Im Rick Lab haben Spirituosen-Liebhaber und Unternehmen die Möglichkeit, sich ihr ganz persönliches, individuelles Gin-Rezept zu kreieren. Das beinhaltet auch das Design der Flasche und des Labels mit dem Rick Labeldesigner. Durch die Verwendung von besonderen Zutaten wie etwa Trüffel, Honig oder Wasabi entstehen viele sehr individuelle und einzigartige Kreationen.

2019 wurde das erste alkoholfreie Destillat Rick Free auf den Markt gebracht. © Lupi Spuma
2019 wurde das erste alkoholfreie Destillat Rick Free auf den Markt gebracht.
© Lupi Spuma

Wohin geht der Trend Spirituosen/Destillate?
Der Trend hin zu Low ABV oder Non-Alcoholic ist definitiv da. Das sogenannte »Daytime Drinking« erfreut sich immer größerer Beliebtheit und so können auch klassische Cocktails wie Gin & Tonic, London Mule, Mojito oder etwa Pina Colada komplett alkoholfrei genossen werden – bei 100 Prozent Geschmack!

INFO

Rick Spirit World
Margaretenstraße 22
1040 Wien

Erschienen in

Falstaff Profi Magazin

Nr. 02/2022

Zum Magazin

Lesenswert

Anne Schüller, Foto beigestellt

Anne Schüller, Foto beigestellt

Interview

»Eine Vielzahl österreichischer Hoteliers ist bei Nachhaltigkeit, Transformation und Innovation weit vorn mit dabei«

Zukunft meistern: Wie Pioniere und Übermorgengestalter die Branche vorantreiben und warum die menschliche Komponente trotz Technologisierung entscheidend bleibt, verrät die Managementdenkerin und Autorin Anne M. Schüller im exklusiven PROFI-Interview.

Der 6. und 7. Bezirk – wie die Mariahilfer Straße – sind besonders beliebt bei der Standortsuche. © Shutterstock

Der 6. und 7. Bezirk – wie die Mariahilfer Straße – sind besonders beliebt bei der Standortsuche. © Shutterstock

Wien

Wiener Gründerboom führt zu starker Nachfrage nach freien Geschäftslokalen

Vor allem in Gastronomie und Handel ist der Bedarf groß.

Itshe Petz und Io Tondolo © Thomas Galli-Magerl

Itshe Petz und Io Tondolo © Thomas Galli-Magerl

Interview

»Die ganze ›Absteige zur bärtigen Therese‹ ist ein queerer Raum«

Im steirischen Trahütten hat mit der »Absteige zur bärtigen Therese« vergangene Woche Österreichs erstes dezidiert queeres Hotel aufgesperrt. PROFI hat sich mit den Betreibern Itshe Petz und Io Tondolo zum Interview getroffen.

Roland Grain © Ardgowan Distillerie

Roland Grain © Ardgowan Distillerie

Whisky

»Wir wollen den besten und umweltfreundlichsten Whisky erschaffen«

»Potstill«-Chef Roland Grain ist drauf und dran, sich den Traum einer eigenen Distellerie in Schottland zu erfüllen, die auch noch die erste CO2-negative Brennerei der Welt werden soll.

Günther Praher © wernerharrer.com

Günther Praher © wernerharrer.com

Interview

»KI-basierte Lösungen werden das Marketing und den Vertrieb im Tourismussektor tiefgreifend verändern«

»Incert eTourismus«-CEO Günther Praher verrät im Gespräch mit PROFI, wie er die »Art und Weise des digitalen Schenkens, Erlebens und Belohnens« in Hotellerie und Gastro »revolutionieren« will, welche Digitalisierungstrends es im Tourismussektor gibt und warum KI in der Branche noch unterschätzt wird.

Christian Bär © Alpenhof Murnau

Christian Bär © Alpenhof Murnau

Interview

Christian Bär: »Wir werden wohl wieder kleinere Brote backen müssen«

Der Hotelier und Bezirksvorsitzende für Oberbayern des DeHoGa Bayern über Greenwashing, regionale Verwurzelung sowie die Herausforderungen, die das Jahr 2024 mit sich bringt.

Meist gelesen

© Ludwig Schedl

Foto beigefügt

Charity

Das »Theaterhotel 2024« im »Hotel Savoyen«: Schüler:innen setzen ein Zeichen für soziales Engagement

Die »HLTW13 Bergheidengasse« organisiert gemeinsam mit prominenten Künstlern am 24. Februar 2024 das Charity-Event »Das Theaterhotel« im »Austria Trend Hotel Savoyen«. Schüler:innen zeigen ihr Können im gesamten Eventmanagement und setzen sich für das indische Dorfbauprojekt »Stein auf Stein« ein.

»WienTourismus«-Direktor Norbert Kettner © WienTourismus/Peter Rigaud

»WienTourismus«-Direktor Norbert Kettner © WienTourismus/Peter Rigaud

Kongresse

Tagungstourismus: Wien sichert sich weltgrößten Kongress für Datenvisualisierung

Die »Visualization Conference« wird mehr als 1.000 Wissenschaftler:innen in die Bundeshauptstadt bringen.

Josef Donhauser, Bernie Rieder und Philipp Zinggl © Fat Monk

»DoN Group«-Chef Josef Donhauser, Executive Chef Bernie Rieder und Managing Director Fresh Casual Restaurants Philipp Zinggl © Fat Monk

Gastronomie

Auf Expansionskurs: Die »DoN Group« startet mit großen Plänen in das neue Jahr

Nach Neueröffnung in Österreich will Gastro-Unternehmer Josef Donhauser seine Fühler auch nach Deutschland ausstrecken.

Valentin Haas, Foto beigestellt

Valentin Haas, Foto beigestellt

Interview

»Gen Z«: Generation mit hohen Ansprüchen

Psychologe Valentin Haas verrät, wie die »Gen Z« die Unternehmenskulutur in der Hotellerie und Gastronomie verändert und wie Unternehmen die junge Generation wirklich für sich gewinnen können.

Petra Huber, Andreas Ernhofer, Günther Fuchs, Anita Petschning und Sabine Weber-Treiber, Foto beigestellt

Petra Huber, Andreas Ernhofer, Günther Fuchs, Anita Petschning und Sabine Weber-Treiber, Foto beigestellt

Charity

Bergheidengasse: »Martin Widemann Wein-Charity« war ein voller Erfolg

Schüler, Spitzen-Köche, Top-Winzer und Lehrpersonal haben sich in den Dienst der guten Sache gestellt und die Gäste haben es mit einer Spendensumme gedankt, die die Erwartungen weit übertroffen hat.

© C. Stadler/Bwag

© C. Stadler/Bwag

Wien

Bundesbad Alte Donau: Pächter für »Tante Emma«-Laden und Pop-up-Gastronomie gesucht

Der Kiosk im Eingangsbereich wird gerade renoviert und soll in Zukunft alles anbieten, was bei einem klassischen Aufenthalt im Freibad nicht fehlen darf.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!